ASC ernennt Hiroyuki Chubachi zum Managing Director von ASC Japan. Seit Anfang 2018 leitet Herr Chubachi in dieser Funktion die Niederlassung in Tokio. Der Branchen-Experte mit langjähriger IT-Erfahrung wird die Vermarktung und den Service der ASC Lösungen verantworten. Die Umsetzung der Cloud Strategie auf dem japanischen Markt ist dabei ein wesentlicher Treiber für die Erreichung der hohen Wachstumsziele.

Vor seiner Tätigkeit für ASC war Hiroyuki Chubachi als Director Professional Services für einen Global Leader im Bereich User Experience und Call Center Technologien tätig. Mehr als 25 Jahre Erfahrung bei führenden Technologieanbietern der IT-Branche machen Hiroyuki Chubachi zu einem routinierten Experten für den Aufbau und die Pflege von Kundenbeziehungen sowie der Organisation und Durchführung komplexer Projekte.

Marco Müller, Chief Operating Officer von ASC, kommentiert: “Von einem erfahrenen Experten wie Hiroyuki Chubachi versprechen wir uns deutliche Wachstumsimpulse für den japanischen Markt.“


Herr Chubachi wurde für seine beruflichen Leistungen bereits mit diversen Preisen ausgezeichnet, darunter einer für den Aufbau von zwei Cloud Contact Centern. „Ich freue mich sehr auf meine Tätigkeit bei ASC. Das Portfolio ist einzigartig hinsichtlich Bandbreite und angebotenen Funktionen und perfekt auf die Anforderungen der japanischen Kunden und Partner zugeschnitten – großartige Voraussetzungen für kommende Projekte“, so Hiroyuki Chubachi.

Die japanische Niederlassung von ASC wurde 2009 gegründet und gehört zu einer der wachstumsstärksten Regionen des globalen Softwareunternehmens. Mit einem starken Sales- und Service Team vor Ort und dem neuen Management sieht ASC positiv in das kommende Geschäftsjahr. Insgesamt hat ASC weltweit zwölf Niederlassungen mit mehr als 250 Mitarbeiter aus 22 Nationen.

Für mehr Informationen über das Portfolio von ASC, besuchen sie bitte www.asc.de.

Über die ASC Technologies AG

ASC ist ein weltweit führender Softwareanbieter im Bereich Omni-Channel Recording, Qualitätsmanagement und Analytics. Zu den Zielgruppen gehören alle Unternehmen, die ihre Kommunikation aufzeichnen, insbesondere Contact Center, Finanzdienstleister und Organisationen der öffentlichen Sicherheit. ASC bietet Lösungen zur Aufzeichnung, Analyse und Auswertung multimedialer Interaktionen – sowohl als Service aus der Cloud als auch als lokale Lösung. Mit Hauptsitz in Deutschland und Tochtergesellschaften in den USA, Brasilien, Japan, Singapur, Hongkong, Dubai, der Schweiz, Großbritannien, Frankreich und Rumänien sowie einem weltumspannenden Service-Netzwerk zählt ASC zu den Global Playern der Branche.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ASC Technologies AG
Seibelstraße 2 – 4
63768 Hösbach
Telefon: +49 (6021) 5001-0
Telefax: +49 (6021) 5001-310
http://www.asc.de

Ansprechpartner:
Anna Lederer
Marketing, PR & Communications
Telefon: +49 (6021) 5001-247
Fax: +49 (6021) 5001-310
E-Mail: a.lederer@asc.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Sebastian Rutz und Tobias Hejna neue Geschäftsführer von ORBIT

Als gleichberechtigte Geschäftsführer tragen sie zukünftig die Verantwortung für das Unternehmen und bleiben vorerst auch für ihre bisherigen Aufgabenbereiche zuständig. Sie folgen auf Andreas Baumann, der ORBIT seit 2013 als CEO führte und das Unternehmen Read more…

Firmenintern

EU Recovery Plan muss Erholung und industrielle Transformation gleichermaßen im Blick haben

Die EU-Kommission stellt morgen einen Plan zur Erholung der Wirtschaft vor. Ziel des Recovery Plans ist es, die belastenden Auswirkungen der Corona-Krise auf Wirtschaft und Gesellschaft abzufedern. Die Stahlindustrie in Deutschland sieht in dem Erholungsplan Read more…

Firmenintern

„Soli abschaffen und Abgaben stabil halten!“

Zur Diskussion über eine vorgezogene Abschaffung des Solidaritätsbeitrags erklärt VDMA-Hauptgeschäftsführer Thilo Brodtmann: „Die vorgezogene und zudem vollständige Abschaffung des Solidaritätsbeitrags durch die Regierungskoalition wäre eine gute Nachricht. Denn es ist allemal besser, wenn der Staat Read more…