Über einen neuartigen Schwenkadapter der Firma GEMÜ ist es ab sofort möglich, auch Stellungsrückmelder für Linearantriebe in Kombination mit pneumatisch betätigten Antrieben für Schwenkarmaturen zu betreiben.

Bisher mussten Anwender bei der Auswahl von Stellungsrückmeldern bereits im Vorfeld entscheiden, ob sie diesen auf ein Ventil mit Linearantrieb oder auf eine Schwenkarmatur aufbauen möchten. Dies hat zum einen die Auswahl an möglichen Rückmeldern eingeschränkt, zum anderen mussten über eine entsprechende Lagerhaltung die passenden Geräte vorgehalten werden.

Mit dem neuartigen Schwenkadapter des Ventilspezialisten GEMÜ wird es nun möglich verschiedenste Stellungsrückmelder für Linearantriebe aus dem Portfolio des Unternehmens auch auf pneumatisch betätigte Schwenkarmaturen aufzubauen. Der Schwenkadapter fungiert dabei als Übersetzer zwischen der Schwenkbewegung des Ventils und der Linearbewegung des Stellungsrückmelders. Damit ist der Anwender nicht mehr ausschließlich auf die Auswahl an Rückmeldern speziell für Schwenkantriebe angewiesen. Dies erlaubt ihm eine größtmögliche Flexibilität in der Anwendung und Lagerhaltung.


Ein weiterer Vorteil der nun größeren Auswahl an Rückmeldern ist die Möglichkeit auf Komponenten mit speziellen Zulassungen und Kommunikationsschnittstellen (AS-Interface, IO-Link oder DeviceNet) sowie auf Stellungsrückmelder mit integrierten Vorsteuerventilen zurückzugreifen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GEMÜ Gebr. Müller Apparatebau GmbH & Co. KG
Fritz-Müller-Straße 6-8
74653 Ingelfingen-Criesbach
Telefon: +49 (7940) 123-0
Telefax: +49 (7940) 123-192
http://www.gemu-group.com

Ansprechpartner:
Ivona Meißner
Corporate Communication
Telefon: +49 (7940) 123-708
Fax: +49 (7940) 123-487
E-Mail: ivona.meissner@gemue.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Das neue Dichtheitsprüfgerät CETATEST 825 – Eine Erfolgsgeschichte geht weiter

Mit dem neuen CETATEST 825 stellt die CETA Testsysteme GmbH die vierte Generation der Differenzdruckprüfgeräte vor, als eine Variante der neuen Prüfgeräteserie CETATEST x25. Als Nachfolger der x15-Serie, die sich durch Qualität, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit Read more…

Produktionstechnik

Abstrahlcharakteristiken hochpräzise vermessen

Auf der Strategies in Light in Las Vegas / USA präsentiert Instrument Systems vom 27. Februar bis 1. März 2019 Applikationen für hochpräzise Spektralradiometer. Am Stand #10506 kommt an mehreren photometrischen und spektralradiometrischen Messstationen führende Read more…

Produktionstechnik

Warngerät für Abscheider WGA 01

Warnanlagen werden zur Erkennung von Leichtflüssigkeitsmengen oder des Höchststandes einer Flüssigkeit in Abscheidern eingesetzt, wodurch das sichere Betreiben von Abscheidern für Leichtflüssigkeiten ermöglicht wird. Die Anforderungen sind in der Norm EN 858-1 festgelegt und gemäß Read more…