Bereits zum dritten Mal richtet das Institut für Antriebstechnik (IAA) an der Hochschule Aalen mit Unterstützung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Region Ostwürttemberg (WIRO) die Tagung „Aalener Kolloquium antriebstechnische Anwendungen (AKAA)“ aus. Fachleute aus Praxis und Wissenschaft, beispielsweise von Bosch, Voith Turbo und Kessler, präsentieren ihre Herausforderungen und Lösungsansätze in den Themenschwerpunkten Fahrzeugantriebsstrang, Sondergetriebe sowie Analyse und Simulation. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 22. März von 9 bis 16 Uhr in der Aula der Hochschule Aalen statt.

Über das große Interesse am zweiten Kolloquium 2016 freuten sich die Initiatoren Prof. Dr. Moritz Gretzschel, Prof. Dr. Markus Kley, Prof. Dr. Tillmann Körner, Prof. Dr. Bernhard Höfig, Prof. Dr. Matthias Haag sowie Prof. Dr. Heinrich Steinhart. Auch in diesem Jahr können die Zuhörer wieder mit spannenden Vorträgen rechnen: Präsentiert werden mehr als ein Dutzend Referate aus höchst unterschiedlichen und damit sehr abwechslungsreichen Projekten sowie pfiffige Ideen – von Antriebsstranglösungen im Sportwagensegment über die Antriebskonzeption für elektrifizierte Multifunktionsfahrzeuge bis hin zur Entwicklung eines leistungsverzweigten Getriebes für schwere Bau- und Landmaschinen. Mehrere der beteiligten Industrieunternehmen sind als Partner im Forschungsprojekt SmartPro („Smarte Materialien und intelligente Produktionstechnologien für energieeffiziente Produkte der Zukunft“) der Hochschule Aalen eingebunden. Während den Pausen haben die Besucher auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, die abwechslungsreiche Begleitausstellung im Innen- und Außenbereich zu besichtigen.

Anmeldung


Weitere Informationen, das Tagungsprogramm sowie die Anmeldung finden Sie unter www.hs-aalen.de/akaa2018 und ist bis Donnerstag, 15. März 2018 möglich. Die Tagungsgebühr beträgt 100 Euro.

Das Institut für Antriebstechnik (IAA)

An der Hochschule Aalen wurden in den vergangenen 15 Jahren antriebstechnische Themen verstärkt bearbeitet, die bislang dezentral in verschiedenen Studiengängen an verschiedenen Fakultäten stattfanden. Das IAA bündelt diese Forschungsaktivitäten mit dem Ziel, möglichst viele interdisziplinäre, na-turwissenschaftliche Synergien auszuschöpfen. Die Professoren und wissenschaftlichen Mitarbeiter arbeiten dabei nicht nur mit namhaften Firmen der Fahrzeugindustrie und deren Zulieferern, sondern auch mit innovativen kleinen und mittelständischen Unternehmen zusammen. Hochschulintern ist das IAA zentraler Anlaufpunkt für Studierende mit Interesse an forschungsorientierten Bachelor- und Masterarbeiten im Bereich der Antriebstechnik, sowie für die Betreuung von wissenschaftlichen Arbeiten und Doktoranden. Die Aspekte Funktionalität, Leichtbau, Wirtschaftlichkeit und Akustik stehen dabei im Fokus.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Aalen – Technik und Wirtschaft
Beethovenstr. 1
73430 Aalen
Telefon: +49 (7361) 576-0
Telefax: +49 (7361) 576-2250
http://www.htw-aalen.de

Ansprechpartner:
Saskia Stüven-Kazi
Kommunikation / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (7361) 576-1056
Fax: +49 (7361) 576-2281
E-Mail: saskia.stueven-kazi@hs-aalen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Beitrag „Kritik an Personalprozessen zu Beförderungen“ führte bei SAP zur fristlosen Kündigung eines Betriebsrates

Auch nach dem Gütetermin vor dem Arbeitsgericht in Mannheim am 16.10.2019 stellt sich der Softwarekonzern SAP SE weiterhin mit allen Mitteln gegen unser Gewerkschaftsmitglied. Ursächlich steht dessen fristlose Kündigung mit den Inhalten des Newsletters „Team Read more…

Ausbildung / Jobs

20 junge Frauen starten mit ihren Mentorinnen und Mentoren ins KarMen-Jahr

Frauen sind in Führungspositionen großer Unternehmen noch immer unterrepräsentiert. Um Studentinnen und Mitarbeiterinnen die besten Startvoraussetzungen für ihre Karriere mit auf den Weg zu geben, hat die Hochschule das Förderprogramm KarMen ins Leben gerufen. 20 Read more…

Ausbildung / Jobs

Hochschule Aalen ehrt Berndt-Ulrich Scholz

Zum 80. Geburtstag hatte der Rektor der Hochschule Aalen, Prof. Dr. Gerhard Schneider, ein ganz besonderes Geschenk für Berndt-Ulrich Scholz: Mit einer Verdienstmedaille würdigte er das Engagement des Aalener Unternehmers. Scholz trug in den vergangenen Read more…