Im Rahmen der jährlichen Spendenaktion von ITK Engineering unterstützen Mitarbeiter und Geschäftsführung den gemeinnützigen Verein Harl.e.kin e. V. mit 3.000 Euro. Das Geld wird für die ganzheitliche Betreuung von Früh- und Risikoneugeborenen und deren Familien eingesetzt, die über die medizinische Versorgung hinausgeht und nicht über Krankenkassen finanziert wird ‒ zum Beispiel psychosoziale Unterstützung für Eltern oder Musiktherapie für Frühgeborene. Speziell ausgebildete Fachärzte, Pflegekräfte und Pädagogen besuchen ihre ehemaligen Patienten zu Hause und helfen ihnen und Angehörigen bei der Nachsorge. Harl.e.kin e.V. wurde 1996 von Mitarbeitern der Kinderklinik Harlaching gegründet. 2003 startete das Modellprojekt in der Kinderklinik Harlaching. Heute ist es an 25 Standorten in Bayern implementiert.

Das unerwartet frühe Ende einer Schwangerschaft, die Sorge um eine Handvoll Leben im Inkubator und die anschließende Betreuung in den eigenen vier Wänden, bedeuten enormen Stress für die betroffenen Kinder, wie auch für deren Eltern. „Die Versorgung von Frühgeborenen ist medizinisch hoch anspruchsvoll. Nach der Entlassung aus der Klinik hat der betreuende Kinderarzt oft nicht die personellen und zeitlichen Ressourcen, um auf die besonderen Aspekte der Frühchen-Nachsorge optimal eingehen zu können. Genau diese Lücke im Gesundheitssystem schließt der Verein Harl.e.kin“, sagt Prof. Dr. Marcus Krüger, Chefarzt für Neonatologie an den Kinderkliniken Harlaching und München-Schwabing.

In vertrauten Händen


Im Rahmen des Frühchen-Nachsorgeprojekts erhalten die Eltern frühgeborener und chronisch kranker Kinder Unterstützung beim Übergang von der stationären zur häuslichen Versorgung sowie in besonderen Krisensituationen ‒ in Einzelfällen sogar finanzielle Unterstützung bei sozialem Bedarf. „Die Frühchen-Nachsorge übernehmen Experten, die den Kindern und Eltern bereits aus dem stationären Aufenthalt vertraut sind. Dies ist aus meiner Sicht ein großer Gewinn für alle Beteiligten. Für alle Maßnahmen, die über die gesundheitliche Betreuung hinausgehen, sind wir auf Spenden, wie von ITK Engineering, angewiesen“, so Dr. Andrea Zimmermann, neonatologische Oberärztin im Städtischen Klinikum München und 2. Vorsitzende von Harl.e.kin e. V.

Die Mitarbeiter von ITK Engineering sammeln einmal pro Jahr für gemeinnützige Organisationen. Die Spendensumme wird anschließend von der Geschäftsführung verdoppelt. „Seit der Firmengründung unterstützen wir zahlreiche Einrichtungen, Projekte und Vereine, um Menschen zu helfen. Soziales Engagement und unternehmerische Verantwortung sind uns sehr wichtig“, sagt Michael Englert, Gründer und Vorsitzender der Geschäftsführung von ITK Engineering. In diesem Jahr unterstützt das Unternehmen Harl.e.kin e.V. aus München und bhz Stuttgart e. V.

Weiterführende Informationen:

Über die ITK Engineering GmbH

Die ITK Engineering GmbH wurde 1994 als "Ingenieurbüro für technische Kybernetik" gegründet und ist ein international tätiges Technologieunternehmen mit Kunden aus den Branchen Automotive, Bahntechnik, Gebäudetechnik, Luft- und Raumfahrt, Medizintechnik, Motorsport sowie Robotik. Neben maßgeschneiderter Beratung und Entwicklungsunterstützung liefert ITK Engineering Systemlösungen in den Bereichen Software Engineering, Embedded Systems, modellbasierte Entwicklung und Test, Regelungstechnik und Signalverarbeitung. Am Hauptsitz im pfälzischen Rülzheim und an neun weiteren Niederlassungen in Deutschland beschäftigt das Unternehmen mehr als 1.000 Mitarbeiter. Außerdem ist ITK in USA, Japan, Spanien und Österreich vertreten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ITK Engineering GmbH
Im Speyerer Tal 6
76761 Ruelzheim
Telefon: +49 (7272) 77030
Telefax: +49 (7272) 7703100
http://www.itk-engineering.de

Ansprechpartner:
Christian Thomas
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (89) 8208598-334
E-Mail: christian.thomas@itk-engineering.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Delta verkündet die Grundsteinlegung für das neue Bürogebäude auf dem Automotive Campus im niederländischen Helmond

Delta, einer der weltweit führenden Anbieter von Energie- und Wärmemanagementlösungen, hat heute den ersten Spatenstich für den Bau eines neuen Gebäudes auf dem Automotive Campus in Helmond, Niederlande, vorgenommen. Der Campus wird die Basis bilden Read more…

Firmenintern

Mahr EDV Fuhrpark wächst

Am vergangenen Freitag hat Mahr EDV eine nicht ganz gewöhnliche Lieferung erhalten. Ein Sattelschlepper bog in die pittoreske Paulinenstraße des Berliner Standortes, um dort insgesamt sieben Fahrzeuge von VW und Seat für neue IT-Systemadministratoren im Read more…

Firmenintern

Berufsinformationen auf Augenhöhe

Eine Prise Unternehmensluft schnupperten 23 Mädchen und Jungen beim „Schnuppertag“ der Remmers Gruppe AG am Hauptsitz in Löningen. Morgens um halb neun wehte den jungen Leuten aber zunächst der Duft von Kaffee und frischen Brötchen Read more…