Die 76. Tagung Internationale Tagung LAND.TECHNIK findet am 20. und 21. November 2018 in Leinfelden-Echterdingen statt. Das Tagungs- und Kongresszentrum „Filderhalle“ ist ideal an den Großraum Stuttgart und an dessen Flughafen angebunden. Bereits am Vortag, dem 19. November, lädt das Institut für Agrartechnik der Universität Hohenheim zum traditionellen Landtechnikertreff ein. Zu dieser Auftaktveranstaltung stellen die Mitarbeiter des Instituts ihre Forschungsprojekte vor. Anschließend ist intensives Netzwerken angesagt.

Die gegenwärtigen Herausforderungen der agrartechnischen Forschung und Entwicklung spiegeln sich im Call for Papers wider:
• Effiziente und umweltverträgliche landwirtschaftliche Produktionsverfahren und -technologien
• Energieeffiziente und umweltfreundliche Antriebe für Landmaschinen, wie Traktoren und Erntemaschinen
• Informationsverarbeitende Systeme zur Erfassung und Regelung von landwirtschaftlichen Prozessen, z.B. bei der teilflächenspezifischen Landbewirtschaftung
• Digitalisierung und Automatisierung von Arbeitsprozessen

Experten und Spezialisten aus dem Bereich der Agrartechnik sowie Vertreter aus Forschung und Wissenschaft sind aufgerufen, ihre Vortragsangebote bis zum 09. April 2018 einzureichen.


Die Tagung LAND.TECHNIK 2018 findet unter fachlicher Trägerschaft des VDI-Fachbereichs Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik statt. Die Tagungssprache ist Deutsch und Englisch.

Call for Papers, Einreichung von Vortragsvorschlägen: www.vdi-wissensforum.de/landtechnik oder über VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf, E-Mail: wissensforum@vdi.de, Telefon: +49 (0) 211 62 14-201, Telefax: -1 54

Der VDI – Sprecher, Gestalter, Netzwerker
Ingenieure brauchen eine starke Vereinigung, die sie bei ihrer Arbeit unterstützt, fördert und vertritt. Diese Aufgabe übernimmt der VDI Verein Deutscher Ingenieure. Seit über 150 Jahren steht er Ingenieurinnen und Ingenieuren zuverlässig zur Seite. Mehr als 12.000 ehrenamtliche Experten bearbeiten jedes Jahr neueste Erkenntnisse zur Förderung unseres Technikstandorts. Das überzeugt: Mit 150.000 Mitgliedern ist der VDI die größte Ingenieurvereinigung Deutschlands.

VDI Fachbereich Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik
Der VDI-Fachbereich Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik ist traditioneller Sammelpunkt und Anlaufstelle für die Agrartechnikbranche. Vertreter aus Industrie und Wissenschaft, aus Verwaltung und landwirtschaftlicher Praxis sind ihr eng verbunden. Die ehrenamtliche Arbeit erfolgt in Arbeitsgruppen und Fachausschüssen. Seit April 2009 ist die Agrartechnik ein Fachbereich in der VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences. Er unterstützt die Mitglieder darin, die Entwicklungen in der Branche aktiv mitzugestalten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VDI Wissensforum GmbH
VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 6214-201
Telefax: +49 (211) 6214-154
http://www.vdi-wissensforum.de

Ansprechpartner:
Tom Frohn
VDI-Wissensforum
Telefon: +49 (211) 6214-641
Fax: +49 (211) 6214-97641
E-Mail: frohn@vdi.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

„PRO Wind – KONtra CO2“

Am 20. September gehen zahlreiche Mitarbeiter und Mitglieder der Prokon Regenerative Energien eG deutschlandweit auf die Straße. Zusammen mit den Aktivisten von Fridays for Future und möglichst vielen weiteren „Streikenden“ will der Windkraftpionier aus Itzehoe Read more…

Energie- / Umwelttechnik

HanseWerk Natur bleibt Wärmeversorger in Flintbek

Weitere Informationen zu HanseWerk Natur und zu umweltschonender Strom- und Wärmeerzeugung unter www.hansewerk-natur.com. Flintbek. Bereits seit 1996 betreibt die HanseWerk Natur und sein Vorgängerunternehmen das Wärmenetz der Gemeinde Flintbek. Auch in den kommenden 20 Jahren Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Kombination von Solarthermie und Biomasse – 19. Fachkongress Holzenergie am 25./26. September 2019 in Würzburg

Die Kombination von Solarthermie und Biomasse als Teil der Lösung für den Klimaschutz? Auch zu diesem Thema hält der 19. Fachkongress Holzenergie nächste Woche in Würzburg ein spannendes und aktuelles Themenforum bereit. Die Kombination von Read more…