Der 985Q ist Teil der Differenzdrucksensor-Serie 985 von Beck, die auch die Druckgeber 985M (Zweileiterausführung) und 985A umfasst. Der wichtigste Unterschied zwischen dem 985M und dem 985A ist die Nullpunktkalibration. Während sie beim 985M manuell erfolgt, wird sie beim 985A in kurzen Zeitabständen automatisch vorgenommen. Dank diesem automatischen Nullpunktabgleich stellt die Nullpunktdrift kein Problem mehr dar. 

Auch der 985Q kann mit automatischem Nullpunktabgleich aufwarten, hält aber zusätzlich noch acht verschiedene Messbereiche in einem Messumformer bereit. Die Produktvarianten 985M und 985A werden mit höchstens zwei festen Messbereichen kalibriert, während beim 985Q acht verschiedene Einstellungen zur Verfügung stehen. Die acht Messbereiche reichen von -100…+100 Pa bis 0…2500 Pa, womit sich der 985Q hervorragend als Allzweckmessumformer für mehrere Messpunkte mit unterschiedlichen Druckeinstellungen eignet. Zur Volumenstrombestimmung mittels Differenzdruckmessung kann die Form des Ausgabesignals über eine Steckbrücke von linear auf radiziert umgeschaltet werden.

Damit ist der 985Q sehr vielseitig einsetzbar. Standardmässig ist der Messumformer nach IP65 geschützt, wodurch er sich hervorragend für Druck- und Durchflussmessungen sowie Wächteranwendungen in anspruchsvollen Einsatzgebieten eignet, z. B. zur dynamischen Filter- und Lüfterüberwachung, in der Gebäudeautomation und für Klimasysteme und andere Industrieanwendungen. Optional verfügt der Messumformer zudem über einen einstellbaren Transistorschaltausgang (npn NO) mit einer maximalen Schaltleistung von 30 VDC/100 mA.


Zur Stromversorgung des 985Q dient eine Dreileiterkonfiguration mit 18…30 VAC/VDC, womit für die Ausgabe 0…10 VDC bzw. 4…20 mA (Umschalten via Steckbrücke) zur Verfügung stehen. Der 985Q ist mit und ohne integriertes Display (rote LEDs) verfügbar und ist in einem Temperaturbereich von 0…+50°C und einem Feuchtigkeitsbereich von 0…95 % rH nutzbar. Die beiden 4- bzw. 6-mm-Druckverbindungen aus Metall vereinfachen den Anschluss von Leitungen. Der Messumformer ist CE- (EN 61326) und RoHS-konform (2011/65/EG).

Produkt Details

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

PEWATRON AG
Thurgauerstrasse 66
CH8052 Zürich
Telefon: +41 (44) 87735-00
Telefax: +41 (44) 87735-25
http://www.pewatron.com

Ansprechpartner:
Gaby Schwendener
Marketing + Pressearbeit
Telefon: +41 (44) 8773509
Fax: +41 (44) 8773525
E-Mail: gaby.schwendener@pewatron.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kategorien: Elektrotechnik

Zusammenhängende Posts

Elektrotechnik

Dewert zeigt vernetzte Systemlösung und neue Einzelantriebe auf der MEDICA 2018

Die DewertOkin GmbH zeigt auf der diesjährigen MEDICA 2018 vom 12. bis zum 15. November in Düsseldorf ihr erweitertes Produktportfolio für den Pflege- und Krankenhaussektor. Im Vordergrund steht das vernetzte System Dewert Care® Connect zur Read more…

Elektrotechnik

Prozessabläufe steuern ohne teure SPS

Mit dem Multifunktionscontroller (HE 5697 MFC) von HESCH kann jeder Verfahrenstechniker komplexe Ablaufsteuerungen selbst erstellen. Programmierkenntnisse wie bei einer SPS sind nicht erforderlich. Wie der MFC funktioniert und welche Möglichkeiten er bietet, erfuhren kürzlich die Read more…

Elektrotechnik

Protokoll-Wechsel im Handumdrehen

SOLID67 sind die neuen kompakten I/O-Module von Murrelektronik. Sie machen Installationen im Feld einfacher und sind besonders attraktiv für Anwendungen mit IO-Link-Sensoren und -Aktoren. Sie stellen gleich acht IO-Link-Steckplätze in unmittelbarer Prozessnähe zur Verfügung, binden Read more…