Die BMZ Gruppe mit Sitz in Karlstein am Main investiert weitere 120 Mio. Euro in den Ausbau der Fertigung von Batteriesystemen. „Bis Ende September 2019 wird der zweite von drei Bauabschnitten in Karlstein fertig sein, in dem hightech Produkte gebaut werden“, so Sven Bauer, Eigentümer der BMZ Gruppe.

Am Standort Karlstein wird eine zusätzliche Produktionshalle mit 3.000m² Produktionsfläche und 80 Büroarbeitsplätzen für das weitere Wachstum gebaut. Die Inbetriebnahme ist für September 2019 geplant. Zeitgleich wird ein 20m hohes Logistikzentrum mit 12.000 Palettenstellplätzen bis Oktober 2019 entstehen, um jeden Kunden in Europa rechtzeitig mit den entsprechenden Batterien beliefern zu können.

Zuwachs an Arbeitsplätzen


Parallel werden auch die Werke in Polen und in China erweitert. In Summe investiert BMZ 120 Mio. Euro in diese Zukunftsbranche, um auch die Arbeitsplätze am Standort Deutschland langfristig zu sichern. „Schon 2019 entstehen durch den Neubau alleine im Werk Karlstein weitere 300 Arbeitsplätze“, so Sven Bauer.

BMZ sucht im Rahmen der Expansion durchgehend Entwickler für Hard- und Software sowie auch Mitarbeiter für den Aufbau von Produktionslinien wie z. B. Betriebsschlosser (m/w), Elektriker (m/w) und SPS-Programmierer (m/w).

Lithium-Ionen Batterien – Made in Germany

Unter anderem baut BMZ am Standort Karlstein Batterien für Kräne, Bagger, Busse aber auch Rasenroboter sowie Elekrofahrräder. Höchst innovativ und stark wachsend ist der Bereich der solaren Heimspeicher, die den überschüssigen Strom der Photovoltaikanlage speichern und das Einfamilienhaus unabhängig vom öffentlichen Stromnetz machen.

Solche Speicher sorgen dafür, dass der Privatmann keinen Strom mehr kaufen muss, sondern autark wohnen kann. Dies ermöglicht monatliche Ersparnisse z.B. von ca. 150 Euro. Für solche Speicher samt Solaranlage existieren mittlerweile Leasingmodelle für unter 100 Euro im Monat, wodurch diese Systeme rentabel werden.

Über die BMZ Batterien-Montage-Zentrum GmbH

Die BMZ-Gruppe ist ein Global Player in der Produktion von Lithium-Ionen-Systemlösungen. Die Gruppe hat ihren Hauptsitz in Deutschland und unterhält Produktionsstätten in China, Polen und den USA sowie Niederlassungen in Japan und Frankreich. Darüber hinaus gibt es weltweit Forschungs- und Entwicklungsstandorte. Rund 3.000 Mitarbeiter arbeiten weltweit für die BMZ Gruppe.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BMZ Batterien-Montage-Zentrum GmbH
Am Sportplatz 28
63791 Karlstein
Telefon: +49 (6188) 9956-0
Telefax: +49 (6188) 9956-900
http://www.bmz-group.com

Ansprechpartner:
Nico Unger
Marketing Manager
Telefon: +49 (6188) 9956-770
E-Mail: nico.unger@bmz-group.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

CONET-Spendenwettbewerb 2019: Vereine und Initiativen können sich um insgesamt 10.000 Euro bewerben

Das Hennefer IT-Beratungshaus CONET lädt ab heute wieder gesellschaftlich engagierte Organisationen, Vereine und Initiativen aus der Region um Hennef und aus dem gesamten Rhein-Sieg-Kreis ein, sich für eine Beteiligung am CONET-Spendenwettbewerb 2019 zu bewerben. Die Read more…

Firmenintern

Deutschlands beste Jobs mit Zukunft

Für viele Menschen ist die Sicherheit des Arbeitsplatzes das wichtigste Merkmal für die Annahme einer Stelle. In diesem Zusammenhang wurde auch in diesem Jahr von der Zeitschrift Focus Money deutschlandweit untersucht, bei welchen Unternehmen Beschäftigte Read more…

Firmenintern

Familienunternehmen empfängt Führungskräfte

Mehr als dreißig jüngere Führungskräfte aus der Region besuchten den Hauptsitz der Firma Remmers in Löningen, um sich über das Unternehmen und seine Arbeitsprozesse zu informieren. Begrüßt wurden die Wirtschaftsjunioren der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer Read more…