Seit 1. Jänner 2014 gilt die Verpflichtung zur Einbringung elektronischer, strukturierter Rechnungen im Rahmen des Waren- und Dienstleistungsverkehrs mit Bundesdienststellen (BUND). Bis Ende 2018 müssen auch Länder, Gemeinden sowie dem öffentlichen Vergaberecht unterliegende Institutionen und Unternehmen in der Lage sein, strukturierte Rechnungen elektronisch zu akzeptieren. Eine Vorreiterrolle nimmt hierbei nun die ÖBB ein.

Seit Sommer dieses Jahres laden die Österreichischen Bundesbahnen ihre Geschäftspartner ein, künftig jede Rechnung im Format des Bundes (ebInterface) über das Bundesrechenzentrum (BRZ) elektronisch einzubringen. Unternehmen, die bereits Rechnungen an den BUND gestellt haben, erfüllen diese Bedingung mit wenigen Schritten und sind damit sofort ÖBB-fit. Wie bereits beim BUND kann bei der Rechnungslegung an die ÖBB auf die bewährten e-Invoice-Services der EDITEL zurückgegriffen werden.

Für Geschäftspartner der ÖBB, die aufgrund einer Mehrzahl von laufenden Rechnungen eine automatisierte Übermittlung wünschen, stehen alle Optionen offen, die von der reinen Übermittlung inkl. Feedback (EDI-Kommunikation) bis zu einer vorangehenden Konvertierung aus dem hauseigenen Format oder einer Standard-EDIFACT-Schnittstelle (EDI-Integration) reichen. Es ist abzusehen, dass dieses Thema für alle Unternehmen, die Aufträge aus der (erweiterten) öffentlichen Hand erhalten weiter an Bedeutung gewinnt. EDITEL steht als Lösungspartner bereit.


https://www.editel.at/kontakt
https://www.editel.at/…

Über die EDITEL Austria GmbH

EDITEL, führender internationaler Anbieter von EDI-Lösungen (Electronic Data Interchange), ist spezialisiert auf die Optimierung von Supply Chain Prozessen unterschiedlichster Unternehmen und Branchen. Das Unternehmen verfügt über eine überregionale Reichweite durch Niederlassungen in Österreich (Headquarter), der Tschechischen Republik, Slowakei, Ungarn , Kroatien sowie durch zahlreiche Franchisepartner. Damit ist EDITEL der ideale Partner für international tätige Unternehmen.

Über die EDI-Plattform eXite® bietet EDITEL ein umfassendes Serviceportfolio, angefangen von EDI-Kommunikation bis hin zu EDI-Integration, Web-EDI für KMU, e-Invoice-Lösungen, Digitale Archivierung und Business Monitoring. Die Erfahrung und Expertise von über 30 Jahren garantieren dabei die erfolgreiche Umsetzung auch umfangreicher EDI Projekte.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EDITEL Austria GmbH
Brahmsplatz 3
A1040 Wien
Telefon: +43 (1) 50586-02
Telefax: +43 (1) 5058602-33
http://www.editel.at

Ansprechpartner:
Sylvia M. Gerber
Marketing Manager
Telefon: +43 (1) 5058602
Fax: +43 (1) 505860-830
E-Mail: news@editel.at
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Allgemein

Verbesserung der OT-Security „in Tagen“ möglich. Jetzt Vor-Ort-Demo anfordern.

Der Ausfall der Produktion durch Schadsoftware und Cyberattacken verursacht hohe Kosten und kann für ein Unternehmen schnell existenzgefährdend werden. Die Vielzahl der Produktionsanlagen, die durch einfache Erpressungstrojaner (Ransomware) stillstanden und nur mit erheblichem finanziellen und Read more…

Allgemein

Geprüfter EHS-Manager im Unternehmen

Vom 19. – 21.11.2019 findet das Seminar „Geprüfter EHS-Manager im Unternehmen“ unter der Leitung von Herrn Dipl.-Ing. Jens-Christian Voss im Haus der Technik in Essen statt. In deutschen Unternehmen bekommen die Themen Umweltschutz, Gesundheit und Read more…

Allgemein

Chemie-Tarifrunde 2019: „Kein Spielraum für ein Lohnplus“

Die Chemie- und Pharmaunternehmen in Ostdeutschland stehen unter großem Druck. Die Industrie befindet sich in der Rezession – Produktion, Umsatz und Gewinne stürzen ab. Der Arbeitgeberverband Nordostchemie sieht Arbeitsplätze in Gefahr. „Die Herausforderungen, vor denen Read more…