Das neue Seminar „Chief Digital Officer (CDO) – Der Generalist zwischen Nerds und Nadelstreifen“ des Instituts für Managementberatung richtet sich an Führungskräfte, die den digitalen Wandel in Unternehmen umsetzen. Digitalmanager der Zukunft punkten nicht als IT-Experten, sondern als agile Allrounder mit technischen Grundkenntnissen. CDOs werden von Big Playern wie IBM, Nike oder Deutsche Bahn erfolgreich eingesetzt. Im Mittelstand ist die Nachfrage nach Digitalisierungsexperten hoch. Das CDO-Seminar startet bundesweit ab sofort.

Digitale Kompetenzen können trainiert werden

Das IFM qualifiziert seit 25 Jahren Fach- und Führungskräfte aus allen Branchen. „Der Sprung in die Digitalisierung ist die Mammutaufgabe vor der mittelständische Manager stehen. Wir haben uns gefragt: Welche Mittel können wir als Wissensvermittler Führungskräften in die Hände geben, um den digitalen Wandel zu meistern?“, erklärt Angela Jahnkow, Geschäftsführung des IFM. Aus der Idee für eine Qualifizierung im Bereich Digitalisierung entstand das CDO-Seminar in Kooperation mit den Experten von beginit® – Rent-a-CDO.


„In unserem CDO-Seminar machen wir den Metzger von nebenan nicht zum nächsten Zuckerberg. Aber Führungskräfte aus allen Managementebenen gewinnen im Präsenztraining das nötige Wissen und schärfen die richtigen Kompetenzen für den digitalen Wandel. Digitalisierung kann man lernen“, sagt Angela Jahnkow.

Welche digitalen Kompetenzen zählen in Zukunft?

Der Kulturwandel in Richtung Digitalisierung erfordert von Unternehmen:

  • Agilität: Um Trends in der Digitalisierung zu erfassen und andere Menschen zu Veränderungen zu bewegen.
  • Diversity: Um multidisziplinäre, -kulturelle und generationenübergreifende Gruppen zu zusammenarbeitenden Teams zu verbinden.
  • Design Thinking: Um Raum für Kreativität und Innovationsentwicklung zu schaffen.

Zukünftige CDOs müssen eine Affinität zu den Themen Digitalisierung und IT mitbringen. Sie müssen jedoch nicht selbst programmieren können. Ihre Aufgabe besteht darin, Experten optimal in der digitalisierten Arbeitswelt einzusetzen.

Der CDO als Schweizer Taschenmesser

Wer in der Wirtschaft an Digitalisierung denkt, denkt an Programmierer und ein fähiges Topmanagement. Doch wer behält in einer Welt voller Spezialisten den Überblick? Wer vermittelt zwischen Nerds und Nadelstreifen? Der CDO füllt diese Lücke durch seine Schnittstellenfunktion. Er kommuniziert zwischen Abteilungen, gestaltet neue Verknüpfungen und regt Veränderungen an. Er ist der Spezialist auf dem Gebiet des Generalisten. Viele Unternehmen sträuben sich vor Veränderungen durch CDOs. Doch die Digitalisierung macht keinen Halt: go digital or go home.

Wer kann CDO werden?

Das CDO-Seminar ist eine praxisorientierte Schulung für Führungskräfte, Projektleiter, CIOs und Interessenten mit Managementerfahrungen. Es vermittelt Strategien sowie Hard und Soft Skills, um Unternehmen in die Digitalisierung zu führen.

Über die IFM Institut für Managementberatung GmbH

Seit seiner Gründung 1993 in Potsdam begleitet unser Institut Menschen und Organisationen in Veränderungsprozessen.

Gemeinsam mit einem Team von über 200 erfahrenen Trainern, Beratern und Coaches aus Wirtschaft und Wissenschaft unterstützen wir Unternehmen und ihre Mitarbeiter durch Qualifizierung, Coaching und Consulting. Mit mehr als 600 Seminarthemen spezialisieren wir Fach- und Führungskräfte in ihrer fachlichen, sozialen und methodischen Kompetenz.

Die hohe Qualität unserer Dienstleistung hat zu einem kontinuierlichen Ausbau unserer Geschäftstätigkeit und nachhaltigem Wachstum geführt.

Unsere Seminare und Trainings sind bundesweit als individuelle Firmenschulungen sowie als offene Seminare in unseren Seminarzentren in Berlin Charlottenburg, Berlin Prenzlauer Berg, Potsdam, Hamburg, Frankfurt am Main, Düsseldorf, Stuttgart, München und Basel oder als Inhouse-Trainings buchbar.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IFM Institut für Managementberatung GmbH
Hohenzollerndamm 183
10713 Berlin
Telefon: +49 (30) 8600860642
Telefax: +49 (30) 8600860649
http://www.ifm-business.de

Ansprechpartner:
Christine Wackernagel
Presse
Telefon: +49 (30) 84788487-30
Fax: +49 (30) 84788487-39
E-Mail: c.wackernagel@ifm-business.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

IHK Saarland: Landesbeste in Aus- und Weiterbildung geehrt

Bei ihrer Bestenfeier am 13. November im Saarbrücker E-Werk hat die IHK Saarland 109 Teilnehmer der IHK-Abschlussprüfungen als „Landesbeste“ ausgezeichnet. Gemeinsam mit Ministerpräsident Tobias Hans gratulierte IHK-Präsident Dr. Hanno Dornseifer den 88 besten Absolventen einer Read more…

Ausbildung / Jobs

Unternehmerinnen und Unternehmer sind…

Das Unternehmerbild steht im Mittelpunkt einer Veranstaltung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg, die in Kooperation mit dem CSR-Kompetenzzentrum Rheinland ausgerichtet wird. Wie es um das Unternehmerbild in Nordrhein-Westfalen und in der Region Bonn/Rhein-Sieg bestellt Read more…

Ausbildung / Jobs

mFUND-Projekt: Neue Verkehrs-Sensortechnik soll vor überfluteten Straßen schützen

Bei extremen Starkregen sind Straßen schnell überflutet und oft unpassierbar. Dies ist für alle Verkehrsteilnehmer gefährlich. Um Auto- und Radfahrer vor Unfällen zu schützen und Einsatz- und Rettungskräfte über die Verkehrslage zu informieren, arbeitet ein Read more…