• thyssenkrupp Elevator testet derzeit im Rahmen eines Forschungsprojekts einen Auslieferungsroboter von TeleRetail im Hinblick auf eine schnellere und effizientere Aufzugswartung
  • Der Roboter, der auf der Washington Autoshow (Stand MTI1) vertreten ist, wurde US-Senatoren als Vorzeige-Produkt für autonomes Fahren bei einem Informationsrundgang präsentiert

Die  selbstfahrende Transportkapsel von thyssenkrupp und TeleRetail gehörte zu den technischen Höhepunkten beim US Senate Field Hearing am 24. Januar  anlässlich der Washington Auto Show 2018 in der US-amerikanischen Hauptstadt. US Senator John Thune, Vorsitzender des Senatsausschuss für Handel, Wissenschaft und Verkehr, hatte den Informationsrundgang mit dem Titel “Driving Automotive Innovation and Federal Politics” im Washington Convention Center einberufen. Der Schwerpunkt der Veranstaltung lag auf dem Themenkomplex “selbstfahrende Fahrzeuge” – und der Roboter von TeleRetail und thyssenkrupp Elevator trat hier als offizielles Benchmark-Produkt auf.

„Im Kontext schnell wachsender urbaner Räume und Metropolregionen der USA benötigen wir intelligente Lösungen für die Anlieferung von Ersatzteilen direkt zu den Technikern an den Aufzügen. Zusammen mit TeleRetail testen wir autonome Fahrzeuge, um den steigenden logistischen Anforderungen Herr werden zu können“, erklärt Ivo Siebers, Senior Vice President Global Logistics bei thyssenkrupp Elevator.


Autonome Fahrzeuge werden für die Logistik in Städten immer wichtiger – weniger als Autos zum Personentransport als vielmehr in Gestalt von Transportkapseln zur Warenlieferung. In enger Kooperation mit dem Softwareentwickler TeleRetail hat thyssenkrupp Elevator ein Pilotprojekt gestartet, bei dem Auslieferungsroboter Ersatzteile und anderes Material direkt zu den Mechanikern am Einsatzort bringen. Für die Wartung eignen sich solche smarten Roboter optimal. Einmal mehr unterstreicht das Unternehmen damit seinen Anspruch, heute schon Mobilitätslösungen für morgen zu realisieren.

Bei der Wartung von Aufzugs- und Fahrtreppenanlagen werden Ersatzteile stets schnell und flexibel am Einsatzort benötigt. Fehlt ein Ersatzteil, muss der Techniker derzeit mit dem Servicefahrzeug entweder zur Niederlassung zurückfahren oder es sich von Kollegen liefern lassen. Doch mit immer höherem Verkehrsaufkommen in sich verdichtenden Städten nimmt auch der Druck auf bestehende Lieferketten weiter zu. „Das ist eine Herausforderung der Urbanisierung, die unsere Servicetechniker schon heute zu spüren bekommen“, erklärt Ivo Siebers. „Mit den fahrerlosen Transportkapseln könnten wir eine Lücke schließen und Ersatzteile flexibler, schneller und umweltfreundlicher aus den Lagern unserer Niederlassungen bis zum Einsatzort bringen.“

Die wendigen Kapseln sind mit gerade einmal 85 cm Breite auch für Bürgersteige geeignet und entlasten so den Straßenverkehr. Mit ihnen lassen sich auch verkehrsberuhigte Innenstädte perfekt erschließen. Sie können dabei bis zu 35 kg Ladung transportieren. Über einen Zugriff auf die so genannte Logistics-Automation-Plattform kann ein schneller Überblick über den Lieferstatus gewonnen werden. „Wir hoffen, unseren Service auf diese Weise in Zukunft noch weiter zu verbessern“, fügt Siebers hinzu.

Jedes Jahr begeistert die Washington Auto Show das Publikum mit bahnbrechenden und aufregenden Exponaten und wegweisenden Technologien. Mehr als 600 Modelle von über 35 Ausstellern zeigen die Zukunft der Mobilität.

TeleRetail entwickelt selbstfahrende Transportfahrzeuge – für thyssenkrupp Elevator eine optimale Logistiklösung bei der Aufzugswartung. Die fahrerlosen Transportsysteme funktionieren cloudbasiert und können ganze Wertschöpfungs- und Logistiknetzwerke bilden – eine vielversprechende Lösung mit enormem Entwicklungspotenzial.

„Mit unserer Plattform wollen wir die relevanten Prozesse schneller und kostengünstiger machen – und den Platzbedarf minimieren, ebenso wie den Energieverbrauch und das Emissionsaufkommen. thyssenkrupp Elevator und TeleRetail werden auch künftig mit vereinten Kräften die Entwicklung in punkto 3D-Logistik und Automatisierung vorantreiben und ihre Möglichkeiten ausloten“, bestätigt Torsten Scholl, CEO von TeleRetail Mobility Automation.

