Das Thema Robotics verändert zurzeit die Wertschöpfungsketten in der Produktion und damit vor allem den Maschinenbau. Aktuelle Zahlen machen deutlich, wie groß der Hebel hier ist: In seinem aktuellen Jahresbericht von Ende September schätzt der Branchenverband International Federation of Robotics (IFR), dass der Bestand an Industrierobotern bis 2020 auf mehr als drei Millionen Stück wächst. Bei aktuell etwa 1,8 Millionen Industrierobotern in den Fabriken weltweit wäre das eine deutliche Verdopplung – und zwar in weniger als drei Jahren. Allein im vergangenen Jahr wuchs der Markt mit ca. 295.000 verkauften Einheiten weltweit um 16 Prozent. Diese Einschätzung bestätigt gleichzeitig auch der VDMA: Der Verband korrigierte seine Erwartungen von sieben auf elf Prozent Umsatzwachstum in Deutschland für 2017 kräftig nach oben. Allein bei Robotern wird statt der prognostizierten acht Prozent für Deutschland nun ein Zuwachs von 15 Prozent gegenüber 2016 erwartet.

Das Elektrotechnikunternehmen Weidmüller unterstützt mit seinen Lösungen die sichere Netzwerkinfrastruktur. Von der Management- bis zur Feldebene bietet das Unternehmen eine effiziente Stromversorgungs- und Businfrastruktur sowie professionelles Schalten und Verbinden – vom Schaltschrank bis ins Feld. Darüber hinaus engagiert sich das Unternehmen in der gerade eröffneten neuen „Robotation-Akademie“ in Foshan – ein Zusammenschluss globaler Marktführer und lokaler Player mit dem Focus auf „Smart Production“, also Industrie 4.0. Die Akademie schafft die Rahmenbedingungen für eine bereichsübergreifende Forschung und Entwicklung, die Möglichkeit konkrete Anwendungen greifbar zu machen und daran zu lernen. Industrie 4.0 wird auch in China immer wichtiger, da das Land mit extrem hohen Lohnzuwächsen zu kämpfen hat und einen Transformationsprozess, weg von der verlängerten Werkbank des Westens, hin zu mehr Automation, vorantreibt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Weidmüller
Klingenbergstraße 16
32758 Detmold
Telefon: +49 (5231) 14-291401
Telefax: +49 (5231) 14-251401
http://www.weidmueller.de


Ansprechpartner:
Florian Tesche
Westend Medien GmbH
Telefon: +49 (211) 175-208511
Fax: +49 (211) 175-208517
E-Mail: florian.tesche@westendmedien.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kategorien: Elektrotechnik

Zusammenhängende Posts

Elektrotechnik

Blitzschutz: Zuviel Interpretationsspielraum beim Baurecht hinsichtlich der Risikoanalyse?

Das Baurecht regelt zwar, wann welches Gebäude Blitzschutz braucht, aber trotzdem sind viele Planer unsicher, ob für bauliche Anlagen Blitzschutzanlagen erforderlich sind. Ebenso ist vielen unklar, wie eine ordnungsgemäße Blitzschutzanlage geplant und ausgeführt werden muss Read more…

Elektrotechnik

Wie kann eine hohe Versorgungsqualität im Netzgebiet erreicht werden?

Netzrückwirkungen führen zu Störungen im Programmablauf von elektronischen Steuerungen, zur thermischen Überlastung von Bauteilen in elektronischen Schaltungen, zum Nichtauslösen von Schutzeinrichtungen infolge Oberschwingungen und zur Einkopplung von Störströmen auf Signalleitungen. Diese Unterbrechungen gilt es zu Read more…

Elektrotechnik

Neuer CEO und neue Vorstandsvorsitzende bei Aura Light

Jörg Weidenfeld ist neuer CEO des schwedischen Beleuchtungsherstellers Aura Light International AB (Aura Light). Bereits im Sommer 2018 übernahm er die Position des Interims-CEO und ist nun seit dem 1. Januar 2019 permanenter CEO des Read more…