Für Kleinkinder ist alles neu und spannend. Jeden Tag machen sich die kleinen Entdecker auf den Weg, um die Welt zu erobern. Da Kleinkinder Risiken und Gefahren noch nicht erkennen und beurteilen können, sind die Eltern gefragt, für deren Sicherheit Sorge zu tragen. Gefahrenquellen, wie zum Beispiel Steckdosen und Putzmittel müssen für die Kleinsten angepasst bzw. außer Reichweite aufbewahrt werden. Im Fokus steht auch die Sicherung von Fenstern und Balkontüren. Pro Jahr erleiden in Deutschland rund 125.000 Kinder unter fünf Jahren einen Sturzunfall, welcher ärztlich behandelt werden muss. Um es erst gar nicht so weit kommen zu lassen, müssen Fenster und Balkontüren speziell gesichert werden.

Im Rahmen optionaler Zusatzausstattungen können Fenster und Balkontüren kindersicher gemacht werden. Weru bietet zum Schutz vor Fenster-Unfällen einen kindersicheren Beschlag. Der spezielle Kipp-vor-Dreh-Mechanismus sorgt dafür, dass Kinder das Fenster bei waagrechter Griffstellung nicht öffnen, sondern nur kippen können. Die komplette Öffnung des Fensters ist nur über einen Schlüssel möglich. Wenn Kinder das Fenster überhaupt nicht bedienen sollen, wird ein abschließbarer Griff von Weru empfohlen. In abgeschlossenem Zustand kann der Fenstergriff nicht bedient werden. Abschließbare Griffe sichern doppelt, denn sie schützen nicht nur vor ungewolltem Öffnen durch Kinder, sondern verhindern auch ein gezieltes Bedienen des Griffs von außen durch Einbrecher.

Des Weiteren gilt, dass Tritt- und Klettermöglichkeiten, wie zum Beispiel Blumentöpfe, Kisten oder Hocker nie in Fensternähe platziert sind, da diese als Aufstiegshilfen dienen könnten. Ebenso sollten Kinder nie unbeaufsichtigt in einem Raum bei geöffnetem Fenster gelassen werden. Auch während des kurzen Stoßlüftens sollte man ein wachsames Auge haben. Der optional wählbare Zuschlag-Stop im Fenster verhindert, dass das geöffnete Fenster durch einen Windstoß zufällt und so möglicherweise kleine Finger im Fenster eingeklemmt werden. Der Fensterflügel wird hierbei in geöffneter Stellung fixiert. Außerdem bietet der Zuschlag-Stop die Möglichkeit, die Lüftungsweite individuell zu begrenzen.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WERU GmbH
Zumhofer Straße 25
73635 Rudersberg
Telefon: +49 (7183) 303-0
Telefax: +49 (7183) 303-370
http://www.weru.de

Ansprechpartner:
Marketing
Telefon: +49 (7183) 303-0
Fax: +49 (7183) 303-370
E-Mail: presse@weru.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Bautechnik

Brief und Siegel für trockene Gebäude

Sicher und nachhaltig gegen Feuchtigkeit schützen – bei Remmers ist das kein leeres Versprechen, sondern eine garantierte Qualitätszusage. Typische Schwachstellen gibt es viele: feuchte Keller, Sockelschäden oder undichte Fassaden können die Bausubstanz angreifen und die Read more…

Bautechnik

Entwicklungspartnerschaft für BIM

Building Information Management (BIM) ist das Herzstück der Digitalisierungsstrategie bei WOLFF & MÜLLER: Alle Projektbeteiligten haben Zugriff auf ein zentrales Datenmodell mit Informationen zum gesamten Lebenszyklus des Bauwerks. Doch die Verwaltung und Organisation der hohen Read more…

Bautechnik

Megaprojekt Brenner Basistunnel: Erster Meilenstein mit Herrenknecht-Tunnelbohrer gemeistert

Beim Bau der mit insgesamt zweimal 64 Kilometern weltlängsten unterirdischen Eisenbahnverbindung ist ein erster großer Schritt getan. Am Montag, dem 6. Juli 2020, feierten stolze Tunnelbauer am Brenner Basistunnel mit dem Abschluss des 16,7 Kilometer Read more…