Eines der wichtigsten britischen Fachmagazine der Kälte- und Klimatechnikbranche hat die Hubkolbenverdichter des Sindelfinger Traditionsunternehmens BITZER ausgezeichnet. Das „Refrigeration Product of the Year“ ist die ECOLINE+ Verdichterserie für transkritische CO2-Anwendungen.

Mit der ECOLINE+ Hubkolbenverdichterserie hat BITZER einen Meilenstein beim Einsatz von Niedrig-GWP-Kältemitteln für energieeffiziente Supermarktanwendungen erreicht. Mit der Verleihung des renommierten Preises in London am 24.01.2018 hat das ACR News Magazine die ECOLINE+ Verdichter als das innovativste Kältetechnikprodukt des Jahres gewürdigt. Ausschlaggebend für die sechsköpfige Expertenjury waren dabei unter anderem die Energieeffizienz der Verdichter und das geringe Treibhauspotenzial des eingesetzten Kältemittels CO2 (GWP 1). Die ACR News Awards werden seit 1997 vergeben und zeichnet Unternehmen für ihre Arbeitsweise und ihre Produkte aus. Nach 2014 konnte BITZER dieses Jahr den Preis „Refrigeration Product of the Year“ bereits zum zweiten Mal gewinnen.

„ECOLINE+ ist aktuell der effizienteste CO2-Verdichter im Markt. Er ist das Ergebnis aus über 20 Jahren engagiertem Einsatz für umweltschonende Lösungen, durch den sich BITZER schon immer auszeichnete. Die Kombination aus natürlichen Kältemitteln und maximaler Energieeffizienz ist für BITZER eine permanente Herausforderung. Mit dieser renommierten Auszeichnung können wir heute ganz klar sagen, dass wir in der Lage sind, diese Herausforderung zu meistern“, sagt Gianni Parlanti, Chief Sales and Marketing Officer bei BITZER.


ECOLINE+: effizient, umweltfreundlich, innovativ
Die ECOLINE+ Serie gibt es als 4- und 6-Zylinder-Verdichter mit optimaler Effizienz im Voll- und Teillastbetrieb. BITZER hat die gesamte Baureihe in dreifacher Hinsicht verbessert: Die ECOLINE+ Hubkolbenverdichter verfügen über einen neuen Direktanlauf-Permanentmagnetmotor (LSPM), der sich direkt an Netze mit 50 und 60 Hz anschließen lässt, ganz neue Wirkungsgrade erreicht und die Jahresarbeitszahl um mehr als 10 Prozent verbessert. Neu ist die mechanische Leistungsregelung VARISTEP für transkritische CO2-Anwendungen mit Systemwirkungsgraden, die ansonsten nur mit Frequenzumrichter möglich sind. Damit Anwender das Potenzial der innovativen Technologie voll ausschöpfen können, hat BITZER zusätzlich ein neues Bedienkonzept mit intelligenten Modulen (IQ) entwickelt. Durch das IQ Modul lassen sich die ECOLINE+ Hubkolbenverdichter einfach, schnell und kostengünstig in verschiedene Systemkonfigurationen integrieren. Außerdem verbessert das IQ Modul die Schutzmaßnahmen sowie die Überwachungsmöglichkeiten der Verdichter und erweitert zugleich ihren Einsatzbereich. Das bietet Anwendern mehr Flexibilität und erleichtert es beispielsweise, den Unterschied zwischen Sommer- und Winterbetrieb auszugleichen.

Mithilfe der intuitiv bedienbaren BITZER Electronics Service Tool (BEST) Software und der ab Werk vorverdrahteten und vorkonfigurierten Sensoren und Aktoren sind die Verdichter sehr einfach zu installieren, konfigurieren und warten.

Die BITZER Firmengruppe ist der weltgrößte unabhängige Hersteller von Kältemittelverdichtern. Mit Vertriebsgesellschaften und Produktionsstätten für Hubkolben-, Schrauben- und Scrollverdichter sowie für Druckbehälter und Wärmeübertrager ist BITZER global vertreten. Im Jahr 2016 erwirtschafteten 3.400 Mitarbeiter einen Umsatz von 680 Millionen Euro.

Bildübersicht
Die Bildmotive dürfen nur zu redaktionellen Zwecken genutzt werden. Die Verwendung ist honorarfrei bei Quellenangabe „Foto: BITZER“ und Übersendung eines kostenlosen Belegexemplars. Grafische Veränderungen – außer zum Freistellen des Hauptmotivs – sind nicht gestattet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BITZER Kühlmaschinenbau GmbH
Eschenbrünnlestr. 15
71065 Sindelfingen
Telefon: +49 (7031) 932-0
Telefax: +49 (7031) 932-147
http://www.bitzer.de

Ansprechpartner:
Patrick Koops
Head of Public Relations
Telefon: +49 (7031) 932-4327
Fax: +49 (7031) 932543-70
E-Mail: patrick.koops@bitzer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

Schweißrauch unmittelbar absaugen: KEMPER stellt neue VacuFil-Geräte vor

Effektiver und näher an der Schweißnaht Gefahrstoffe absaugen geht nicht: Auf der Blechexpo 2019 legt KEMPER einen Messeschwerpunkt auf die Pistolenabsaugung für Schweißanwendungen. Im Fokus steht die neue VacuFil-Produktfamilie für mobile Absauggeräte an Einzelarbeitsplätzen. Mit Read more…

Maschinenbau

AERO-LIFT hebt in allen Klassen und ist für die Blechexpo in Stuttgart gerüstet

Das Messedoppel Blechexpo / Schweisstec findet bekanntlich im Zweijahresturnus in Stuttgart (5. bis 8.11.19) statt. Insgesamt werden rund 1500 Aussteller das Messegeschehen rund um die Blechexpo / Schweisstec in neun Hallen in Stuttgart bestimmen. AERO-LIFT Read more…

Maschinenbau

Die WIPOTEC Gruppe auf der Fachpack

Vom 24. – 26.09.2019 öffnet die Fachpack, die europäische Fachmesse für Verpackungen, Prozesse und Technik in Nürnberg, ihre Tore. Die WIPOTEC Gruppe ist ebenfalls wieder auf dem Gemeinschaftsstand des Packaging Valley vertreten. In Halle 2 Read more…