Bei einem Herzkreislaufstillstand zählt für das Überleben der Patienten jede Minute. Um bei zeitkritischen Notfällen die Einleitung von lebensrettenden Erste-Hilfe-Maßnahmen zu beschleunigen, setzt die Feuerwehr Duisburg nun auf das App-basierte Ersthelfer-Alarmierungs-System corhelp3r von P3 telehealthcare (P3). Über die App kann die Duisburger Leitstelle qualifizierte Ersthelfer in der Umgebung eines Notfalls alarmieren und bei der Wiederbelebung eines reanimationspflichtigen Patienten unterstützen.

„Mit der Einführung der corhelp3r-App in Duisburg wollen wir die Überlebensrate bei einem Herzkreislaufstillstand signifikant steigern. Deshalb haben wir bereits im Vorfeld begonnen proaktiv qualifizierte Ersthelfer zu akquirieren. Es sind jetzt schon rund 200 Freiwillige in unserem System registriert und freigeschaltet. Diese können nun bei umgebungsnahen Reanimationsfällen von der Duisburger Leitstelle alarmiert und via App direkt oder über „Umweg“ über einen Laien-Defibrillator (AED) zum Einsatzort navigiert werden. Das ist eine tolle Resonanz“, sagt Frau Andrea Hennrich, Qualitätsbeauftragte des Rettungsdienstes der Stadt Duisburg.

Die von der GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH und der P3 telehealthcare GmbH entwickelte App vereint die Funktionen der GPS-Ortung potenzieller Lebensretter und die bedarfsgerechte manuelle oder automatische Alarmierung mit der telemedizinischen Unterstützung bei der Reanimation – so wird die überlebenswichtige Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes überbrückt. Neben der App, die für Android und iOS Smartphones verfügbar ist, besteht das System aus einer webbasierten Plattform über die der Projektverantwortliche sämtliche Alarmierungsparameter, Einsatzkategorien, Nutzergruppen und Schulungstermine selbstständig managen kann.


Anfang 2017 wurde die App in den Regelrettungsdienst der Stadt Aachen eingebunden. Mittlerweile ist sie auch im Rahmen des Projektes „Erleben“ in den Landkreisen Vechta, Cloppenburg, Oldenburg, Ammerland, Wesermarsch, und den kreisfreien Städten Oldenburg und Delmenhorst sowie als eine Säule des durch den Innovationsfond geförderten Projektes Land I Rettung in Vorpommern-Greifswald im Einsatz.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.corhelp3r.de

Weitere Informationen

Der plötzliche Herztod ist eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Erfolgt keine direkte Herzdruckmassage, sterben bereits nach 5 Minuten die ersten Gehirnzellen unwiderruflich ab. Dies hat zur Folge, dass der Patient bereits vor Eintreffen des Rettungsdienstes schwerste Schäden davontragen kann. Notfälle dieser Art ereignen sich in Deutschland bis zu 100.000 Mal pro Jahr und nur in ca. 30 Prozent der Fälle beginnen Laien eine Reanimation (z.B. Herzdruckmassage) vor Eintreffen des Rettungsdienstes. Dabei kann eine schnelle Reanimationsmaßnahme die Überlebensrate bei Herzstillstand verdreifachen.

Über umlaut

P3 ist ein führender, international tätiger Anbieter von Beratungs-, Ingenieur- und Testing-Dienstleistungen. Mehr als 3.500 P3 Mitarbeiter weltweit arbeiten daran, neue innovative Lösungen für die komplexen technischen Herausforderungen der heutigen Zeit zu entwickeln und zu implementieren. Das Unternehmen erwirtschaftet Umsatzerlöse von mehr als 350 Millionen Euro. P3 bietet seinen Kunden aus den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Automobil, Energie und Telekommunikation ein breites Portfolio an Dienstleistungen und proprietären Anwendungen – so unterstützt P3 den Erfolg aller Kunden von der Innovation bis zur Implementation. Im Bereich Telemedizin bietet P3 telehealthcare Beratung, Systementwicklung- und Integration sowie den Betrieb von telemedizinischen Lösungen für die Notfallmedizin und den Katastrophenschutz. Der P3 Telenotarzt-Dienst unterstützt seit 2014 Rettungsdienstmitarbeiter in Notfalleinsätzen – er stellt die zuverlässige mobile Kommunikation sicher sowie die Echtzeitübertragung von Vitaldaten, Fotos und Videos aus dem Einsatz.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

umlaut
Am Kraftversorgungsturm 3
52070 Aachen
Telefon: +49 (241) 9437-450
Telefax: +49 (241) 9437-430
http://www.umlaut.com/

Ansprechpartner:
Jana Finklenburg
CREAM COMMUNICATION | Pressestelle P3
Telefon: +49 (40) 401131010
E-Mail: p3@cream-communication.com
Nora Schallenberg
CREAM COMMUNICATION | Pressestelle P3
Telefon: +49 (40) 401131010
E-Mail: p3@cream-communication.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Medizintechnik

Medizintechnik und Medizinprodukte fit für den Markt machen

Aufgrund der hohen Marktdynamik benötigen neue Medizinprodukte kurze Einführungszeiten, müssen zugleich aber vorab zahlreiche nationale Vorschriften erfüllen. TÜV SÜD präsentiert dazu auf der diesjährigen MEDICA seine Dienstleistungen (Halle 10, Stand C12). Neben Produktprüfungen sind das Read more…

Medizintechnik

TENTE auf der Medica 2019

Patienten in Krankenhäusern oder Pflegeheimen werden es danken: Denn leiser denn je steuern Magnetschalter der Rollen-Serie e-lock von TENTE die Richtungsfeststeller und die Radstellfunktion ihrer Betten. Dies ist nur ein Beispiel aus der Vielfalt von Read more…

Medizintechnik

Dewert zeigt neue Hubsäulen und Einzelantriebe für Medical-Anwendungen

Dewert präsentiert auf der Arab Health vom 27. bis 30. Januar 2020 gleich mehrere Produktneuheiten: Im Vordergrund stehen die neuen Schwerlasthubsäulen DC20 und DC21 für Pflegebetten sowie Behandlungsstühle und -tische. Mit dem MEGAMAT 20 feiert Read more…