Holzbauteile aus Holzarten mit einer nicht ausreichenden Dauerhaftigkeit sollten gemäß der DIN 68800 mit einem vorbeugenden bioziden Holzschutz ausgestattet werden. Nichts desto trotz ist ein chemischer Holzschutz im Einzelfall mit dem Auftraggeber zu vereinbaren. Das heißt, dass Auftraggeber sich auch bewusst gegen einen bioziden Holzschutz entscheiden könen. Bei Holz der Dauerhaftigkeitsklassen 1 oder 2 wie z.B. Teak oder Eiche ist ein solcher Schutz verzichtbar. Das neue Induline SW-935 ist frei von filmkonservierenden und holzschützenden Bioziden. Somit bietet es sich als Alternative zu herkömmlichen Holzschutzmitteln für die Holzvorbereitung im Fensterbau an. Diese Alternative folgt dem Grundsatz „So viel biozider Holzschutz wie nötig, so wenig wie möglich“. Das wasserbasierte Produkt kann als farblose Imprägnierung (1:1 mit Wasser), Grundierung für Holz-Alu-Fenster (anwendungsfertig) und Schleifgrund (1:3 mit Wasser) eingesetzt werden.

Als Imprägnierung wirkt das Produkt holzverfestigend und vermindert die in Verbindung mit farbigen Grundierungen mögliche Fleckenbildung. Als Schleifgrund dient es als „Wässerungshilfe“: Die Holzfasern werden aufgerichtet und lassen sich optimal in einem Schleifgang entfernen. Als Grundierung für Holz-Alu-Fenster empfiehlt sich das Produkt, da es den Holzfarbton nicht verfälscht. Induline SW-935 lässt sich manuell (z.B. im Tauchbecken) als auch maschinell (z.B. Sprühtunnel und Flutanlagen) aufbringen. Dabei trocknet es schnell und lässt sich schon nach vier Stunden überarbeiten bzw. sehr gut schleifen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.remmers.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Remmers GmbH
Bernhard-Remmers-Straße 13
49624 Löningen
Telefon: +49 (5432) 830
Telefax: +49 (5432) 3985
http://www.remmers.com


Ansprechpartner:
Marlene Nordenbrock
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (5432) 83-223
Fax: +49 (5432) 83-708
E-Mail: presse@remmers.de
Christian Behrens
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (5432) 83-858
Fax: +49 (5432) 83-708
E-Mail: cbehrens@remmers.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Industrieroboter mit Lasersystem strukturiert große Flächen hochpräzise und nahtlos

Um die technische Funktion, Haptik und Optik von Werkstücken wie Interieur-Bauteilen im Automobilbau zu beeinflussen, werden große Flächen mit dem Laser strukturiert. Damit die Form gleichmäßig mit sich wiederholenden Mustern und Texturen versehen werden kann, Read more…

Produktionstechnik

Alcomet feiert die Einweihung seiner HybrEx®25 von SMS group

Die Firma Alcomet AD mit Sitz in Shumen, Bulgarien, hat ihre neue HybrEx®25 von SMS group (www.sms-group.com) eingeweiht. Die Presse gehört zu einer neuen Generation von Strangpressen, die mit einem innovativen Antriebskonzept ausgestattet sind. Im Read more…

Produktionstechnik

Es wächst weiter.. das Spektrum an DNV-GL geprüften RUD Produkten

Nutzer von RUD Produkten schätzen die Qualität und Sicherheit der Fabrikate, die aus der schwäbischen Ideenschmiede kommen. Dass RUD auch im Maritim- und Offshore-Bereich für absolute Zuverlässigkeit steht, unterstreicht das Prüfsiegel des DNV•GL, das RUD Read more…