Der BFH hat entschieden, wie zu verfahren ist, wenn ein gesetzlicher Erbe auf seinen Pflichtteilsanspruch verzichtet und dafür von seinen Geschwistern Abfindungszahlungen erhält (BFH, Urteil vom 10.5.2017, Az. II R 25/15). In diesem Fall ist danach zu unterscheiden, ob der Verzicht
  • bereits zu Lebzeiten des Erblassers oder
  • erst nach dem Tod des Erblassers

vereinbart wird. Beim Verzicht zwischen Geschwistern zu Lebzeiten des Erblassers ist die Steuerklasse II maßgebend, sodass die für den Steuerpflichtigen günstigere Steuerklasse I nur noch bei einem Verzicht nach dem Tod des Erblassers anzuwenden ist.  Diese geänderte Rechtsprechung führt bei Pflichtteilsverzichten zwischen Geschwistern gegen Abfindung, die noch zu Lebzeiten des Erblassers vereinbart werden, im Regelfall zu einer höheren Steuerbelastung. Die Vereinbarung zu Lebzeiten hat die Anwendung der Steuerklasse II zur Folge, die Vereinbarung nach dem Erbfall die der Steuerklasse I. Bei der Steuerklasse II wird ein Freibetrag von heute 20.000 € je Zahlenden und bei der Steuerklasse I ein Freibetrag von 400.000 € abgezogen. Bei einem steuerpflichtigen Erwerb von z.B. über 75.000 € bis zu 300.000 € beläuft sich dann der Steuersatz heute auf 20% anstelle von 11%.

Über die VSRW-Verlag Dr. Hagen Prühs GmbH

Der Verlag für Steuern, Recht und Wirtschaft versorgt zahlreiche bundesdeutsche GmbHs sowie deren Steuer- und Rechtsberater mit Informationen, die für die erfolgreiche Führung einer GmbH wichtig sind. Zum Medien-Portfolio gehören Zeitschriften, Informationsdienste, Bücher und Software. In all diesen Medien bemüht sich der Verlag, die fachlichen Informationen in einer auch für rechtliche und steuerliche Laien verständlichen Form zu vermitteln.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VSRW-Verlag Dr. Hagen Prühs GmbH
Rolandstraße 48
53179 Bonn
Telefon: +49 (228) 951240
Telefax: +49 (228) 9512490
http://www.vsrw.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.
Kategorien: Finanzen / Bilanzen

Zusammenhängende Posts

Finanzen / Bilanzen

München und Oberbayern sind die Nummer eins – noch!

Der Hauptgeschäftsführer der IHK für München und Oberbayern, Dr. Manfred Gößl, lässt beim fpmi inside business breakfast keinen Zweifel: Auch wenn sich Bayern in Deutschland und Europa in den vergangenen Jahrzehnten zur Nummer eins entwickelt Read more…

Finanzen / Bilanzen

Deutsche Kreditbank und gettex beginnen Kooperation

Kunden der Deutschen Kreditbank (DKB) können ab sofort über die Börse gettex schnell und entgeltfrei handeln. Die in Berlin ansässige DKB betrachtet die Anbindung an gettex als einen weiteren Baustein für die umfassende Wachstumsstrategie auf Read more…

Finanzen / Bilanzen

Die Fa. alpha drilling & production GmbH ist Spezialist in der Bohrtechnik und auf Expansionskurs – von Dr. Horst Werner

Die Fa. alpha drilling & production GmbH wurde im November 2013 in Hamburg gegründet. Seit 2014 entwickelt, konstruiert und baut die Fa. alpha drilling & production GmbH mit Sitz in Lüneburg ( HRB Nr. 204769 Read more…