Mit dem Australier Jett Lawrence startet 2018 ein vielversprechendes Talent im neu gegründeten Team Suzuki Germany.

Jett Lawrence ist zwar erst 14 Jahre alt, aber alles andere als ein Unbekannter in der Motocross Szene. Letzte Saison noch auf der 85ccm Zweitakt Suzuki unterwegs, trainiert der Australier schon seit einigen Monaten auf dem deutlich größeren und stärkeren Viertakt-Bike und fühlt sich mittlerweile pudelwohl auf der Suzuki RM-Z250.

Sein erstes Rennen mit der 250er bestritt der Schüler bereits im September 2017 beim letzten Rennen des ADAC MX Youngster Cups in Holzgerlingen. "Dort bin ich zwar knapp an den Punkterängen gescheitert, aber für meinen ersten Auftritt auf dem großen Bike war das schon ganz in Ordnung", meint Lawrence zurückblickend. In dieser Saison wird er wesentlich besser vorbereitet in den Youngster Cup starten und erhofft sich dort gute Ergebnisse.


Betreut wird Lawrence dabei im deutschen Team Suzuki Germany unter der Leitung von Thomas Hannecke. "Wir sind froh, dass wir mit Jett einen hoch talentierten jungen Fahrer mit Hilfe und Unterstützung unserer Sponsoren an den Start bringen können", versichert der Sport Marketing Manager Motorcycle and ATV bei Suzuki Deutschland. "Wir sind ein kleines aber feines Team mit einer hoch motivierten Mannschaft und freuen uns auf eine erfolgreiche Saison!"

Neben der Teilnahme im ADAC MX Youngster Cup, wird Lawrence auch alle Rennen der Europameisterschaft EMX250 im Team Suzuki Germany bestreiten. Die Europameisterschaft gilt ebenso wie der Youngster Cup als Talentschmiede und Sprungbrett in eine internationale Karriere.

"Mit der Förderung von Lawrence in unserem eigenen Team ist das Engagement von Suzuki Deutschland im Motocross jedoch keineswegs zu Ende", versichert Hannecke. "Nach wie vor unterstützen wir mehrere nationale Teams nach Kräften und leisten damit einen Beitrag zur Förderung des Motocross Sports."

Der erste offizielle Auftritt des Teams Suzuki Germany mit Jett Lawrence findet am 25. März bei der Europameisterschaft EMX250 in Spanien statt. Die ADAC MX Masters Serie mit dem ADAC MX Youngster Cup beginnt am 22. April in Fürstlich Drehna.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SUZUKI Deutschland GMBH
Suzuki-Allee 7
64625 Bensheim
Telefon: +49 (6251) 5700-0
Telefax: +49 (6251) 5700-200
http://auto.suzuki.de

Ansprechpartner:
Harald Englert
E-Mail: h.englert@wortstreuer.de
Gerald Steinmann
Telefon: +49 (6251) 5700-526
E-Mail: steinmann@suzuki.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Herth+Buss erhält den Ludwig-Erhard-Preis 2019 in der Kategorie Mittelstand

Unter der Schirmherrschaft des Bundeswirtschaftsministeriums wurde dem Geschäftsführer Holger Drewing gemeinsam mit Anja Leichner am Dienstag, 25.06.2019 in Berlin der Ludwig-Erhard-Preis 2019 überreicht. In der Kategorie „mittlere Unternehmen“ konnte sich der Teilespezialist Herth+Buss gegen starke Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

HOPPE Kunststoffspritzerei und Formenbau GmbH & Co. KG beantragt Eigenverwaltungsverfahren

Die Berliner Schlemmer-Tochter HOPPE, die sich auf Hochpräzisionsspritzgussteile für die Automobil- und Elektroindustrie fokussiert, hat zum 10. Oktober ein Eigenverwaltungsverfahren eingeleitet. Die aktuelle konjunkturelle Lage in der Automobilbranche sowie eine damit verbundene kritische Auslastungssituation hatten Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Rheinmetall auf der AUSA 2019: Der „Next Generation Technology-Partner“ der U.S. Army

In Zeiten globaler Herausforderungen rücken die Partner in Industrie und Streitkräften beiderseits des Atlantiks enger zusammen. Vom 14. bis zum 16. Oktober 2019 stellt Rheinmetall in Washington D.C. auf dem Annual Meeting & Exposition of Read more…