Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang A. Herrmann ist ab sofort neuer Vorsitzender des Kuratoriums der TÜV SÜD Stiftung. Der Präsident der Technischen Universität München (TUM), der bereits seit 2014 Mitglied des Gremiums ist, folgt damit auf den langjährigen Kuratoriums­vorsitzenden Herrmann Mund, der nach Erreichen der Altersgrenze jüngst den Vorsitz des Kuratoriums abgegeben hat.  

Professor Herrmann ist seit Oktober 1995 der Präsident der TUM. Unter seiner Führung wurde die TUM 2006 im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder ausgezeichnet und konnte ihren Titel als Exzellenz-Universität in der Folge erfolgreich verteidigen. Die TUM vereint dabei Spitzenleistungen in Forschung und Lehre mit Interdisziplinarität und Talentförderung; in internationalen und nationalen Rankings schneidet sie regelmäßig hervorragend ab. Als exzellenter Kenner der Hochschullandschaft und profunder Experte der Bildungspolitik verfügt Prof. Hermann über ein außergewöhnliches Netzwerk, das der TÜV SÜD Stiftung bei der Realisierung ihrer Projekte zu Gute kommt.

Die Berufung des international renommierten Wissenschaftlers und langjährigen TUM-Präsidenten
ist deshalb auch ein Signal für die Förderung junger Talente im Bereich der Ingenieur- und Naturwissenschaften. „Wir freuen uns, dass wir Herrn Professor Herrmann für den Vorsitz des Kuratoriums unserer Stiftung gewinnen konnten“, unterstreicht Horst Schneider, Vorsitzender des Vorstandes der TÜV SÜD Stiftung. Schneider betont zudem: „Wir danken in diesen Tagen insbesondere Herrmann Mund für seinen langjährigen erfolgreichen Einsatz für unsere Stiftung:
Dank seiner hervorragenden Arbeit in Vorstand und Kuratorium hat unsere Stiftung viele junge Menschen für Technik und Naturwissenschaften begeistern können.“ 


Die TÜV SÜD Stiftung ist einer der beiden Eigentümer des größten deutschen TÜV-Unternehmens und unterstützt bundesweit in zahlreichen Projekten die MINT-Bildung junger Menschen. Das Spektrum der Förderprojekte reicht von Projekten an Grundschulen (etwa bei der Vermittlung von Technik-Themen für den Spracherwerb von Kindern mit Migrations-Hintergrund) und Gymnasien (etwa bei der Förderung von MINT-Talenten) über Aktivitäten in der gewerblich-technischen Bildung sowie der Förderung der Ausbildung von angehenden Berufsschullehrern bis zu Gastprofessuren international renommierter Wissenschaftler an deutschen Universitäten.

Das Kuratorium der TÜV SÜD Stiftung besteht derzeit aus vier Personen: Neben Prof. Herrmann sind Prof. Angelika Niebler (Abgeordnete des EU-Parlaments), Rechtsanwalt Günther Häfner (Mitglied des Verwaltungsrates des TÜV SÜD e.V.) sowie Johann Schwaiger (Vertreter des Konzernbetriebsrates der TÜV SÜD Gruppe) derzeit Mitglied des Gremiums.

Im Laufe des Jahres 2018 wird zudem Dirk Eilers, ehemaliger Vorstand der TÜV SÜD AG, in das Kuratorium der Stiftung eintreten. Als Geschäftsführer der TÜV SÜD Stiftung ist darüber hinaus seit Anfang 2018 Matthias Andreesen Viegas tätig, ehemals Leiter der Unternehmenskommunikation von Deutschlands größtem TÜV.

Weitere Informationen unter www.tuev-sued-stiftung.de.

Über die TÜV SÜD AG

Die TÜV SÜD Stiftung wurde Ende 2009 als gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts ins Leben gerufen. Mit der Gründung der Stiftung wird der Gründungsgedanke des Stifters TÜV SÜD e.V. konsequent weiterentwickelt, die technische Sicherheit auf allen Gebieten zu fördern. Die Förderung der sicheren, zweckmäßigen und wirtschaftlichen Herstellung und Verwendung von technischen Einrichtungen, Betriebs- und Arbeitsmitteln, steht dabei im Vordergrund. Die TÜV SÜD Stiftung ist gemeinsam mit dem TÜV SÜD e.V. Anteilseigner der TÜV SÜD AG.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TÜV SÜD AG
Westendstraße 199
80686 München
Telefon: +49 (89) 5791-0
Telefax: +49 (89) 5791-1551
http://www.tuev-sued.de

Ansprechpartner:
Matthias Andreesen Viegas
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (89) 5791-1613
Fax: +49 (89) 5791-2224
E-Mail: matthias.andreesen@tuev-sued.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kategorien: Firmenintern

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

ESSERT Digital wird Teil der Ubimax GmbH

Der Geschäftsbereich ESSERT Digital wird vom Weltmarktführer für ganzheitliche, industrielle Augmented-Reality-Lösungen, Ubimax, übernommen. Das Angebot des europäischen Marktführers für Remote-Support-Lösungen, ESSERT Digital, ergänzt das bestehende Ubimax-Portfolio, hochqualifizierte Mitarbeiter verstärken das über 100 Personen zählende Ubimax-Team Read more…

Firmenintern

Karl-Heinz Mensing zum Regionsbrandmeister wiedergewählt

Unter Berufung in das Ehrenbeamtenverhältnis wurde Karl-Heinz Mensing in der Regionsversammlung am Dienstag, 24. September, durch Regionspräsident Hauke Jagau ein weiteres Mal zum Regionsbrandmeister ernannt. Zuvor hatten die Stadt,- Gemeinde- und Ortsbrandmeisterinnen und -brandmeister den Read more…

Firmenintern

Ceyoniq verstärkt Führungsteam: Enno Lückel leitet Expert Center Professional ECM

. 17 Jahre Erfahrung in der Branche Ziele: Vertrieb ausbauen, Kundenbeziehungen stärken 41-Jähriger kommt vom Software-Anbieter Ephesoft Weitreichende Expertise und internationale Erfahrung: Die Ceyoniq Technology hat Enno Lückel als Leiter des Expert Centers Professional ECM Read more…