Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit der Firma Briloner Leuchten GmbH & Co. KG, die wir als neuen Kunden gewinnen konnten. proLogistik wird das Lagerverwaltungssystem pL-Store® im neuen Logistikzentrum in Meschede implementieren.

Unter dem Motto >> Light. Inspired by life. << bereichern die Briloner Leuchten jedes Zuhause mit dem passenden Licht – heute, morgen und in Zukunft. Das Unternehmen bietet ein umfangreiches Sortiment designorientierter Leuchten mit modernsten LED-Technologien. Gegründet vor fast 40 Jahren in Brilon im Sauerland, werden die Produkte konsequent weiterentwickelt – mit hohem technischen Niveau und einem guten Gespür für Markt und Trend. Am Firmensitz in Brilon arbeiten heute auf einer Fläche von ca. 25.000 m² rund 200 Mitarbeiter in Vertrieb, Verwaltung, Entwicklung und Logistik.

Kaufentscheidung fiel bei Referenzbesichtigung
Der Neubau des neuen Logistikzentrums der Briloner Leuchten am Standort Meschede ist bereits in vollem Gang und wird im Jahr 2019 den produktiven Betrieb aufnehmen. Nach Referenzbesichtigungen in den Lägern von vergleichbaren Kunden von proLogistik konnten wir das Unternehmen für unsere Lagerverwaltungssoftware pL-Store® begeistern. Zu den vorrangigen Zielen des Projekts zählen die Planung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Logistik, bei dem die Transparenz über alle Lagerprozesse sichergestellt ist. Alle innerbetrieblichen logistischen Prozesse vom Wareneingang über die Transporte, Kommissionierung, Verpackung und Warenausgang sollen zukünftig mit Hilfe des Lagerverwaltungssystems pL-Store® abgebildet werden. Ziel der Implementierung ist eine Produktivitäts- und Effizienzsteigerung sowie eine Gewährleistung der Bestandssicherheit.


Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen der Briloner Leuchten GmbH & Co. KG und freuen uns sehr auf das gemeinsame Projekt!

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

proLogistik GmbH + Co KG
Fallgatter 1
44369 Dortmund
Telefon: +49 (231) 5194-0
Telefax: +49 (231) 5194-4900
http://www.proLogistik.com

Ansprechpartner:
Lisa Müller
Marketing
Telefon: +49 (231) 5194-4183
Fax: +49 (231) 5194-4910
E-Mail: L.Mueller@prologistik.com
Caroline Pitzer
Marketingleitung
Telefon: +49 (231) 5194-0
E-Mail: presse@prologistik.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Spectrami holt Michael Ibe für Europa

Spectrami, einer der aktuell wachstumsstärksten Value Added Distributoren (VAD) mit klarem Fokus auf Nischentechnologien aus den Bereichen Informationssicherheit, Compliance und Rechenzentrumsinfrastruktur, verstärkt sein Team in Europa und startet mit einem neuen Technical & Pre Sales Read more…

Firmenintern

Förderverein Lichtblick und Schule St. Franziskus freuen sich über Spenden von Hymer-Leichtmetallbau

Gleich zwei regionale Institutionen freuen sich in diesem Jahr über eine Spende des Steigtechnik- und Automotive-Spezialisten Hymer-Leichtmetallbau: Der Erlös aus der internen Weihnachtstombola des Wangener Unternehmens kommt bereits zum sechsten Mal dem örtlichen Förderverein Lichtblick Read more…

Firmenintern

Follow-up China: WRO Informationsfahrt nach China trägt erste Früchte

Die Informationsfahrt der Wirtschaftsregion Ortenau (WRO) nach China vom vergangenen November trägt erste Früchte. Die WRO hatte mit einer 40köpfigen Delegation mehrere chinesische Regionen bereist und dabei zahlreiche Kontakte in Unternehmen und Forschungszentren geknüpft. In Read more…