ABB hat einen neuen Kombiableiter auf den Markt gebracht, der kostspielige Schäden an der elektrischen und elektronischen Anlage verhindert.

Die Kombiableiter OVR ZP ergänzen das bestehende Angebot an Überspannungsschutzgeräten dadurch, dass sie werkzeugfrei auf das 40mm Sammelschienensystem aufgerastet werden. Der Überspannungsschutz beginnt durch diese Art der Installation bereits vor dem Zähler und verhindert Schäden an den elektrischen Systemen, die im schlimmsten Fall zum Ausfall wichtiger Einrichtungen führen können, wie Zugangssysteme, Heizung und Internetverbindungen.

Geprüft nach DIN EN 61643-11 und IEC 61643-11 sind die Kombiableiter OVR ZP in drei Ausführungen für Blitzstoßströme von 7,5 kA, 12,5 kA und 25 kA erhältlich.


Der OVR ZP ist kompatibel mit allen relevanten TNC-, TNS- und TT-Netzformen und kann elektrische Betriebsmittel in Gebäuden nach DIN VDE 0100-443 und nach der Blitzschutz Norm DIN EN 62305 Teil 1-4 (VDE 0185-305 Teil 1-4) schützen.

Moderne Gebäude verfügen oft über eine komplexe Palette empfindlicher elektronischer Geräte und Systeme, darunter Unterhaltungselektronik, Photovoltaikanlagen, Wärmepumpen und Sicherheitssysteme. Der OVR ZP ist eine einfache und kosteneffektive Lösung, um sicherzustellen, dass elektronische und intelligente Geräte nicht durch einen Stromstoß beeinträchtigt werden, was dem Kunden die Sicherheit gibt, dass die gesamte elektrische Anlage geschützt ist.

Um einen maximalen Schutz zu gewährleisten, empfiehlt ABB, die Überspannungs-Schutzeinrichtungen so nah wie möglich am Gebäudeeintritt  zu installieren. Der OVR ZP wird einfach und ohne Werkzeug im ungezählten Bereich einer Zählerverteilung auf dem Sammelschienensystem aufgerastet. Er ist wartungsfrei und profitiert von der "Funkenstrecken"-Technologie, um sicherzustellen, dass Zählerschranke und die elektrische Anlage geschützt sind.

Vorbeugen ist immer besser als heilen. Zusätzlich zum Ausfall der gesamten Stromversorgung eines Gebäudes ist es meist kompliziert und aufwändig defekte Zählerschränke zu reparieren, so dass es wirtschaftlich sinnvoll ist, einen zuverlässigen und kostengünstigen Überspannungsschutz wie den OVR ZP einzusetzen, um das Risiko zu minimieren.

Über die ABB Stotz-Kontakt GmbH

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebe, industrielle Automation und Stromnetze mit Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor. Aufbauend auf einer über 130-jährigen Tradition der Innovation gestaltet ABB heute die Zukunft der industriellen Digitalisierung mit zwei klaren Leistungsversprechen: Strom von jedem Kraftwerk zu jedem Verbrauchspunkt zu bringen sowie Industrien vom Rohstoff bis zum Endprodukt zu automatisieren. Um zu einer nachhaltigen Zukunft beizutragen, verschiebt ABB als namensgebender Partner der FIA Formel E Rennsportserie die Grenzen der Elektromobilität. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 135.000 Mitarbeiter. ABB in Deutschland erzielte im Jahr 2017 einen Umsatz von 3,26 Milliarden Euro und beschäftigt 10.550 Mitarbeiter. www.abb.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ABB Stotz-Kontakt GmbH
Eppelheimer Str. 82
69123 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 701-0
Telefax: +49 (6221) 701-1325
http://www.abb.de

Ansprechpartner:
Julia Feijóo-Sampedro
Leiterin Kommunikation
Telefon: +49 (6221) 701-1289
E-Mail: julia.feijoo-sampedro@de.abb.com
Laura Gehrlein
Lokale Division Elektrifizierungsprodukte, Deutschland
Telefon: +49 (6221) 701815
E-Mail: laura.gehrlein@de.abb.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Elektrotechnik

Schnee für höchste Reinheit und zuverlässige Funktion

Zunehmend kleinere Strukturen bei gleichzeitig steigenden Anforderungen an Zuverlässigkeit und Lebensdauer erfordern in der Elektronikfertigung eine zuverlässige und bedarfsgerechte Reinigung. Die trockene quattroClean-Schneestrahltechnologie ermöglicht, unterschiedliche Reinigungsaufgaben effizient und inline zu lösen – auch in Reinräumen. Read more…

Elektrotechnik

METZ CONNECT und Televes vereinbaren Kooperation im Projektgeschäft

Die METZ CONNECT GmbH und Televes Deutschland GmbH haben vereinbart, im Projektgeschäft vertrieblich zu kooperieren. Ziel ist es, komplette Lösungen für leistungsfähige Verteilnetze aus einer Hand anzubieten, die Signalempfang und Datenübertragung kombinieren und genügend Bandbreite Read more…

Elektrotechnik

Atlantik Elektronik präsentiert neuen ultrahochgenauen kernlosen 3V SMD Stromsensor von AKM

Atlantik Elektronik, Anbieter innovativer Sensorlösungen, präsentiert die neue ultrahochgenaue kernlose Stromsensorserie CZ-3AGx von Asahi Kasei Microdevices. Die Produkte bieten Strommessbereiche von ±11.6 bis zu ±116.4App, 50Arms und integrieren zwei Überstromschutzschaltkreise. Diese neue Serie kann deshalb Read more…