Pünktlich zur Blütezeit vieler pyrrolizidinalkaloidhaltiger Pflanzen veröffentlicht das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) eine aktuelle Risikobewertung zum Thema. Hintergrund ist eine Veröffentlichung der European Food Safety Authority (EFSA) aus dem letzten Jahr, die von der Risikobewertung des BfR aus dem Jahr 2011 abwich.

Pyrrolizidinalkaloide (PA) sind potentiell krebserregend und daher in Lebensmitteln unerwünscht. Es existieren jedoch keine Grenzwerte für PA in Lebensmitteln, lediglich eine Empfehlung des BfR aus dem Jahr 2011. Als Hauptquellen wurden Kräutertees und Tees sowie Honig identifiziert. Neuere Studien belegen zudem, dass auch von Nahrungsergänzungsmitteln (NEM), insbesondere wenn diese direkt aus PA-haltigen Pflanzen hergestellt werden, ein Risiko ausgehen kann.

 Wesentliche Punkte der Stellungnahme:


  • BfR akzeptiert neuen Ausgangswert für die Risikobewertung, wie von der EFSA angewandt. Dieser ist ca. dreifach höher als der bisher vom BfR verwendete Ausgangswert .
  • Dies impliziert auch eine Erhöhung des empfohlenen Wertes von 0,007 µg/kg PA pro kg Körpergewicht aus 2011, was allerdings nicht explizit vom BfR angegeben wurde. Stattdessen betont das BfR, das weiterhin das ALARA-Prinzip (as low as reasonably achievable) Anwendung finden soll.
  • Weiterhin wird, wie bei der EFSA, von gleicher Toxizität aller PA („Äquipotenz“) ausgegangen, da die Datenlage aktuell nicht ausreichend für die Berechnung von Potenzfaktoren für einzelne PA ist .
  • NEM, insbesondere aus PA-haltigen Pflanzen, sind problematisch (ausgenommen Öl-basierte NEM)
  • Auch bei Einhaltung des vorgeschlagenen Grenzwertes für NEM von 1000 µg/kg können diese wesentlich zur Gesamt-PA-Belastung beitragen und den Beitrag durch Lebensmittel um ein Mehrfaches übersteigen.
  • BfR hält strengere Bewertungskriterien für PA in NEM für sinnvoll.
  • BfR empfiehlt, NEM aus PA-haltigen Pflanzen nicht zu verwenden.
  • Der „Health Based Guidance Value“ (HBGV) von 0,1 µg/kg Körpergewicht und Tag ändert sich nicht, da dieser auf Basis nicht-neoplastischer (nicht krebserzeugender) Effekte berechnet wird, diese aktuelle Risikobewertung sich aber mit der Karzinogenität (Krebserzeugung) der PA befasst.

„Die Quality Services International GmbH (QSI) in Bremen befasst sich bereits seit zehn Jahren intensiv mit dem Thema PA und analysiert diese Substanzen auch über den seitens BfR und EFSA empfohlenen Untersuchungsumfang hinaus“, erklärt der PA-Experte Arne Dübecke.

Ferner wird eine Vielzahl verschiedener Produkte auf PA untersucht: „Die QSI analysiert vorwiegend Honig, Pollen, Kräutertee und Tee, zunehmend aber auch Gewürze, Küchenkräuter sowie Nahrungsergänzungsmittel hinsichtlich PA. Zusätzlich bieten wir auch für spezifische Matrizes kundengerechte Lösungen an.“, versichert Gudrun Beckh, Geschäftsführerin der QSI.

Über die Tentamus Group GmbH

Quality Services International GmbH – A Tentamus Company

QSI ist als Lebensmittel-, Honig- und Handelslabor führend auf dem Gebiet der Qualitätskontrolle.
Wir bieten unabhängige Labor- und Beratungsdienstleistungen in den Bereichen Lebensmittel und Pharmaprodukte und sind somit der zuverlässige und amtlich autorisierte Partner für Produktion, Handel und Export sowie Verbände und Institutionen, wenn es um Produktsicherheit, Hygiene und Qualitätskontrollen geht.

Unsere über 60-jährige Expertise mit einem umfangreichen Analysespektrum ist staatlich akkreditiert. Maßgeschneiderte Speziallösungen lassen keine Wünsche offen. Durch den einzigartigen Full-Service-Unternehmensverbund unter dem Dach der Tentamus Group sind wir in der Lage, die komplette Analytik und innovative Lösungen für nationale sowie internationale Anforderungen der externen Qualitätskontrolle anzubieten – auch bei speziellen Anliegen.

Bitte überzeugen Sie sich selbst! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein auf Ihre Bedürfnisse maßgeschneidertes Angebot. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage – und finden für Sie die beste Lösung!

QSI – A lab for life.

Besuchen Sie uns:
www.qsi-q3.de
www.tentamus.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Tentamus Group GmbH
An der Industriebahn 5
13088 Berlin
Telefon: +49 (30) 206038-230
Telefax: +49 (30) 206038-190
http://tentamus.com

Ansprechpartner:
Arne Dübecke
QSI GmbH
Telefon: +49 (421) 5966070
E-Mail: arne.duebecke@qsi-q3.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Dienstleistungen

Ist ein Immobiliengutachter beim Hauskauf sinnvoll?

Wir erleben aktuell die niedrigsten Zinsen aller Zeiten. Dies führt zu einer sehr hohen Nachfrage nach Immobilien und hat zur Folge, dass die Immobilienpreise weiter ansteigen. Die Niedrigzinsen bringen genügend Kaufinteressenten mit und diese sind Read more…

Dienstleistungen

Exklusive Hotelauswahl für Reisende auf der Suche nach dem gewissen Etwas

Michelin und seine Tochterfirma Tablet, eine Buchungs- und Bewertungsplattform für Luxus- und Boutique-Hotels, haben ihr Know-how gebündelt, um Reisenden eine neue, exklusive Hotelauswahl bereitzustellen. Reisende auf der Suche nach dem gewissen Etwas können so schnell Read more…

Dienstleistungen

Quant Qualitätssicherung GmbH erweitert Geschäftsfelder & passt Geschäftsführung an

. Die Quant Qualitätssicherung GmbH passt seine Geschäftsfelder weiter an Neben dem Ausbau der bisherigen Tätigkeitsfelder Beratung und Auditierung wird das Thema Schulung und Weiterbildung in einer neu zu gestaltenden Akademie positioniert. Ziel der Erweiterung Read more…