Suzuki Deutschland präsentiert die GSX-S750 "Street" und GSX-S1000 "Street". Beide Sondermodelle verbinden sportliche Optik und Performance mit einem attraktiven Preisvorteil.

Rechtzeitig vor Saisonstart 2018 stellt Suzuki zwei Sondermodelle auf Basis der GSX-S750 und GSX-S1000 vor. Die beiden Editionsmodelle hören auf die Zusatzbezeichnung "Street" und zeichnen sich durch umfangreiche Zubehörpakete und einen äußerst attraktiven Preis aus.

Die GSX-S1000 "Street" wird mit Windschild, Soziusabdeckung und LED-Blinkern aufgewertet. Die Achsprotektoren, Lenkerenden und Kettenspanner, wahlweise in blau oder rot, setzen zusätzliche Akzente und bieten nicht nur optisch einen deutlichen Mehrwert. Die GSX-S1000 "Street" wird zum Preis von 12.739,- Euro angeboten. Damit ergibt sich eine Einsparung gegenüber den regulären Einzelpreisen von 323,- Euro.


Bis zum 31.3.2018 kann der Verkaufspreis der Suzuki GSX-S1000 "Street" mit der "Wechselprämie" kombiniert werden. Dadurch ergeben sich zusätzliche 1.000,- Euro Rabatt, die den Preisvorteil des Sondermodells auf 1.323,- Euro erhöhen. Der äußerst attraktive Aktionspreis liegt dann bei 11.739,- Euro.

Für die kleine Schwester Suzuki GSX-S750 wird ebenfalls ein "Street"-Sondermodell aufgelegt. Dieses glänzt mit Soziusabdeckung, Fahrersitz, Windschild, Lenkerenden und Frame Slider aus dem Suzuki Original Zubehör Programm. Mit einem Verkaufspreis von nur 9.259,- Euro bietet die GSX-S750 "Street" einen Preisvorteil von 351,- Euro.

Kombiniert mit der derzeit angebotenen "Wechselprämie" (gültig bis 31.3.2018) lassen sich zusätzliche 900,- Euro einsparen, die den Aktionspreis für das Sondermodell GSX-S750 "Street" auf 8.359,- Euro drücken.

Zusätzlich können beide Sondermodelle bis zum 31.3.2018 mit der "Bock auf Bike"-Aktion kostengünstig finanziert werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SUZUKI Deutschland GMBH
Suzuki-Allee 7
64625 Bensheim
Telefon: +49 (6251) 5700-0
Telefax: +49 (6251) 5700-200
http://auto.suzuki.de

Ansprechpartner:
Harald Englert
E-Mail: h.englert@wortstreuer.de
Gerald Steinmann
Telefon: +49 (6251) 5700-526
E-Mail: steinmann@suzuki.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

DPM Codes zuverlässig lesen und bewerten mit den Systemen der IOSS GmbH

In nur noch zwei Wochen startet die Motek, die internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung vom 7.- 10. Oktober 2019 in Stuttgart. Auch dieses Jahr ist die IOSS GmbH mit einem interessanten Produktportfolio vor Ort. Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Für jeden etwas

Elastomerkupplungen sind steckbare, spielfreie und flexible Wellenkupplungen. Das Verbindungs- bzw. Ausgleichselement besteht aus einem Kunststoffstern mit evolventenförmigen Zähnen und einer hohen Shorehärte. Dieser elastische Kupplungsstern wirkt elektrisch isolierend und weist ein gutes schwingungsdämpfendes Verhalten auf. Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Sommertagung in Österreich: Mit klar definiertem Weg in eine erfolgreiche Zukunft

Erstmals begrüßte Jan Pickenhahn in seiner neuen Funktion die angereisten HMI-Partner, die Ende August zur Tagung ins österreichische Aigen im Ennstal gekommen waren. Grund zur Freude gab es gleich zu Beginn bei den Jubilaren: Für Read more…