Eric Geboers ist am 6. Mai bei einem tragischen Unglück ums Leben gekommen. Der Belgier war fünffacher Motocross-Weltmeister und jahrelang Teil der Suzuki Familie.

Suzuki und die gesamte Motocross-Welt ist tief bestürzt über den Tod des ehemaligen Weltmeisters Eric Geboers. Der Belgier kam am Sonntagabend, den 6. Mai, in der Nähe seines Wohnortes Mol in Belgien ums Leben. Geboers war mit Freunden zusammen auf einem Boot unterwegs und wollte einen Hund retten, der ins Wasser gesprungen war. Beim Versuch dem Tier zu helfen, sprang der 55-Jährige schließlich selbst in das kalte Wasser und tauchte nicht mehr auf.

Geboers wurde 1982 und ’83 Motocross-Weltmeister in der Klasse 125ccm auf Suzuki und gewann 1987 den Titel in der Klasse bis 250ccm. Im Jahr 1988 wurde er der erste Fahrer mit Titeln in den damaligen drei WM-Klassen 125ccm, 250ccm und 500ccm. 1990 konnte er den 500ccm Titel noch einmal gewinnen und beendete im gleichen Jahr seine aktive MX-Karriere.


Nach einem kurzen Gastspiel im Motorsport auf vier Rädern, kehrte er zu seiner großen Liebe Motocross zurück und war viele Jahre als Manager und Berater für das Suzuki Motocross Team seines Bruder Sylvain Geboers tätig. Eric Geboers war ein charismatischer Macher mit stets guter Laune und einem großen Herz für seinen geliebten Sport.

Suzuki trauert um einen großen Sportler, einen fähigen Berater und Manager, sowie einen sympathischen Menschen. All unser Mitgefühl gilt seiner Familie und Angehörigen sowie seinen Freunden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SUZUKI Deutschland GMBH
Suzuki-Allee 7
64625 Bensheim
Telefon: +49 (6251) 5700-0
Telefax: +49 (6251) 5700-200
http://auto.suzuki.de

Ansprechpartner:
Harald Englert
E-Mail: h.englert@wortstreuer.de
Gerald Steinmann
Telefon: +49 (6251) 5700-526
E-Mail: steinmann@suzuki.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Neu: brainLight Touch Synchro mindful

Mit der Vorstellung des neuen audio-visuellen Entspannungssystems Touch Synchro mindful Anfang Juli baut die brainLight GmbH ihren Produktschwerpunkt rund um die Thematik mindfulness weiter aus. 10 "Anleitungen zur Achtsamkeit“ plus ein Einführungsprogramm unterstützen Anwender*innen beim Read more…

Firmenintern

Andreas Höltkemeier wird Geschäftsführer der SpanSet GmbH & Co. KG

Zum 1. August 2018 hat Andreas Höltkemeier die Position des Geschäftsführers der SpanSet GmbH & Co. KG übernommen. Zusammen mit Hans-Josef Neunfinger wird er die Fachbereiche Vertrieb, Marketing, Produktmanagement und Logistik vertreten. Langfristig geplant ist Read more…

Firmenintern

TÜV SÜD – Stefan Rentsch übernimmt Leitung der Region CEE

Der weltweit tätige Dienstleistungskonzern TÜV SÜD hat Stefan Rentsch zum CEO der Region Central and Eastern Europe (CEE) ernannt. Der international erfahrene Wirtschaftsingenieur übernimmt die Verantwortung für den weiteren Ausbau der TÜV SÜD-Aktivitäten in dieser Read more…