Das Bundeskartellamt zeigt in einer Sektoruntersuchung „Submetering“ eine hohe Anbieterkonzentration und Wettbewerbshemmnisse auf. In der Presse wurde in den letzten Tagen intensiv darüber berichtet. In der Zusammenfassung der Ergebnisse ging das Kartellamt aber bereits im Mai 2017 davon aus, dass ein "wettbewerbsloses Oligopol" zumindest bei den Marktführen techem und ista vorliegt. Mittelständische Messdienste begegnen dem und setzen schon jetzt die vom Kartellamt geforderte Interoperabilität von Zählsystemen ein und erhöhen damit den Wettbewerb. Damit setzen sie am größten Kritikpunkt der Wettbewerbshüter an; der fehlenden Interoperabilität von Zählersystemen, die den Anbieterwechsel fast unmöglich machte.   

Ein mittelständischer Messdienstanbieter, die EAD Gruppe, mit über 20 regional tätigen EAD Abrechnungsdienst-Partnern ist hierbei ein wichtiger Treiber der Intensivierung des Wettbewerbs durch den Einsatz interoperabler, OMS basierter digitaler Messdienstlösungen. EAD setzt damit jetzt schon den vom Bundeskartellamt genannten Kritikpunkt bzgl. Interoperabilität um. OMS ist ein zukunftssicherer Kommunikationsstandard, da er auf Europäischen Normen basiert und von der Industrie getragen wird. EAD hat die gesamte Messdienst-Wertschöpfungskette optimiert, digitalisiert und modularisiert. Dies schafft Effizienzvorteile und erhöht die Wettbewerbsfähigkeit.

So setzt EAD bspw. auf das eigenentwickelte interoperable EAD Funksystem. Dies besteht aus OMS-fähigen Messgeräten, -Funktechnik und -Software. Zum Einsatz kommen dabei ausschließlich qualitativ hochwertige OMS Messgeräte und neueste Funktechnik führender Hersteller. Die EAD Messdienst-Software EAD HK und die dazugehörigen Apps der Digital Metering Plattform (DMP) haben sich über viele Jahre in der Branche bewährt.  Alle Komponenten sind am Markt frei erhältlich und das Funksystem basiert auf dem zukunftsfähigen internationalen Kommunikationsstandard OMS, Open Metering System. Dieser ermöglicht den interoperablen, d.h. herstellerunabhängigen Geräteeinsatz. Das Erklärvideo „EAD Funkablesung“ zeigt im Überblick die Funktionsweise und Vorteile des OMS Funksystems auf.  https://youtu.be/Kga7WX6e5sM.


EAD bietet mit dem OMS Funksystem eine Komplettlösung an, welche die Messdienstprozesse wie das Geräte-/Auftragsmanagement, Ablesung, Abrechnung und Wartung mit der EAD Software und deren Apps optimal unterstützt. Die EAD Funkablesung schafft zugleich auch Zukunftssicherheit. So ermöglicht diese die in der Energie-Effizienz-Richtlinie (EED) vorgesehene „Fernauslesbarkeit von Geräten“ und die kostengünstige Bereitstellung von Verbrauchserfassungs- und Abrechnungsinformationen wie der geforderten „unterjährige Verbrauchsabrechnung“.

Kunden profitieren dabei durch mehr Wettbewerbsfähigkeit, Kundenzufriedenheit und sind auf die Zukunft vorbereitet. Die regionalen EAD-Partner sind bundesweit vertreten und überzeugen durch eine ausgewiesene Dienstleistungsqualität. Eine hohe technologische Innovationskraft und Effizienz bei der Heizkostenabrechnungserstellung bietet EAD Kunden ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis und stellt damit eine klare Alternative zu den marktbeherrschenden Wettbewerbern dar.

Mit dem einfachen EAD Wechselservice wird der Anbieterwechsel leicht gemacht. Die EAD Vertragsexperten analysieren hierbei die bestehenden Verträge, erstellen Migrationspläne und individuelle Angebote. Ebenso werden alle Kündigungsmodalitäten durchgeführt. Anschließend erfolgt die digital unterstützte Gerätemontage, vollautomatisierte Ablesung und Abrechnung statt.

Über die EAD Energieabrechnungs-Systeme GmbH

Heizkostenabrechnungs-Dienst: regional – innovativ – effizient

EAD führt bundesweit mit seinen über 20 regional tätigen EAD Abrechnungsdienst-Partnern das gesamte Spektrum eines Abrechnungsdienstes; von der Beratung, Gerätevermietung, dem Geräteverkauf und der Installation bis hin zur Ablesung und Abrechnung des Wärme- und Wasserverbrauchs.  Die Philosophie von EAD ist es, die Heizkostenabrechnungen in den regionalen EAD Standorten aus einer Hand und komplett zu erstellen. Kunden profitieren dadurch von kurzen Wegen, kompetenter Beratung und innovativen Lösungen. Zu den Kunden von EAD zählen Hausverwaltungen, Bauträger, Hauseigentümer und Wohnungsunternehmen. Diese schätzen an EAD die hohe Kompetenz, Zuverlässigkeit und den direkten persönlichen Kontakt.

EAD gehört MeasureNet an, dem Netzwerk unabhängiger mittelständischer Messdienste. MeasureNet schafft Markttransparenz; die Weiterbildungs- und Zertifizierungsangebote der MeasureNet Akademie stärken das Know-how. Mit dem innovativen Qualitätssiegel "Zertifizierte Messdienst-Qualität" wird ein hoher Leistungsstandard bei der Erstellung von Heizkosten- und Nebenkostenabrechnung gewährleistet.

Weitere aktuelle Informationen im Web unter http://www.ead-heizkostenabrechnung.de und auf Facebook https://www.facebook.com/ead.heizkostenabrechnung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EAD Energieabrechnungs-Systeme GmbH
Falkenstraße 12c
83071 Stephanskirchen
Telefon: +49 (8036) 91078-0
http://www.ead-systeme.de

Ansprechpartner:
Georg Eutermoser
Telefon: +49 (8036) 91078-0
Fax: +49 (8036) 9047-36
E-Mail: georg.eutermoser@ead-systeme.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Handgas ohne Musik

Egal ob Einwohner, Pendler oder Touristen: Seit gut zwei Monaten können sie sich noch umweltfreundlicher in der Frankfurter Innenstadt fortbewegen. Und das dank „Frank-e“. Das Sharing-Angebot der Süwag ist aus der Mainmetropole nicht mehr wegzudenken Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Helikopter befliegt 110-kV-Freileitungen

Der Stromversorger WEMAG lässt vom 20. bis zum 23. August 2019 wieder Teile des Hochspannungsnetzes der WEMAG Netz GmbH in Westmecklenburg und im Norden Brandenburgs mit einem Helikopter in geringer Höhe befliegen. In diesem Jahr Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Rechtliche Rahmenbedingungen für BHKW-Anlagenbetreiber

Die Kenntnis der umfangreichen und meist sehr komplexen gesetzlichen Rahmenbedingungen ist heute für eine erfolgreiche und wirtschaftliche BHKW-Planung unverzichtbar. Problematisch ist dabei, dass die rechtlichen Rahmenbedingungen sehr vielfältig sind und vom Genehmigungsrecht, über steuerliche Aspekte Read more…