Über einen neuartigen Schwenkadapter der Firma GEMÜ ist es ab sofort möglich, auch Stellungsrückmelder für Linearantriebe in Kombination mit pneumatisch betätigten Antrieben für Schwenkarmaturen zu betreiben.

Bisher mussten Anwender bei der Auswahl von Stellungsrückmeldern bereits im Vorfeld entscheiden, ob sie diesen auf ein Ventil mit Linearantrieb oder auf eine Schwenkarmatur aufbauen möchten. Dies hat zum einen die Auswahl an möglichen Rückmeldern eingeschränkt, zum anderen mussten über eine entsprechende Lagerhaltung die passenden Geräte vorgehalten werden.

Mit dem neuartigen Schwenkadapter des Ventilspezialisten GEMÜ wird es nun möglich verschiedenste Stellungsrückmelder für Linearantriebe aus dem Portfolio des Unternehmens auch auf pneumatisch betätigte Schwenkarmaturen aufzubauen. Der Schwenkadapter fungiert dabei als Übersetzer zwischen der Schwenkbewegung des Ventils und der Linearbewegung des Stellungsrückmelders. Damit ist der Anwender nicht mehr ausschließlich auf die Auswahl an Rückmeldern speziell für Schwenkantriebe angewiesen. Dies erlaubt ihm eine größtmögliche Flexibilität in der Anwendung und Lagerhaltung.


Ein weiterer Vorteil der nun größeren Auswahl an Rückmeldern ist die Möglichkeit auf Komponenten mit speziellen Zulassungen und Kommunikationsschnittstellen (AS-Interface, IO-Link oder DeviceNet) sowie auf Stellungsrückmelder mit integrierten Vorsteuerventilen zurückzugreifen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GEMÜ Gebr. Müller Apparatebau GmbH & Co. KG
Fritz-Müller-Straße 6-8
74653 Ingelfingen-Criesbach
Telefon: +49 (7940) 123-0
Telefax: +49 (7940) 123-192
http://www.gemu-group.com

Ansprechpartner:
Ivona Meißner
Corporate Communication
Telefon: +49 (7940) 123-708
Fax: +49 (7940) 123-487
E-Mail: ivona.meissner@gemue.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Voll recycelbar: Glasbeschichtete PET-Flaschen lösen Herausforderung für Safthersteller

Vorfahrt für vollständig recycelbare PET-Flaschen: Mit Inkrafttreten des deutschen Verpackungsgesetzes am 1. Januar 2019 schafft der Gesetzgeber verbindliche Regeln, um Recyclingquoten zu erhöhen. Dabei belastet die Novelle schwer recycelbare Verpackungen in höherem Maß. PET-Einwegflaschen mit Read more…

Produktionstechnik

Bimetallthermometer sowohl nach ASME als auch nach EN qualifiziert

WIKA hat seine Standard-Bimetallthermometer für den globalen Einsatz in der Prozessindustrie weiterentwickelt. Typ TG53 entspricht der Norm ASME B40.200 und wird in der Maßeinheit Zoll gefertigt. Typ TG54 wurde gemäß der Norm EN 13190 qualifiziert. Read more…

Produktionstechnik

Formnext 2018: ESSENTIUM LEITET NEUE ÄRA DES 3D-DRUCKS EIN

Essentium High Speed Extrusion Plattform (HSE) wird auf der Formnext 2018 am Stand in Halle 3.1, Stand J50, vorgestellt Die High Speed Extrusion (HSE) 3D-Druckplattform bietet beispiellose Festigkeit, Geschwindigkeit und Skalierbarkeit Unabhängige Studie zeigt das Read more…