Vom 5. bis 7. Juni trifft sich die „3D-Druck Familie“ nun bereits zum 15ten Mal zum Wissensaustausch in Erfurt. Ab sofort können sich Aussteller und Referenten für die Kongressmesse Rapid.Tech + FabCon 3.D anmelden.

Sowohl im Fachkongress als auch im Rahmen der Fachausstellung dreht sich erneut alles um Innovationen und Anwendungen des Additive Manufacturing.

Die Rapid.Tech + FabCon 3.D ist eine der wichtigsten Informations- und Kommunikationsplattformen für generative Fertigungsverfahren in Europa.


Im Fokus stehen die neuesten Entwicklungen des Rapid Prototyping, die Herstellung von Endprodukten sowie die Überführung der Technologie in die Serienproduktion.

GBN Systems ist als Partnerunternehmen der Messe Luzern AG am Gemeinschaftsstand mit dem online Portal additively auf der Messe präsent und zeigt mit dem 3D Drucker Kumovis ein Fertigungsbeispiel seines Portfolios. 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

GBN Systems GmbH
Fellnerstrasse 2
85656 Buch am Buchrain
Telefon: +49 (8124) 5310-0
Telefax: +49 (8124) 5310-20
http://www.gbn.de

Ansprechpartner:
Harry Flint
Pressesprecher
Telefon: +49 (8124) 5310-35
Fax: +49 (8124) 5310-20
E-Mail: harry.flint@gbn.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

Abgehoben: IFT setzt auf OTEC-Finish für Luftfahrt

Die Luftfahrtindustrie stellt höchste Ansprüche in Bezug auf Sicherheit, Präzision und Qualität. Jeder Fertigungsschritt muss engmaschig überwacht und dokumentiert werden. Nicht jeder Produktionsbetrieb kann diese Anforderungen auf den verschiedenen Ebenen erfüllen. Die OTEC Kundin IFT Read more…

Maschinenbau

Seit 1996: Tradition & Innovation verbindet Klaus Müller GmbH & OTEC Präzisionsfinish

Den Schleif- und Polierbetrieb Klaus Müller in Neuenbürg verbindet viel mit OTEC Präzisionsfinish. Begünstigt durch die räumliche Nähe kam es 1996 zu ersten Kooperationsgesprächen. Denn das – wie man heute sagen würde – Start Up Read more…

Maschinenbau

Polierte Formwerkzeuge sorgen für Effizienz und Prozesssicherheit

Drehverschlüsse aus Kunststoff sind Massenartikel und werden meist im kontinuierlichen Press-formverfahren oder auch Spritzgussverfahren hergestellt. Nach der Herstellung, muss die gewünschte Geometrie so perfekt sein, dass der Deckel die Flasche natürlich zu 100% dicht verschließt Read more…