Hans-Ulrich Voigtländer hat seine Position als Geschäftsführer Produktion des MAPAL Kompetenzzentrums Spannfutter in Ehrenfriedersdorf an Ralf Wackenhut abgegeben. Voigtländer führte den Geschäftsbereich seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1996 und strebt nun seinem Ruhestand entgegen. Er wird dem Kompetenzzentrum noch einige Zeit zur Verfügung stehen, um den schrittweisen Übergang der Verantwortlichkeiten auf Ralf Wackenhut aktiv zu unterstützen.

Ralf Wackenhut war von 2015 bis 2017 Technischer Leiter des Kompetenzzentrums. Der 37-Jährige will das Werk in den kommenden Jahren weiter ausbauen und sowohl die Integration in die MAPAL Gruppe als auch die Einführung von Industrie 4.0 Technologien bei der Produktion von Spannfuttern vorantreiben. Der Diplom-Ingenieur und MBA stammt aus Aalen (Baden-Württemberg) und arbeitet seit 14 Jahren bei MAPAL. Seine Karriere begann er 2004 als Konstrukteur in der Aalener Zentrale, wo er drei Jahre später die Leitung der Konstruktion für Feste Werkzeuge übernahm. 2015 wechselte Ralf Wackenhut in das Werk in Ehrenfriedersdorf (Sachsen).

Das Kompetenzzentrum Spannfutter wurde 1996 als Werkzeugtechnik Ehrenfriedersdorf (WTE) gegründet. Seit 2008 gehört es zur MAPAL Gruppe und beschäftigt inzwischen 162 Mitarbeiter. Die Firma produziert hochgenaue Spannzeuge zum Spannen von Werkzeugen.


Über die MAPAL Dr. Kress KG

MAPAL Werkzeuge für den Erfolg der Kunden

Die MAPAL Präzisionswerkzeuge Dr. Kress KG gehört zu den international führenden Anbietern von Präzisionswerkzeugen für die Zerspanung nahezu aller Werkstoffe. Das 1950 gegründete Unternehmen beliefert namhafte Kunden vor allem aus der Automobil- und Luftfahrtindustrie und dem Maschinen- und Anlagenbau. Mit seinen Innovationen setzt das Familienunternehmen Trends und Standards in der Fertigungs- und Zerspanungstechnik. MAPAL versteht sich dabei als Technologiepartner, der seine Kunden bei der Entwicklung effizienter und ressourcenschonender Bearbeitungsprozesse mit individuellen Werkzeugkonzepten unterstützt. Das Unternehmen ist mit Produktions-, Vertriebsstandorten und Servicepartnern in 44 Ländern der Erde vertreten. Im Jahr 2016 beschäftigte die MAPAL Gruppe 5.000 Mitarbeiter, der Umsatz lag bei 575 Mio. Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MAPAL Dr. Kress KG
Obere Bahnstr. 13
73431 Aalen
Telefon: +49 (7361) 585-0
Telefax: +49 (7361) 585-1029
http://www.mapal.com

Ansprechpartner:
Andreas Enzenbach
Head of Marketing and Corporate Communications
Telefon: +49 (7361) 585-3683
Fax: +49 (7361) 585-1019
E-Mail: andreas.enzenbach@de.mapal.com
Patricia Hubert
Corporate Communications
Telefon: +49 (7361) 585-3552
Fax: +49 (7361) 585-1029
E-Mail: patricia.hubert@de.mapal.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

Die neuen QTL Torque Motoren – wahre Kraftpakete bei flachem Design

Tecnotion stellt auf der SPS Smart Production Solutions eine neue Serie von Torquemotoren vor. Die QTL-A-Baureihen umfasst die bislang größten Torque-Motoren von Tecnotion, die sich besonders für den Einsatz in wärmeempfindlichen Applikationen mit hohen Anforderungen Read more…

Maschinenbau

BITZER liefert ersten neuen in Deutschland produzierten Verflüssiger aus

Nachdem BITZER im April 2018 die Produktgruppe Rohrbündelverdampfer und -verflüssiger von Alfa Laval übernommen hatte, rüstete der Spezialist für Kälte- und Klimatechnik sein Werk in Rottenburg-Hailfingen nach. Der erste dort produzierte Verflüssiger wurde nun an Read more…

Maschinenbau

Steif und doch flexibel

Sie hat sich über Jahrzehnte am Markt bewährt und ist eine zuverlässige und preiswerte Standardbaureihe unter den Metallbalgkupplungen: Die Metallbalgkupplung KM von JAKOB Antriebstechnik. Wie alle Metallbalgkupplungen ist sie in Drehrichtung steif, in axialer, winkeliger Read more…