Mit heimatec.Capto™ erweitert heimatec seine Produktpalette um ein weiteres modulares Schnellwechsel-Werkzeugsystem, das die Effizienz bei Rüst- und Wechselzeiten entscheidend steigert. heimatec.Capto™ ist äußerst flexibel und bietet eine breite Modularität an festen und angetriebenen Werkzeugen sowie eine hohe Verfügbarkeit der Wechseleinsätze für Drehmaschinen und Bearbeitungszentren. heimatec.Capto™ ist eine von vielen Innovationen, die heimatec zur AMB präsentiert.

Mit heimatec.Capto™ erweitert heimatec sein Produktangebot an modularen Schnellwechsel-Werkzeugsystemen. Besonderer Vorteil ist die wesentliche Verringerung der Rüst- und Wechselzeiten bei gleichzeitig hoher Werkzeugflexibilität. Neben einer breiten Palette an angetriebenen und festen Standardwerkzeugen wird mit dem heimatec.Capto™ Programm auch eine Vielzahl spezifischer Werkzeugaufnahmen angeboten, die maschinenoptimiert ausgelegt sind.

Das modulare Schnellwechselsystem heimatec.Capto™ zeichnet sich durch eine kompakte Bauweise mit kurzer Auskraglänge aus, wodurch hohe Schnittgeschwindigkeiten realisiert und gleichzeitig beste Oberflächenqualitäten erzielt werden können. Das heimatec.Capto™ Schnellwechsel-Werkzeugsystem ist für die Größen C3, C4, C5, C6 und C8 erhältlich. heimatec setzt ausschließlich Original-Capto™-Bauteile der Firma Sandvik ein.


Über heimatec GmbH Präzisionswerkzeuge

heimatec ist seit über 30 Jahren auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von hochpräzisen festen und angetriebenen Werkzeugen für Drehmaschinen und Bearbeitungszentren spezialisiert. Das gesamte Werkzeugsortiment umfasst rund 30.000 Produkte. heimatec gehört zu den internationalen Technologie- und Qualitätsführern von Präzisionswerkzeugen. heimatec mit Hauptsitz in Renchen, Deutschland, besitzt eigene Tochterunternehmen in den USA, Indien und Russland und verfügt über ein weltweites Netz an Handelspartnern.

Weiterführende Informationen unter www.heimatec.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

heimatec GmbH Präzisionswerkzeuge
Carl-Benz-Straße 4
77871 Renchen
Telefon: +49 (7843) 9466-0
Telefax: +49 (7843) 9466-66
http://www.heimatec.de

Ansprechpartner:
Markus Gschwind
Marketingleiter
Telefon: +49 (7808) 9438200
Fax: +49 (7843) 9466-66
E-Mail: marketing@heimatec.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

140 Jahre Armaturenwerk Altenburg (AWA)

Das 1879 gegründete Armaturenwerk Altenburg (AWA) gehört zu Europas führenden Herstellern von Ventilen, Schaugläsern und Fittings für die Kälte- und Klimatechnik. Nun jährt sich die Gründung des thüringischen Traditionsunternehmens zum 140. Mal. Mit einem reichen Read more…

Maschinenbau

Zahnstangengetriebe ganz einfach selbst zusammenstellen

Bisher war die Anfrage nach 3D-CAD-Modellen beim Automatisierungsspezialisten LEANTECHNIK mit einer Wartezeit verbunden, da nur große Datenpakete heruntergeladen werden konnten. Der neue Produkt-Konfigurator ermöglicht es Ingenieuren jetzt, gezielt die Bauteile zu konfigurieren und herunterzuladen, die Read more…

Maschinenbau

Dosieren und mischen ohne Luft und Feuchtigkeit

Nach seinen jüngsten Innovationen für den luftfreien Wechsel von Spannring-Deckelfässern und die hochpräzise Kleinstmengen-Applikation niederviskoser Kunstharze präsentiert TARTLER auf der Composites Europe (10. – 12.9.2019) nun seine nächste Neuheit: Die Vakuum-Entgasungsstation T-EVAC für die prozessintegrierte Evakuierung von Read more…