Der Brandschutzspezialist re’graph bietet seine Feuerwehr-Laufkarten seit kurzer Zeit auf synthetischem Spezialpapier an. Das Laminieren wird dadurch überflüssig. Die neuen Feuerwehr-Laufkarten sind nach dem Ausdruck ohne weitere Behandlung wasserfest, UV-beständig (lichtecht), schwer entflammbar und unzerreißbar. Sie lassen sich mit Filzstiften oder Textmarken beschreiben und mit Wasser wieder abwischen.

Im Vergleich zu herkömmlichen Feuerwehr-Laufkarten aus laminiertem Papier bietet das neue Material ausschließlich Vorteile. Durch die matte Oberfläche und das schärfere Druckbild sind die neuen Feuerwehr-Laufkarten besser lesbar. Die geringere Materialstärke ermöglicht eine kompakte und damit kostensparende Aufbewahrung bei gleicher Stabilität. Für Betreiber eröffnet sich damit ein echter Mehrwert, denn re’graph lässt auch mit dem Einsatz des innovativen Materials Preise und Konditionen unverändert.

Auch in punkto Umweltschutz sind die neuen Feuerwehr-Laufkarten vorbildlich. Der Verzicht auf Verbundmaterial und PVC-haltige Folien erleichtert ein sortenreines Recycling, bei dem kein schädlicher Chlorwasserstoff entsteht. Eine Bemusterungsaktion bei über 1.200 Feuerwehren im gesamten Bundesgebiet ergab durchweg positive Resonanz.


re’graph ist fest davon überzeugt, auf dem richtigen und zukunftsweisenden Weg zu sein. Bei allen Neuaufträgen wird bereits standardmäßig synthetisches Papier eingesetzt. Auf besonderen Wunsch sind nach wie vor laminierte Feuerwehr-Laufkarten erhältlich.

Weitere Informationen:

www.regraph.de

Über die re’graph Gesellschaft für graphische Infosysteme mbH

Die re’graph GmbH ist ein führender Hersteller von Informationssystemen für Brandmeldeanlagen, Feuerwehr-Peripherie und Brandschutzgrafiken. Als Pionier bei der Entwicklung von Feuerwehr-Laufkarten verbindet das Unternehmen 40 Jahre Erfahrung mit Innovation und Dynamik zum Nutzen seiner Kunden.

Qualität, Flexibilität und Nachhaltigkeit sind die Leitmotive bei der Entwicklung und Fertigung, die ausschließlich in Deutschland stattfinden. Datenschutz und Datensicherheit für sensible Kundendaten werden dabei von Anfang an berücksichtigt.

Die Produkte von re’graph werden nach den aktuell gültigen Normen und Richtlinien des Vorbeugenden Brandschutzes hergestellt und von anerkannten Instituten wie VdS geprüft. Das Qualitätsmanagement des Unternehmens ist nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. re’graph beschäftigt am Stammsitz in Korntal-Münchingen bei Stuttgart und in den fünf regionalen Niederlassungen 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

re’graph Gesellschaft für graphische Infosysteme mbH
Kornwestheimer Str. 188
70825 Korntal-Münchingen
Telefon: +49 (7150) 3026-0
Telefax: +49 (7150) 3026-79
http://www.regraph.de

Ansprechpartner:
Dr. Henning Salié
Telefon: +49 (6221) 4309387
E-Mail: salie@rhs-tk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Allgemein

Wirecard nach erneuter Prognoseanhebung mehr wert als die Deutsche Bank

Der Spezialist für digitale Finanztechnologien und DAX-Kandidat Wirecard (ISIN: DE0007472060) hat die Deutsche Bank, gemessen am Börsenwert, überholt. Mit einem Kurs von 174,- EUR ist der Konzern mittlerweile mit mehr als 21 Mrd. EUR an Read more…

Allgemein

AV-Branchentreff der kurzen Wege

Am 26. September trifft sich zum zehnten Mal die AV-Branche in Uhingen bei COMM-TEC, Distributor für AV-Medientechnik und deren Tochterunternehmen VIVATEQ. Die Besucher erwartet ein breiter Querschnitt durch die Produkte von über 40 Herstellern. Über Read more…

Allgemein

Rheinland-pfälzische Bildungsministerin informiert sich über Wissensfabrik-Projekt IT2School

Anlässlich eines Besuchs der Ministerin für Bildung des Landes Rheinland-Pfalz, Dr. Stefanie Hubig, bei BASF SE in Ludwigshafen stellte Michael Heinz, Lenkungskreisvorsitzender der Wissensfabrik und BASF-Arbeitsdirektor, das Bildungsprojekt „IT2School – Gemeinsam IT entdecken“ vor (links Read more…