Sprossenfenster entstanden einst aus der Not heraus, da keine großen Einzelscheiben produziert werden konnten. Damit dennoch ausreichend Tageslicht im Wohnraum verfügbar war, wurden mehrere kleine Glasscheiben in einem festen Rahmen zusammengesetzt. Die Glasstücke wurden hierbei mit Hilfe von Bleistegen oder Holzsprossen im Fensterrahmen gehalten. Durch den Beginn der Floatglasherstellung (1960) wurde die Glasproduktion revolutioniert. Erstmals konnte Fensterglas in einer hohen Qualität in großen Abmessungen für die Fensterherstellung produziert werden. Sprossenfenster sind bis heute ein beliebtes Gestaltungselement um einer Immobilie Charakter zu verleihen. Neben dem Einsatz in denkmalgeschützten, historischen Gebäuden werden Sprossenfenster auch häufig in privaten Eigenheimen verbaut.

Bis heute haben sich neben der echten, glasteilenden Sprosse weitere Spros-senvarianten entwickelt. Auch für UNILUX sind Sprossen das optische i-Tüpfelchen bei der Fenstergestaltung. Die glasteilende, breite Sprosse entfaltet ihre volle Wirkung vor allem bei großen Fensterflächen und vermittelt einen eher rustikalen Eindruck. Die aufgesiedelte Sprosse, auch unechte oder Wiener Sprosse genannt, imitiert die Optik der glasteilenden Sprosse. Hierbei wird ein Abstandsprofil als Attrappe in den Scheibenzwischenraum integriert. Die Sprossen-Abdeckprofile werden an der Außen- und Innenseite des Fensters aufgeklebt. Durch die schlanke Ansichtsbreite vermittelt die unechte Sprosse ein klassisches Erscheinungsbild. Die Dekorsprosse, auch bekannt unter dem Namen Ziersprosse, stellt eine weitere Variante dar, Fensterfläche optisch aufzuteilen. Die Ziersprosse wird in den Scheibenzwischenraum integriert. Durch die fehlenden Abdeckprofile auf der Glasaußenseite gilt diese Sprossenvariante als die pflegeleichteste, da die Fensterflächen ohne zusätzliche Ecken am einfachsten gereinigt werden können.

Ob Holz-Sprosse oder Kunststoff-Sprosse richtet sich zumeist nach dem Rahmenmaterial des Fensters. Bei der innenliegenden Ziersprosse kann zwischen einer Aluminium-Sprosse oder Messing-Sprosse gewählt werden.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

UNILUX GmbH
Nikolaus-Meeth-Str. 1
54528 Salmtal
Telefon: +49 (6578) 189-0
Telefax: +49 (6578) 1880
http://www.unilux.de

Ansprechpartner:
Marketing
Telefon: +49 (7183) 303-0
Fax: +49 (7183) 303-370
E-Mail: presse@weru.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Bautechnik

Schachtsanierung mit Nadler

Die Instandhaltung von schadhaften Schächten ist sehr kostenintensiv und zeitaufwändig. Die Nadler Straßentechnik GmbH bietet ein umfangreiches Sortiment an Produkten und Geräten zur Schachtrahmenregulierung an. Zu tief liegende Schächte führen zu Lärm bei der Überrollung Read more…

Bautechnik

Klare Sache: Schadstoffausbreitung im Griff. Immissionsnachweis in der Tasche

Heutzutage liegt so einiges in der Luft, was zwar klein, aber alles andere als fein ist. Ein großes Thema ist und bleibt die zunehmende Feinstaubbelastung. Dabei wird bislang leider übersehen, dass es nicht nur um Read more…

Bautechnik

Der Dachstuhl wächst in wenigen Sekunden nach

Ein Blick unters Dach macht deutlich, dass so gut wie kein Haus ohne Holz auskommt: Fast jedes Dachtragwerk besteht aus dem Naturwerkstoff. Dachbau-Experten der Gütegemeinschaft Nagelplattenprodukte erläutern, warum Tragwerke aus Nagelplattenbindern besonders nachhaltig sind und Read more…