Molecular Health (MH) erhält Fördermittel von der Bill & Melinda Gates Stiftung in Tuberkulose und bei perinatalen Komplikationen. Dazu wird MH seine computergestützten Technologien und biomedizinische Domänenexpertise einbringen. Kern ist MH’s proprietäre Dataome® Technologie- und Wissensplattform. In Verbindung mit der Molecular Health Effect® (MH Effect) Software sollen wirksamere und besser verträgliche Therapien für Tuberkulose (TB) gefunden und profiliert werden. Ferner sollen Wege gefunden werden, perinatale Komplikationen in Entwicklungsländern adressieren zu können.

Dataome ist MH’s Kern-Technologie- und Wissensplattform, die umfassende, aktuelle und kurierte klinisch-molekulare Daten und Informationen über Targets, Moleküle, Krankheiten, Varianten, Signalwege, Wirkstoffe und Wirkungsweisen enthält. Dataome wird in dieser Zusammenarbeit dazu verwendet werden, um in diesen beiden Bereichen mit hohem medizinischem Bedarf bessere und sicherere Behandlungsmöglichkeiten zu identifizieren. Bei Tuberkulose sollen zudem aus der Immuno-Onkologie Einsichten über Wirkmechanismen und Arzneimittelwirksamkeit abgeleitet werden. MH Effect ermöglicht, Millionen von Patientenakten nach Arzneimittelwirkungen zu durchsuchen, um Behandlungshypothesen aufzustellen und diese zu verifizieren.

Blanca Baez, Global Head of Pharma & Biotech bei Molecular Health, sagt: „Unser Alleinstellungsmerkmal in der Wirkstoffforschung und Wirkstoffentwicklung ist, dass wir unsere erfahrene und hochspezialisierte in silico-Expertise mit Machine-Learning-Techniken verbinden. Damit können wir Hypothesen über verbesserte oder neu kombinierte Medikamente oder Medikamenten-Anwendungen schnell herleiten und validieren. Wir helfen so, die Wirksamkeit und Sicherheit von Medikamenten oder Medikamenten-Kombinationen in definierten Patientengruppen zu verstehen und zu verbessern. Das erreichen wir durch unsere klinisch-molekulare Analytik von Targets, Wirkungsweisen und Signalwegen in den jeweiligen Krankheitsbildern. Diese Fördermittel unterstützen uns in unserer Kern-Expertise und erlauben, unsere Stärken in Pharma-Fragestellungen einzubringen.“


Über die Molecular Health GmbH

Molecular Health (MH) ist ein Unternehmen aus dem Bereich der computergestützten Biomedizin (Computational Biomedicine). Es konzentriert sich auf die Erfassung, Kurierung, Integration und Analyse großer biomedizinischer‐ und Arzneimittel‐Datenmengen, um Präzisionsmedizin zu ermöglichen. Seit über einem Jahrzehnt hat das Unternehmen Dataome® entwickelt, ein einzigartiges, auf höchstem Qualitätsniveau kuratiertes und vernetztes System, das klinische und molekulare Arzneimitteldaten sowie analytische Prozesse umfasst. Dataome ermöglicht die Integration und Referenzierung klinischer molekularer Daten für bessere und sicherere Therapien sowie für eine bessere und erfolgreichere Medikamentenentwicklung und ‐vermarktung. Molecuar Health Effect® ist eine der Software-Anwendungen von MH, die fortschrittliche klinisch-molekulare Analytik von Arzneimittelwirkungen ermöglicht. Kürzlich konnte basierend auf Dataome die Entwicklung eines neuen Algorithmus auf Basis künstlicher Intelligenz entwickelt werden, welcher die Wahrscheinlichkeit des Erfolgs und der Zulassung klinischer Studien und Wirkstoffentwicklungs-Programmen voraussagt.

www.molecularhealth.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Molecular Health GmbH
Kurfuersten-Anlage 21
69115 Heidelberg
Telefon: +49 (6221) 43851-0
Telefax: +49 (6221) 43851-100
https://www.molecularhealth.com/de/

Ansprechpartner:
Carla Mertens
Telefon: +49 (6221) 43851-2275
E-Mail: media@molecularhealth.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Biotechnik

Das andere Co-working im BioPark Regensburg

Aus der gezielten Untervermietung von Räumlichkeiten können nicht nur Synergien zur optimalen Nutzung der Infrastruktur, sondern auch enge geschäftliche Partnerschaften entstehen, wie das Beispiel der Assay.Works GmbH und der 2bind GmbH im BioPark Regensburg sehr Read more…

Biotechnik

CNHi und Zasso starten eine strategische Zusammenarbeit für die nächste Herbizid-Generation

Mit XPower erweitern Zasso und CNHi ihre Anwendungen in der Präzisionslandwirtschaft, um Bauern dabei zu helfen, ihr Feld-, Pflanzen- und Unkrautmanagement zu optimieren. Die neue Plattform verbessert die Erträge der Bauern und reduziert den Verbrauch Read more…

Biotechnik

Zasso – Research and Development Center

Die Zasso GmbH Aachen entwickelt Systeme zur elektro-physikalischen Unkrautbekämpfung. Um unsere Systeme gezielt weiterzuentwickeln, haben wir uns vor zwei Jahren bewusst für den Standort Aachen entschieden. Das Dreiländereck bietet uns dabei beste Möglichkeiten, die Zasso Read more…