Das ARTEC-Konsortium hat mit den führenden britischen Verteidigungsunternehmen BAE Systems, Pearson Engineering und Thales UK Vereinbarungen zur Fertigung des gepanzerten Radfahrzeugs Boxer unterzeichnet. Sollte das gepanzerte Radfahrzeug von der britischen Armee als Mechanised Infantry Vehicle (MIV) der nächsten Generation ausgewählt werden, werden somit mindestens 60 Prozent der Wertschöpfung und 100 Prozent der Endmontage des Boxer in Großbritannien stattfinden.

Die Investition von ARTEC in Großbritannien soll nach Schätzungen mindestens 1.000 Arbeitsplätze sichern oder schaffen. Der britische Partnerschaftsansatz sorgt dafür, dass britische Unternehmen vollständig in die Lieferkette des Fahrzeugs integriert sein werden. Neben Rolls Royce und Parker-Hannifin werden auch WFEL, ein Tochterunternehmen von Krauss-Maffei Wegmann (KMW), und weitere britische Tochterunternehmen der ARTEC Mutterkonzerne KMW und Rheinmetall an dem Projekt mitwirken.

Darüber hinaus beabsichtigt Rheinmetall im Rahmen des Programms den Bau eines modernen Fertigungs- und Integrationszentrums für gepanzerte Fahrzeuge in Großbritannien. Dieses Engagement sichert langfristig Kapazitäten für die Produktion und Instandsetzung von gepanzerten Fahrzeugen in Großbritannien.


Großbritannien spielte zwischen 1999 und 2004 eine wichtige Rolle bei Konstruktion, Entwicklung und Tests des Boxer. Bei einer Akquisition würde Großbritannien wieder die Rechte übernehmen, die es als ursprünglicher Projektpartner innehatte. Dies würde dem Boxer von dort aus auch Exportmöglichkeiten nach britischem Recht ermöglichen.

Der Boxer erfüllt alle zentralen Anforderungen seitens der britischen Armee. Seine hohe Beweglichkeit, sein großes Leistungsspektrum und der maximale Schutz für die Insassen des Fahrzeugs machen ihn zu einer idealen Lösung für die britische Armee. Mit rund 700 bereits ausgelieferten oder bestellten Fahrzeugen setzt der Boxer längst Maßstäbe für Fahrzeuge seiner Klasse in den europäischen NATO-Staaten.

Die ARTEC GmbH wurde 1999 gegründet und ist ein Joint-Venture von Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co. KG, Rheinmetall MAN Military Vehicles GmbH und Rheinmetall MAN Military Vehicles Nederland B.V.
Die ARTEC ist zuständig für das Boxer Entwicklungsprogramm für die deutsche Bundeswehr, die niederländische und die litauische Armee und agiert als Hauptauftragsnehmer. Daneben koordiniert das Unternehmen die Serienfertigung und dient als Anlaufstelle für alle Exportfragen im Hinblick auf den Boxer.
http://www.artec-boxer.com/index.php?id=12 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Rheinmetall AG
Rheinmetall Platz 1
40476 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 473-01
Telefax: +49 (211) 473-4158
http://www.rheinmetall.com

Ansprechpartner:
Oliver Hoffmann
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (211) 4734748
E-Mail: oliver.hoffmann@rheinmetall.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Mobilität der Zukunft: ViGEM präsentiert hochleistungsfähige Logging- und Visualisierungslösung für Big Data

Als einer der führenden Hersteller von Highspeed-Datenloggern präsentiert die ViGEM GmbH bei der embedded world 2020 in Nürnberg (25.-27.02.2020) eine leistungsstarke Visualisierungslösung für zukünftige Mobilitätskonzepte in Kooperation mit dem Elektronikspezialisten AED Engineering. Basierend auf der Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Energiemanagement-Norm ISO 50001: Zertifizierung ab sofort nur noch nach Revision von 2018

Wie können Unternehmen ihren Energieverbrauch möglichst effizient und kostensparend gestalten? Das ist für viele Organisationen heutzutage ein wichtigeres Thema denn je. Gründe dafür sind beispielsweise Kostenersparnis durch geringeren Energieverbrauch, Teilbefreiung von besonders energieintensiven Unternehmen von Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

BMW-Spezialist Wunderlich auf der MOTORbeurs Utrecht 2020 | 20.-23. Februar 2020

Viele Kunden des BMW Motorradspezialisten Wunderlich kommen aus den Niederlanden. Häufig nutzen sie auf ihrer Reise nach Süden, die günstige Gelegenheit und machen einen kurzen Abstecher zu Wunderlich, um sich mit den Zubehör-Komponenten für die Read more…