Eine besondere Herausforderung in größeren Druckerhöhungsanlagen, Versorgungsnetzen oder industriellen Prozessen sind Verbrauchsschwankungen, die unbedingt berücksichtigt werden müssen, wenn die Wasserverluste und Betriebskosten niedrig gehalten werden sollen. Das Pumpensystem ist dabei naturgemäß auf den maximalen Bedarf auszulegen.

Unter anderem für solche Einsätze hat Grundfos sein bereits sehr umfangreiches Angebot an Hochdruckkreiselpumpen der Baureihe CR überarbeitet und nach oben erweitert: Die bisherigen Typen CR 90, CR 120 und CR 150 werden ersetzt durch die neuen XL-Ausführungen CR 95, CR 125 und CR 155 mit einem maximalen Förderstrom bis 240 m³/h (Nenndruck: PN 40). Verglichen mit dem Marktstandard sind die XL-Ausführungen um 5 bis 10 Prozentpunkte effizienter.

Von großer Bedeutung für die Effizienz dieser Pumpen: Alle Ausführungen besitzen einen hocheffizienten Antrieb und können mit einer Drehzahlregelung per integriertem Frequenzumrichter ausgerüstet werden (CRE). Auch hier hat der Betreiber die Wahl: Sowohl beim klassischen MGE-Asynchronmotor (bis 22 kW – Energieeffizienzklasse IE3) wie auch beim MGE-Permanentmagnet-Synchronmotor (bis 11 kW – Energieeffizienzklasse IE5) ist der FU im Motor integriert. Für höhere Leistungen offeriert das Unternehmen die CUE-Lösung mit einem externen FU im Schaltschrank – optional auch mit IE5 Motoren. Jede dieser Lösungen spart bei wechselndem Förderbedarf Energie und verlängert die Lebenszeit der Pumpe.


Mit 16 Baugrößen (Förderstrombereich zwischen 0,3 und 355 m³/h), vier Werkstoffausführungen (Gusseisen, zwei korrosionsbeständige Edelstahlsorten, Titan) und einer Reihe unterschiedlicher Anschluss- und Ausstattungsvarianten steht dem Betreiber das wohl vielfältigste und umfassendste Pumpenprogramm auf dem Markt zur Verfügung. Den Möglichkeiten der Individualisierung (‚Customizing’) sind hier kaum Grenzen gesetzt. Verfügbar sind zudem 50 und 60 Hertz-IEC-Motoren sowie 60 Hertz-Nema-Motoren.

Das modulare Design macht ein weitergehendes Customizing möglich. Konkret bedeutet dies, die Pumpen individuell auf Wunsch mit weniger Zubehör / Komponenten auszurüsten; was der Kunde nicht benötigt, entfällt – das reduziert die Komplexität.

Die Einsatzgebiete liegen u.a. in der Wasserversorgung, Wasseraufbereitung, Druckerhöhungsanlagen, Industrieproduktionsanlagen, Kesselspeisung und Kühlung.

Ausgesuchte CR-Pumpen sind im Fast Track-Programm verfügbar – das bedeutet schnelle Lieferungen innerhalb von 48 Stunden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Grundfos GmbH
Schlüterstraße 33
40699 Erkrath
Telefon: +49 (211) 92969-0
Telefax: +49 (211) 92969-3799
http://www.grundfos.de

Ansprechpartner:
Dirk Schmitz
Leiter Kommunikation & PR
Telefon: +49 (211) 92969-3791
Fax: +49 (211) 92969-3699
E-Mail: dschmitz@grundfos.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kategorien: Produktionstechnik

Zusammenhängende Posts

Produktionstechnik

Optimierte Industriegehäuse und Zubehöre für vereinfachte HMI-Anwendungen

•    Winkeldrehgelenk und Standfuß für das profiPLUS Tragarmsystem •    Design-Kommandogehäuse profiPANEL weiter optimiert •    inoBOX Edelstahlgehäuse schützt innere Werte •    technoDISC rundet das Sortiment ab Wie können Human Machine Interfaces (HMI) für die Nutzer noch Read more…

Produktionstechnik

Erfolgreiche Inbetriebnahme der neuen Abschreck- und HSD®-Linien von SMS group bei Daehan Sinpyeong

Das südkoreanische Unternehmen Daehan Steel Co., Ltd. hat nach der Modernisierung seiner Stabstahlstraße in Sinpyeong die Produktion mit der von SMS group (www.sms-group.com) gelieferten Abschrecklinie und dem Hochgeschwindigkeitssystem problemlos wieder aufgenommen. Dank der engen, intensiven Read more…

Produktionstechnik

Das Wuppertaler Textillabel wijld gewinnt Effizienz-Preis NRW 2019 für Kleidungsstücke aus nachhaltigen Holzfasern

Das Wuppertaler Textillabel wijld erhielt heute den diesjährigen Effizienz-Preis NRW für die Herstellung von wertigen Basic-Kleidungsstücken aus nachhaltigen Holzfasern mit dem Ziel, schnelllebige Wegwerfmode durch nachhaltige und langlebige Produkte zu ersetzen. Der „Effizienz-Preis NRW – Read more…