Die Projektwoche für technisch-naturwissenschaftlich-interessierten Mädchen ging mit dem Workshop „Coaching4future“ im BIZ der Agentur für Arbeit in Schwäbisch Hall zu Ende. Die Veranstalterinnen Monika Kreh von der Lernenden Region Heilbronn-Franken und Susanne Ehrmann von der Agentur für Arbeit hatten Besuche bei der Reinhold-Würth-Hochschule sowie in den Firmen Arnold Umformtechnik in Forchtenberg und Optima pharma und Ausbildungszentrum organisiert.

Die 8. und 9. Klässlerinnen aus dem Hohenlohekreis und dem Landkreis Schwäbisch Hall konnten gleich zu Beginn der MuT-Woche Hochschulluft an der Reinhold-Würth-Hochschule in Künzelsau schnuppern. Nach der Begrüßung durch Prof. Dr. Schrödter ging es gleich in der TICK-Werkstatt ans Löten. Mit der Unterstützung durch Dipl.-Ing. (FH) Erich Kamleiter und Uta Häussler fertigten die Teilnehmerinnen eine blinkende Blume an.

„Wie wird eine Schraube hergestellt?“ Dies erfuhren die Mädchen bei Arnold Umformtechnik in Forchtenberg. Nach der theoretischen Einführung durch die „Maus“ erlebten sie bei der Betriebsführung wie aus einer Spule Stahl am Ende verschiedene Schrauben entstehen. In der gekühlten Lehrwerkstatt erprobten sich am Nachmittag die MuT-Mädchen an verschiedenen Maschinen wie z.B. an der Bohr- und Fräsmaschinen und stellten eine Schraube her. Das Zusammenbauen eines Metallautos als Bleistift- und Zettelhalters fiel ihnen unter der Anleitung der Auszubildenden nicht schwer.


Bevor es am 3. Tag in die Ausbildungswerkstatt der OPTIMA packaging group ans „werkeln“ ging, wurde bei der OPTIMA pharma in Schwäbisch Hall den Mädchen bei einer Betriebsführung aufgezeigt, wie viele Fachleute aus unterschiedlichen Bereichen an der Herstellung einer Befüllungsmaschine notwendig sind.

Eingeteilt in zwei Gruppen konnten sich die Teilnehmerinnen im mechanischen oder elektronischen Bereich ausprobieren. Gemeinsam mit Auszubildenden wurde entweder ein elektronischer Schubladenwächter oder ein Mühlespiel aus Metall angefertigt.

„Wie finde ich am sichersten den für mich passenden Beruf?“ oder „Bewerbungen: wie kann ich mich gut vorbereiten?“, diese und weitere Fragen beantwortete Katharina Roeschke, Berufsberaterin der Agentur für Arbeit zu Beginn des letzten Projekttages. Durch den Workshop „Coaching4Future“ zeigten junge Akademikerinnen den Jugendlichen wie sie über naturwissenschaftlich-technische Ausbildungs- und Studienwege aktiv an der Gestaltung unseres Alltags mitwirken können. Bei der mündlichen Feedback-Runde stellte sich heraus, dass es für die Mädchen keine verschenkte Ferienwoche war und sie sehr viel Anregung und Tipps für ihre berufliche Zukunft erhalten haben. Zum Abschluss bekam jede Teilnehmerin ein MuT-Zertifikat, das sich sicherlich recht gut in der Bewerbungsmappe macht. 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken
Ferdinand-Braun-Straße 20
74074 Heilbronn
Telefon: +49 (7131) 9677-0
Telefax: +49 (7131) 9677-199
http://www.heilbronn.ihk.de

Ansprechpartner:
Dr. Detlef Schulz-Kuhnt
Kommunikation
Telefon: +49 (7131) 9677-106
Fax: +49 (7131) 9677-243
E-Mail: pr@heilbronn.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kategorien: Ausbildung / Jobs

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Amateurfunk verbindet…

Dass der Amateurfunk mehr ist, als ein aussterbendes Hobby, bewies gestern eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern des Hohenstaufen-Gymnasiums Kaiserslautern. Unterstützt durch die Amateurfunkgruppen der Hochschule und der Technischen Universität Kaiserslautern, gelang es ihnen im Read more…

Ausbildung / Jobs

Betriebspraktikum für Schülerinnen im Januar 2019

Vom 07.-18. Januar 2019 haben Schülerinnen ab Klassenstufe 9 die Möglichkeit, ihr Betriebspraktikum an der Hochschule Kaiserslautern, am Campus Zweibrücken zu absolvieren. Die Schülerinnen werden zehn Tage an der Hochschule verbringen und Einblicke in das Read more…

Ausbildung / Jobs

Alles rund um die Beratungsförderung

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg richtet einen Beratertag zur Beratungsförderung aus. Die Veranstaltung für Koordinatoren, Mittler und Berater findet am Donnerstag, 20. September, 10 bis 16 Uhr, in der IHK Bonn/Rhein-Sieg, Bonner Talweg 17, Read more…