Die Grünwerke, eine Tochter der Stadtwerke Düsseldorf, beauftragen ABO Wind mit der technischen Betriebsführung ihres ersten selbst entwickelten Windparks im osthessischen Breitenbach am Herzberg. Die drei Anlagen vom Typ GE 2.75 mit einer Gesamtleistung von 8,25 Megawatt gingen im Dezember 2017 und Anfang Januar 2018 erfolgreich ans Netz. Die Grünwerke werden den Windpark langfristig betreiben. Die Windkraftanlagen versorgen rechnerisch mehr als 5.800 Haushalte mit Strom und vermeiden jährlich den Ausstoß von ca. 17.000 Tonnen Kohlendioxid.

„Wir haben uns für ABO Wind entschieden, weil uns das Unternehmen durch seine Kompetenz als Wartungspartner des Anlagenherstellers GE und die langjährige Erfahrung als Betriebsführer überzeugt hat“, sagt Roland Flossmann, Prokurist der Grünwerke GmbH.

Andreas Fischer, technischer Leiter des Windpark-Managements von ABO Wind, freut sich über den Auftrag: „Bei ABO Wind bekommt unser neuer Kunde mehr als nur herkömmliche Betriebsführung. Wir bieten viele zusätzliche Lösungen an, die den Betrieb optimieren, zum Beispiel unsere Zugangskontrolle ABO Lock und die Kommunikationsaufrüstung Bat Link“, so Fischer.


Derzeit laufen Gespräche, um gegebenenfalls die besagten Aufrüstungen in Breitenbach und in weiteren Grünwerke-Windparks zu installieren. Mit ABO Lock steuern und kontrollieren Betreiber den Zugang zu ihren Anlagen und vergeben per SMS Zugangsrechte. Bat Link ermöglicht das Auslesen von Fledermausdaten aus der Ferne und erspart so kostenpflichtige Serviceeinsätze.

Über die ABO Wind AG

ABO Wind ist ein erfolgreicher Windkraft-Projektentwickler und Windpark-Manager aus Wiesbaden. Seit 1996 hat das Unternehmen europaweit gut 600 Windenergieanlagen mit mehr als 1.300 Megawatt Leistung ans Netz gebracht. Das Windpark-Management mit Sitz in Heidesheim betreut als Betriebsführer Windparks mit gut 1.200 Megawatt Leistung und bietet Serviceleistungen wie Wartungen, Prüfungen und technische Sachverständigengutachten zur Optimierung der Anlagen an.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ABO Wind AG
Unter den Eichen 7
65195 Wiesbaden
Telefon: +49 (611) 267650
Telefax: +49 (611) 2676599
http://www.abo-wind.de

Ansprechpartner:
Kathrin Dorscheid
Pressesprecherin
Telefon: +49 (611) 26765-531
E-Mail: kathrin.dorscheid@abo-wind.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Vorstellung des GAIA-X Demonstrators von Cloud&Heat

Cloud&Heat Technologies GmbH zeigte heute als Mitglied des GAIA-X-Konsortiums auf einer internationalen Videokonferenz einen ersten Demonstrator. Dem deutsch-französischen Event wohnen neben Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier auch der französische Minister für Wirtschaft und Finanzen, Bruno Le Maire, Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Nordische Day-Ahead-Märkte erfolgreich gestartet

Nach dem erfolgreichen Start des Intraday-Handels für die nordische Region Ende Mai haben EPEX SPOT und ihr Clearinghaus European Commodity Clearing (ECC) auch die Day-Ahead-Märkte in Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden erfolgreich gestartet und so Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Hauptversammlung der SMA Solar Technology AG erteilt Vorstand und Aufsichtsrat mit großer Mehrheit Entlastung und wählt neue Aufsichtsratsmitglieder

Die Aktionäre der SMA Solar Technology AG (SMA/FWB: S92) haben Vorstand und Aufsichtsrat auf der heutigen, aufgrund der Coronakrise digital durchgeführten, Hauptversammlung 2020 mit einer großen Mehrheit von über 99 Prozent bzw. über 98 Prozent Read more…