Jett Lawrence (Team Suzuki Germany) kann bei der vierten Runde zur Europameisterschaft EMX250 in Kegums kräftig punkten. Mit den Einzelergebnissen 15 und 7 fährt der Australier auf Tagesrang 11.

Die Motocross-Europameisterschaft EMX250 ging im lettischen Kegums bereits in die vierte Runde. Auf dem sandigen Kurs, rund 50 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Riga gelegen, hatte Lawrence zunächst noch Probleme einen schnellen Rhythmus zu finden und musste sich in der Qualifikation mit Platz 35 zufrieden geben.

Damit musste der Teenager mit einem schwierigen Startplatz ganz außen am Gatter Vorlieb nehmen und bekam prompt schon beim Start zum ersten Rennen am Samstagnachmittag Probleme. "Ich wurde auf der Startgeraden nach außen gedrängt und kam sehr weit hinten um die erste Kurve", schilderte Lawrence seinen schweren Start ins Rennen. Am Ende der ersten Runde noch auf Rang 31 gelegen, arbeitete sich der 14-Jährige Platz um Platz nach vorne und konnte schließlich auf Rang 15 noch 6 Punkte für die Meisterschaft sammeln.


Der Start ins zweite Rennen klappte deutlich besser und Lawrence reihte sich in der ersten Runde auf dem fünften Rang ein. Obwohl er im Zeittraining am Samstag noch fast vier Sekunden auf die Spitze verloren hatte, zeigte der Schüler in dieser Position, welch ein Kämpfer er ist und rutschte erst in der letzten Runde auf Platz 7 zurück. "Mit dem guten Start war ich natürlich in einer ganz anderen Ausgangslage als im ersten Durchgang", freute sich Lawrence. "Ich fand gute Spuren und konnte das Tempo in meiner Gruppe mitgehen. Das war ein völlig anderes Rennen als am Samstag."

Auch Teammanager Thomas Hannecke freute sich über die starke Leistung seines Schützlings. "Jett hat sich das Wochenende über unglaublich gesteigert und ist am Sonntag ein super Rennen gefahren", so Hannecke zufrieden. "Wenn man seine Leistung in der Europameisterschaft beurteilen will, muss man immer bedenken, dass er mit 14 Jahren einer der absolut Jüngsten in dieser Klasse ist! In der EMX250 geht es richtig zur Sache, da sind zum Teil gestandene Piloten mit WM-Erfahrung am Werk. Von daher sind wir absolut zufrieden mit Jetts Entwicklung!"

Europameisterschaft EMX250, Lettland, Rennen 1:

1. Bo­is­ra­me, Ma­thys (FRA, HON), 14 Run­den
2. Kut­sar, Ka­rel (EST, KTM), +0:01.467
3. Fac­chet­ti, Gi­anlu­ca (ITA, KTM), +0:12.718
4. Barr, Mar­tin (GBR, HUS), +0:17.281
5. Po­cock, Mel (GBR, HUS), +0:23.385
6. Dunn, Ja­mes (GBR, KTM), +0:25.242
7. Haa­rup, Mik­kel (DEN, HUS), +0:26.028
8. Horg­mo, Ke­vin (NOR, KTM), +0:33.452
9. Walsh, Dy­lan (NZL, HUS), +0:43.960
10. Sa­bu­lis, Kar­lis (LAT, YAM), +0:44.380
11. Gif­ting, Isak (SWE, KTM), +0:46.235
12. Sand­ner, Mi­cha­el (AUT, KTM), +0:50.380
13. Strub­hart Mo­reau, Bri­an (FRA, KAW), +0:56.322
14. Ge­not, Cy­ril (BEL, KTM), +0:57.365
15. La­w­rence, Jett (AUS, SUZ), +0:57.879

Europameisterschaft EMX250, Lettland, Rennen 2:

1. Haa­rup, Mik­kel (DEN, HUS), 15 Run­den
2. Po­cock, Mel (GBR, HUS), +0:10.195
3. Van De Moos­di­jk, Roan (NED, YAM), +0:15.207
4. Barr, Mar­tin (GBR, HUS), +0:16.476
5. Bo­is­ra­me, Ma­thys (FRA, HON), +0:18.357
6. Fac­chet­ti, Gi­anlu­ca (ITA, KTM), +0:24.656
7. La­w­rence, Jett (AUS, SUZ), +0:30.023
8. Horg­mo, Ke­vin (NOR, KTM), +0:32.075
9. Gif­ting, Isak (SWE, KTM), +0:35.430
10. Sy­dow, Je­re­my (GER, KTM), +0:47.869

Europameisterschaft EMX250, Lettland, Tageswertung:

1. Bo­is­ra­me, Ma­thys (FRA, HON), 41 Punk­te
2. Haa­rup, Mik­kel (DEN, HUS), 39
3. Po­cock, Mel (GBR, HUS), 38
4. Barr, Mar­tin (GBR, HUS), 36
5. Fac­chet­ti, Gi­anlu­ca (ITA, KTM), 35
6. Kut­sar, Ka­rel (EST, KTM), 29
7. Horg­mo, Ke­vin (NOR, KTM), 26
8. Dunn, Ja­mes (GBR, KTM), 23
9. Gif­ting, Isak (SWE, KTM), 22
10. Van De Moos­di­jk, Roan (NED, YAM), 20
11. La­w­rence, Jett (AUS, SUZ), 20

Weitere Informationen unter:
Suzuki Motorrad: motorrad.suzuki.de
Suzuki Club: www.suzuki-club.eu
Suzuki auf Facebook: www.facebook.com/SuzukiMotorradDeutschland

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SUZUKI Deutschland GMBH
Suzuki-Allee 7
64625 Bensheim
Telefon: +49 (6251) 5700-0
Telefax: +49 (6251) 5700-200
http://auto.suzuki.de

Ansprechpartner:
Harald Englert
E-Mail: h.englert@wortstreuer.de
Gerald Steinmann
Telefon: +49 (6251) 5700-526
E-Mail: steinmann@suzuki.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Renault Trucks verlängert Ersatzteilgarantie auf zwei Jahre

Renault Trucks verlängert seine Ersatzteilgarantie auf zwei Jahre. Durch diese kilometerunabhängige Garantieverlängerung bietet der französische Nutzfahrzeughersteller Transportunternehmen einen bestmöglichen Schutz und damit eine sorgenlose Fokussierung auf deren Kerngeschäft. Voraussetzung ist, dass der Einbau des jeweiligen Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Essen MotorShow: Eibach feuert aus allen Rohren

Auch in diesem Jahr weiß Eibach die Fans gepflegter Fahrzeugoptimierung mit spannenden Highlights zu überraschen. So kommt nach dem höhenverstellbaren Pro-Street-S Fahrwerk nun eine Produkt-Evolution auf den Markt, die sowohl höhen- als auch leistungsverstellbar ist Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Wachstumstrends von Produktion und Umsatz der deutschen Autoindustrie bei 1,8% bzw. 3,3% pro Jahr – neuer Quest Konjunkturreport

Der neue Report erfasst den aktuellen Trend in der Autoindustrie. Dieser Trend ist ein Wachstumstrend, der Anfang 2014 eingesetzt hat und sowohl die Automobilproduktion in Deutschland als auch ihre Umsatzentwicklung prägt. Der Trend wird methodisch Read more…