Über TeleRetail GmbH:

TeleRetail entwickelt eine Logistik Automation Plattform zur Optimierung und Automatisierung urbaner und suburbaner Logistik im Außenbereich. Diese Plattform ermöglicht die Auswahl und die Nutzung des jeweils geeignetsten Transportmittels. TeleRetail entwickelt dazu eine Sensor Fusion Plattform, mit der selbstfahrende Kleintransporter regionale Logistikaufgaben selbstständig ausführen können. Diese modulare Selbststeuerungsplattform kann an vielfältige Transportahrzeuge und Anforderungen angepasst werden.

Über die thyssenkrupp Elevator AG

thyssenkrupp Elevator umfasst die weltweiten Konzernaktivitäten im Geschäftsfeld Personenbeförderungsanlagen. Mit einem Umsatz von 7,7 Mrd. € im Geschäftsjahr 2016/2017 und Kunden in 150 Ländern hat sich thyssenkrupp Elevator seit seinem Markteintritt vor 40 Jahren als eines der führenden Aufzugsunternehmen der Welt etabliert. Das Unternehmen mit mehr als 50.000 qualifizierten Mitarbeitern bietet intelligente und energieeffiziente Produkte, entwickelt für die individuellen Anforderungen der Kunden. Innovative Lösungen ermöglichen die Entwicklung von intelligenten Städten. Das Portfolio umfasst Personen- und Lastenaufzüge, Fahrtreppen und Fahrsteige, Fluggastbrücken, Treppen- und Plattformlifte sowie maßgeschneiderte Servicelösungen für das gesamte Produktangebot. Über 1.000 Standorte rund um den Globus bilden ein dichtes Vertriebs- und Servicenetz und sichern somit eine optimale Nähe zum Kunden.

thyssenkrupp
thyssenkrupp ist ein diversifizierter Industriekonzern mit einem wachsenden Anteil an Industriegüter- und Dienstleistungsgeschäften und traditionell hoher Werkstoffkompetenz. Über 158.000 Mitarbeiter arbeiten in 79 Ländern mit Leidenschaft und Technologie-Know-how an hochwertigen Produkten sowie intelligenten industriellen Verfahren und Dienstleistungen für nachhaltigen Fortschritt. Ihre Qualifikation und ihr Engagement sind die Basis für unseren Erfolg. thyssenkrupp erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016/2017 einen Umsatz von 41,5 Mrd. €.

Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir wettbewerbsfähige Lösungen für aktuelle und künftige Herausforderungen in ihren jeweiligen Industrien. Mit unserer Ingenieurkompetenz ermöglichen wir unseren Kunden, Vorteile im weltweiten Wettbewerb zu erzielen sowie innovative Produkte wirtschaftlich und ressourcenschonend herzustellen. Unsere Technologien und Innovationen sind der Schlüssel, um die vielfältigen Kunden- und Marktbedürfnisse weltweit zu erfüllen, auf den Zukunftsmärkten zu wachsen sowie hohe und stabile Ergebnis-, Cash- und Wertbeiträge zu erwirtschaften.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

thyssenkrupp Elevator AG
ThyssenKrupp Allee 1
45143 Essen
Telefon: +49 (201) 844563054
Telefax: +49 (201) 8456563054
http://www.thyssenkrupp-elevator.com

Ansprechpartner:
Dr. Jasmin Fischer
Head of Media Relations
Telefon: +49 (201) 844-563054
E-Mail: jasmin.fischer@thyssenkrupp.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Maschinenbau

Schweißrauch unmittelbar absaugen: KEMPER stellt neue VacuFil-Geräte vor

Effektiver und näher an der Schweißnaht Gefahrstoffe absaugen geht nicht: Auf der Blechexpo 2019 legt KEMPER einen Messeschwerpunkt auf die Pistolenabsaugung für Schweißanwendungen. Im Fokus steht die neue VacuFil-Produktfamilie für mobile Absauggeräte an Einzelarbeitsplätzen. Mit Read more…

Maschinenbau

AERO-LIFT hebt in allen Klassen und ist für die Blechexpo in Stuttgart gerüstet

Das Messedoppel Blechexpo / Schweisstec findet bekanntlich im Zweijahresturnus in Stuttgart (5. bis 8.11.19) statt. Insgesamt werden rund 1500 Aussteller das Messegeschehen rund um die Blechexpo / Schweisstec in neun Hallen in Stuttgart bestimmen. AERO-LIFT Read more…

Maschinenbau

Die WIPOTEC Gruppe auf der Fachpack

Vom 24. – 26.09.2019 öffnet die Fachpack, die europäische Fachmesse für Verpackungen, Prozesse und Technik in Nürnberg, ihre Tore. Die WIPOTEC Gruppe ist ebenfalls wieder auf dem Gemeinschaftsstand des Packaging Valley vertreten. In Halle 2 Read more…