Wer heute noch nach dem Motto „Sex sells“ wirbt, fährt eine überholte Marketingschiene. Denn wir haben eine neue Ebene im Bereich Werbung und Marketing erreicht. Storyselling ist das Zauberwort, dass Ihnen die Tür zu neuen Kunden, einer stärkeren Marke und einem besonderen Unternehmensbewusstsein öffnet.

Nackte Haut verkauft nicht mehr

Sex doesn’t sell – das hat eine Metaanalyse des „International Journal of Advertising“, eine internationale Werbefachzeitschrift, herausgefunden. Analysiert wurden 78 Studien, an denen fast 18.000 Menschen beteiligt waren. Heraus kam dabei, dass nackte Haut und sexuelle Anspielungen natürlich sehr viel Aufmerksamkeit erzeugen. Doch nun kommt das große Aber: Niemand erinnert sich später daran, um welches Produkt es sich handelt – und das ist als Werbetreibender das absolute Disaster. Hinzu kommt, dass eine derartige Werbung dem Firmenimage immens schaden kann. Denn die sexuellen Bilder werden mit dem Produkt bzw. der Dienstleistung automatisch assoziiert. Sie als Unternehmer sollten sich also fragen, ob Sie möchten, dass die Menschen Ihre Firma mit einem schlüpfrigen Image verbinden.


Als entscheidenden Punkt ergab die Analyse zudem, dass sexy Werbespots oder Anzeigen nur einen geringen Einfluss auf das Kaufverhalten haben. Somit haben wir zwar die Aufmerksamkeit, doch kaum einer weiß noch, um welches Produkt es sich handelt und keiner kauft es. Das ist eine Lose-Lose-Situation – das Geld für die Werbung ist vergeudet und der Kunde verpasst Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung.

Was hat Lebensgefühl mit Werbung zu tun?

Kurzum: Alles. Sie verkaufen den Menschen heute keinen Nutzen mehr, sondern einen Livestyle, den sie damit verbinden. Um das zu erreichen, müssen Sie beispielsweise mit dem Problem-Lösung-Prinzip argumentieren. Zuerst zeigen Sie dem Kunden sein Problem auf, um ihm dann mit Ihrem Produkt bzw. Ihrer Dienstleistung die passende Lösung zu präsentieren. Dadurch fühlt sich die Person direkt angesprochen und verstanden und ist viel eher bereit zu kaufen.

Wichtig ist es zudem, dass bestimmte Werte angesprochen werden – wie beispielsweise Sicherheit, Anerkennung, Prestige, Freiheit, Gesundheit, Zugehörigkeit oder Liebe. Je besser Sie in der Werbung und im Marketing die Werte Ihrer Zielgruppe integrieren, desto eher erreichen Sie die Menschen emotional und im Herzen. Und dann verkaufen Sie kein Produkt, sondern Werte.

Kunden wollen sich mit den Produkten identifizieren

Ein weiterer wichtiger Aspekt in der Werbung und im Verkauf sind Emotionen. Diese erzielen Sie durch das Erzählen von Geschichten, das sogenannte Storyselling. Die Kunden wollen heutzutage Emotionen haben, keine Produkte oder Dienstleistungen. Und je emotionaler das Produkt verknüpft und assoziiert wird, desto besser bleibt es hängen. In einem Werbetrailer werden häufig in 15 oder 30 Sekunden komplette Geschichten erzählt. Dadurch können wir es uns besser merken und leichter damit identifizieren.

Apropos: Identifikation ist letztlich das, worum es in der heutigen Werbung und im Marketing geht. Benutzen Sie beispielsweise das Handy einer bestimmten Marke, so senden Sie damit an Ihr Umfeld, zu welcher Gruppe Sie gehören. Man könnte es auch so formulieren: Sage mir, womit du telefonierst und ich sage dir, wie du denkst. All das müssen Sie heutzutage als Unternehmer beachten – auch wenn man keine große Firma repräsentiert. Einzelunternehmer und Selbstständige können diese und weitere Aspekte ebenfalls nutzen – in E-Mails, auf Facebook oder im persönlichen Kundengespräch. Und Sie können lernen, sich selbst zur Marke zu etablieren – mit Ihrer Persönlichkeit und Ihrem Auftreten.

Über Marc M. Galal

*Marc Galal ist als Erfolgstrainer und Experte für Verkaufspsychologie und Persönlichkeitsentwicklung davon überzeugt: „Das große Geheimnis des Erfolgs oder Misserfolgs liegt in der persönlichen Einstellung!“ Aufbauend auf umfangreichen Ausbildungen hat er die nls®-Strategie entwickelt. Insgesamt 1,9 Millionen Menschen haben Marc Galal gelesen, gehört und live erlebt. Zahlreiche Unternehmen wie Toyota, AXA, Bang & Olufsen und Renault setzen bereits seit Jahren auf nls®. In seinen Seminaren löst Marc Galal hemmende Glaubenssätze und ermöglicht den Teilnehmern den Neustart in das Leben ihrer Träume. Mehr Informationen unter http://www.marcgalal.com/nolimits

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Marc M. Galal
Lyoner Str. 44-48
60528 Frankfurt
Telefon: +49 (69) 74093270
Telefax: +49 (69) 7409327-27
http://www.marcgalal.com

Ansprechpartner:
Christina Vicktorius
PR Referentin
Telefon: +49 (69) 740932716
Fax: +49 (69) 740932727
E-Mail: vicktorius@marcgalal.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Lehre plus Hochschule – Firmenkontaktbörse am 19. November 2018

Im Rahmen von „Lehre plusHS“, dem Modell, bei dem eine Ausbildung im Bereich Elektrotechnik mit einem „Schnupper-Studium“ verzahnt werden kann, laden die Handwerkskammer der Pfalz und die Hochschule Kaiserslautern elektrotechnik-begeisterte Abiturienten und Absolventinnen und Absolventen Read more…

Ausbildung / Jobs

22. und 23. November: Austausch zu aktuellen Herausforderungen im Finanz- und Rechnungswesen: EFA-Symposium zur Finanzwirtschaft

Aktuelle Herausforderungen im Finanz- und Rechnungswesen stehen beim diesjährigen EFA-Symposium am 22. und 23. November 2018 im Haus der Wissenschaft Mittelpunkt. Jedes Jahr organisieren die Studierenden im dritten Semester des Bachelor-Studiengangs European Finance and Accounting Read more…

Ausbildung / Jobs

Mehr Unternehmertum wagen!

IHK NRW und IHK Bonn/Rhein-Sieg stellen neue Studie zur Akzeptanz des Unternehmertums in NRW vor. Der Ruf ist besser als gedacht: Die über 1.400 für die Studie repräsentativ ausgewählten Befragten haben ein durchweg positives Verhältnis Read more…