Schlussmachen mit Vorurteilen in der Berufs- und Studienwahl – unter diesem Motto findet bei der B. Braun Melsungen AG seit 2001 der Girls‘ Day statt. Auch in diesem Jahr kamen 60 junge Mädchen der Klassen fünf bis zehn aus den Schulen der Region ins Ausbildungszentrum im Werk W, um technische Berufe kennenzulernen.

Mario Berg, Hauptamtlicher Ausbilder für Elektroniker und Industrieelektriker, begrüßte die Teilnehmerinnen im Namen der Berufsausbildung: "Den weiblichen Nachwuchs über die technischen Ausbildungsberufe bei B. Braun zu informieren, ist uns sehr wichtig. Daher freue ich mich, dass unser Angebot auch in diesem Jahr wieder so gut angenommen wird und wünsche uns allen einen spannenden Tag."

Spannend war der Tag, denn die B. Braun-Ausbildungsverantwortlichen und Auszubildenden hatten ein vielfältiges Programm mit vielen Mitmach-Aktionen organisiert. So konnten sich die jungen Frauen über technische Ausbildungs- und Studienangebote informieren und selber handwerklich tätig werden. Neben der Möglichkeit zu löten, standen Metall bohren, Roboter steuern oder die Bedienung von elektrischen und pneumatischen Schaltungen auf dem Programm.


"Künstlerische Arbeit und Arbeit, bei der Fingerspitzengefühl nötig ist, machen mir am meisten Spaß. Ich habe meinen Eltern bei unserem Umzug geholfen und dabei schon die Vielfalt technischer Möglichkeiten erkannt", sagte die 15-jährige Elisabeth Bogdanov, die über die Eltern ihrer Freundin von B. Braun erfahren hatte. "Interessant fand ich jeden Arbeitsschritt, aber am meisten hat mir das Löten gefallen." Auch Lea Heiße aus Rotenburg war begeistert: "Ich habe meinem Vater bisher immer nur zugeguckt und heute fast ganz allein handwerklich etwas gebaut". Das Ergebnis konnte sich sehen lassen: Im Laufe des Tages stellten die Teilnehmer unter Anleitung der technischen Auszubildenden ihr eigenes kleines Disco-Licht her. Ziel des Girls‘ Day ist es, junge Frauen bei der Berufswahl zu unterstützen und das Interesse für Berufe und Studiengänge im Bereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) zu wecken und zu fördern.

Informationen zu B. Braun finden Sie unter www.bbraun.de

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

B. Braun Melsungen AG
Carl-Braun-Straße 1
34212 Melsungen
Telefon: +49 (5661) 71-0
Telefax: +49 (5661) 71-4567
http://www.bbraun.de

Ansprechpartner:
Franziska Hentschke
Telefon: +49 (5661) 71-0
E-Mail: presse@bbraun.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Von lichtbasierten Technologien und Patentschutz

Die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) lädt auch in diesem Wintersemester wieder zu Vorträgen an der Hochschule Aalen ein. Das Programm wird am Donnerstag, 14. November, um 17.15 Uhr auf dem Campus „Burren“ (Gebäude 1, Raum Read more…

Ausbildung / Jobs

Lust auf Leitungsaufgaben im Human Resource Management?

Am Samstag, den 30. November 2019 lädt die Hochschule Koblenz zu einer ausführlichen Informationsveranstaltung zum berufsbegleitenden Fernstudiengang Human Resource Management (M.A.) ein. Studieninteressierte erfahren alles über die Studieninhalte, den Ablauf und die Organisation des Fernstudiums Read more…

Ausbildung / Jobs

„Biomechanics of carnivorous plants: surfaces and biomaterials for prey capture“: Öffentliches Bionik-Seminar in englischer Sprache am 19. November, 17 Uhr

Am Dienstag, dem 19. November 2019, setzt die Hochschule Bremen die öffentliche Bionik-Seminarreihe fort: Dr. Ulrike Bauer von der School of Biological Sciences der University of Bristol referiert auf Englisch über die Biomechanik fleischfressender Pflanzen, Read more…