Moritz Beib zählt zu den besten Auszubildenden in der Region. Der duale Student der EWM AG hat seine Prüfung zum Elektroniker für Geräte und Systeme mit 96 von 100 möglichen Punkten abgeschlossen. Dafür wurden er und der Ausbildungsbetrieb EWM bei einer Feierstunde in der Koblenzer Rhein-Mosel-Halle von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz ausgezeichnet.

Moritz Beib absolviert derzeit ein duales Studium der Elektrotechnik an der Hochschule Koblenz. Dazu gehört auch eine Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme. Während der Praxisphasen hat der 24-Jährige bereits zahlreiche Einsatzbereiche in der Entwicklung, Konstruktion und Softwareprogrammierung bei EWM kennen gelernt. Diese wertvollen Erfahrungen haben maßgeblich zum hervorragenden Ausbildungsergebnis beigetragen. Das Familienunternehmen aus Mündersbach ist Deutschlands größter Hersteller von Lichtbogen-Schweißtechnik und auch als einer der besten Ausbildungsbetriebe in der Region angesehen. Dafür wurde EWM nun von der IHK Koblenz die besondere Anerkennung ausgesprochen.

Ausbildung in allen relevanten Unternehmensbereichen


Im August sind wieder acht neue Auszubildende ins Berufsleben gestartet. Aktuell bildet EWM damit 30 junge Menschen aus, die sich auf insgesamt zwölf unterschiedliche gewerbliche und technische Ausbildungsberufe verteilen. „Bei uns bekommen die Auszubildenden Einblicke in alle für ihr Berufsfeld relevanten Unternehmensbereiche. Das ist die ideale Grundlage für eine attraktive und qualifizierte Ausbildung“, sagt Angelika Szczesny-Kluge, Vorstandsmitglied und Personalchefin bei EWM. „Wir freuen uns über die Auszeichnung von Moritz Beib und gratulieren ihm zu diesem hervorragenden Ergebnis.“

Über die EWM AG

Die EWM AG ist der größte deutsche Hersteller und weltweit einer der bedeutendsten Anbieter von Lichtbogen-Schweißtechnik. Das familiengeführte Unternehmen bietet ein vollständiges Systemangebot für erstklassiges Schweißen. Ob Schweißgeräte, Schweißbrenner, Schweißzusatzwerkstoffe oder schweißtechnisches Zubehör für manuelle und automatisierte Anwendungen – EWM bietet alles aus einer Hand. Das Unternehmen übernimmt die technologische Verantwortung für den gesamten Schweißprozess. Kunden profitieren darüber hinaus von einem umfassenden Service- und Dienstleistungsangebot. Dazu zählt auch die Innovations- und Technologieberatung "ewm maXsolution". Rund 600 Mitarbeiter an zwölf deutschen und sieben internationalen Standorten und Werken sowie weltweit mehr als 400 Vertriebs- und Servicestützpunkte sorgen für eine flächendeckende Präsenz von EWM.

Dank zahlreicher hochinnovativer Entwicklungen von Produkten und Schweißverfahren gilt EWM in der Branche und bei Anwendern als einer der wesentlichen Technologietreiber. Den Mehrwert von Industrie 4.0 bringt EWM mit intelligent vernetzten und produktivitätssteigernden Lösungen in die Schweißfertigung. Die Leidenschaft des Unternehmens für das Schweißen ist im Leitmotiv "WE ARE WELDING" verankert. Gemeinsam mit der Nachhaltigkeitsinitiative "BlueEvolution" wird der Anspruch verdeutlicht, die spezifischen Kundenanforderungen optimal zu erfüllen – immer unter Berücksichtigung von Wirtschaftlichkeit und Ökologie. Anwender profitieren von energiereduzierten Schweißprozessen, einem deutlich niedrigeren Rohstoffeinsatz, verringerten Emissionen sowie von insgesamt kürzeren Fertigungszeiten. Im Ergebnis führt das zu einer deutlichen Kosten- und Ressourceneinsparung. Damit steigern Kunden ihre Wettbewerbsfähigkeit und schonen gleichzeitig die Umwelt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EWM AG
Dr.-Günter-Henle-Str. 8
56271 Mündersbach
Telefon: +49 (2680) 181-0
Telefax: +49 (2680) 181-244
http://www.ewm-group.com/

Ansprechpartner:
Nils Heinen
Pressekontakt
Telefon: +49 (2602) 95099-13
E-Mail: nih@additiv-pr.de
Frank Stremlau
Telefon: +49 (2680) 181-472
E-Mail: frank.stremlau@ewm-group.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Unternehmer mit Mut, Weitblick und Geschick

„Chef werden“ war schon sein Berufswunsch als ganz kleiner Junge. Und ein richtiger Chef ist er geworden: Beinahe fünf Jahrzehnte stand Dietmar Harting an der Spitze der 1945 von seinen Eltern gegründeten Firma, der heutigen Read more…

Firmenintern

Baulig Consulting GmbH eröffnet weiteren Standort

Die Koblenzer Unternehmensberatung Baulig Consulting eröffnet zum 15. Juli einen weiteren Standort in Koblenz. Das teilte Geschäftsführer Markus Baulig (24) mit. Sitz Nummer zwei findet seinen Platz in der Rizzastraße 41, nahe des Schlosses Koblenz Read more…

Firmenintern

Fastems baut Kundenbetreuung in DACH-Region aus

Der finnische Spezialist für Automatisierungssysteme in der zerspanenden Fertigungsindustrie verstärkt seine Kundenbetreuung in der DACH-Region. Gleichzeitig sollen ein Joint-Venture mit dem niederländischen CNC-Spezialisten HALTER CNC Automation gegründet und die Produktion in Tampere, Finnland zusammengeführt werden. Read more…