Normen sind in Managementsystemen, besonders im Bereich der nachhaltigen Qualitätssicherung, fest etabliert und tragen zum Erfolg von Organisationen bei. Jetzt sind zwei zentrale Normen für Managementsysteme neu erschienen.

Schon seit Anfang Juli liegt „ISO 19011 Leitfaden zur Auditierung von Managementsystemen“ in einer aktualisierten, nun dritten Ausgabe vor. Die Norm umfasst unter anderem Grundsätze zur Auditierung, zur Verwaltung eines Auditprogramms und zur Durchführung von Management-System-Audits. Die Norm ist auf alle Managementsysteme – Qualität, Umwelt, Energie etc. – und von Organisationen jeglicher Art anwendbar. Sie berücksichtigt in Struktur, Kernanforderungen und Terminologie die wichtigen Neuerungen in der Managementsystem-Normung der letzten Jahre.

Die neue Fassung der DIN EN ISO 9004 ist bereits jetzt vorab bereitgestellt, ab 1. August sind alle vorherigen Versionen zurückgezogen. Die Norm ist Teil der ISO-9000-Reihe für das Qualitätsmanagement und ein exzellenter Leitfaden bei der Umsetzung der DIN EN ISO 9001. Sie unterstützt Manager, nachhaltigen Erfolg für ihre Organisationen zu erzielen. Die letzte Fassung stammt aus dem Jahr 2009. Wichtigste Neuerung ist daher die Anpassung an die neue High Level Structure, die 2015 im Zuge der umfassenden Revision der ISO 9001 eingeführt wurde. Zudem wurde die Norm redaktionell überarbeitet.


Die Normen können über den Beuth WebShop als PDF oder gedruckte Version bezogen werden.

Über die Beuth Verlag GmbH

Der Beuth Verlag vertreibt als Tochterunternehmen von DIN nationale und internationale Normen und entwickelt multimediale Fachliteratur für Industrie, Wissenschaft, Handel, Dienstleistungsgewerbe, Studium und Handwerk. Mit dem Gros seiner Publikationen und Dienstleistungen richtet sich das Medienhaus speziell an kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Zur Programmvielfalt des Beuth Verlags mit über 350.000 Titeln gehören neben der Vielzahl an technischen Regelwerken diverse branchenspezifisch ausgerichtete Buchreihen, E-Books, Normen-Management-Systeme, Onlineportale, Loseblattwerke, Zeitschriften, Apps – sowie im Rahmen der DIN-Akademie ein breitgefächertes Tagungs- und Seminarprogramm. Der Beuth Verlag ist heute einer der führenden Wissensdienstleister für technischen Fachcontent in Europa.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Beuth Verlag GmbH
Am DIN-Platz, Burggrafenstraße 6
10787 Berlin
Telefon: +49 (30) 2601-0
Telefax: +49 (30) 2601-1260
http://www.beuth.de

Ansprechpartner:
Kati Ziegert
Fachpresse
Telefon: +49 (30) 2601-2141
Fax: +49 (30) 2601-1724
E-Mail: kati.ziegert@beuth.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

Feuerwerkstechnik für die Automobilindustrie

Pyrotechnische Gasgeneratoren sorgen bei einem Autounfall dafür, dass sich innerhalb kürzester Zeit der Airbag mit Gas füllt. Ein solcher Generator setzt sich aus einer Anzündeeinheit und Festtreibstoff zusammen. Für den Festtreibstoff werden meist kleine Sprengtabletten Read more…

Maschinenbau

Presseinformation zur FachPack 2018

Ein geschlossener Materialkreislauf für Verpackungen aus Kunststoff ­– an diesem Ziel arbeitet die Division Pöppelmann FAMAC®, die auf Lösungen für die Lebensmittel- und Pharmaindustrie spezialisiert ist. Im Rahmen von PÖPPELMANN blue® engagiert sich die Division Read more…

Maschinenbau

Wassergekühlte Temperiergeräte im 19 Zoll-Design: Erweiterung der Serie HECR

90 Prozent weniger Abwärme als bei den luftgekühlten Pendants – zwei neue, wassergekühlte Temperiergeräte ergänzen die Serie HECR. Alle Modelle dieser Serie sind im 19-Zoll Design für den Einbau in Racks konzipiert. Die wassergekühlten Varianten Read more…