12.00 Uhr. Das Sturmtief Xavier, dass vor etwa 48 Stunden über das Land fegte, spüren immer noch einige Kunden im Versorgungsgebiet des Verteilnetzbetreibers WEMAG Netz GmbH.

Aktuell sind noch rund 400 Kunden nicht mit Strom versorgt.

Schwerpunktbereiche sind die Prignitz und das Hagenower Umland.


Für die Prignitz: Teile von Wehningen, Teile von Rüterberg, Roddan Ausbau, Friedrichswalde, Teile von Lenzersilge, Teile von Bendelin, Tiefental, Teile von Kietz.

Für das Hagenower Umland: Klein Wolde, Helm, Clausenheim, Stintenburger Brücke, Neu Lübtheen, Gudow, Teile von Camin.

Nachdem bereits gestern  bis in die Nacht hinein durch alle verfügbaren Mitarbeiter und Partnerunternehmen zahlreiche umgestürzte Bäume aus den Leitungen entfernt werden konnten, laufen heute seit den frühen Morgenstunden die Reparaturarbeiten an den Leitungen weiter.

Aktuell finden Reparaturarbeiten an den Leitungen zur Versorgung weiterer Ortschaften statt.

In der Prignitz: Wehningen, Rüterberg, Roddan, Wendelin Ausbau, Kietz und Tiefenthal statt.

Im Bereich Hagenow : Stintenburg, Camin, Neu Lübtheen, Helm, Klein Wolde.

In den hier benannten Ortslagen wird die Stromversorgung nach jetzigem Stand heute noch sichergestellt.

In hier nicht aufgeführten Ortslagen kann es teilweise auch zu Versorgungsausfällen gekommen sein, die auf Schäden an Niederspannungsleitungen zurückzuführen sind.

Weitere Stromausfälle und Schäden an technischen Anlagen können dem Störungsmanagement der WEMAG Netz GmbH gemeldet werden.

Rufnummer des Störungsmanagements:  0385 755-111

Wir informieren zum aktuellen Stand am Samstag, den 7. Oktober 2017 ab 15 Uhr.

Über die WEMAG AG

Die WEMAG Netz GmbH aus Schwerin betreibt ein Versorgungsnetz für elektrische Energie in Westmecklenburg sowie in Teilen von Brandenburg und Niedersachsen. Das Netzgebiet umfasst ca. 8.000 Quadratkilometer. Etwa 15.000 Kilometer Leitungen dienen hier der sicheren und qualitätsgerechten Stromverteilung. Die WEMAG Netz GmbH ist ein Tochterunternehmen der WEMAG AG, die sich seit Januar 2010 im Mehrheitsbesitz der Kommunen des Versorgungsgebietes befindet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WEMAG AG
Obotritenring 40
19053 Schwerin
Telefon: +49 (385) 755-2289
Telefax: +49 (385) 755-2373
http://www.wemag.com

Ansprechpartner:
Diana Kuhrau
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (385) 755-2289
Fax: +49 (385) 755-2760
E-Mail: diana.kuhrau@wemag.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

IHK-News: Licht und Schatten beim Klimakompromiss

Die IHK begrüßt, dass die Bundesregierung ein Emissionshandelssystem für den Verkehrs- und Gebäudebereich einführen will. Damit macht Deutschland einen ersten Schritt, um seine Klimaschutzziele in diesen Bereichen zu erreichen. Ein Hemmnis auf diesem Weg ist Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Die Christliche Gewerkschaft Metall (CGM) begrüßt prinzipiell die Klimaschutzforderungen, warnt aber vor einem damit verbundenen übertriebenen und überzogenen Aktionismus zu Lasten des Industriestandortes Deutschland

Die CGM begrüßt grundsätzlich die Initiativen, die die Fridays-for-Future-Bewegung zu Beschleunigung der Umsetzung der Co2-Reduktionsprogramme ergreift, ist aber zunehmend besorgt wegen der damit einhergehenden autoritären Argumentationsweise sowie den oftmals unrealistischen Zielvorstellungen. Dies gefährdet inzwischen am Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Deltas USV-Systeme schaffen es in die Approved Procurement List der Agricultural Bank of China und der Bank of China für 2019

Delta, einer der weltweit führenden Anbieter für Energie- und Wärmemanagementlösungen, hat heute bekanntgegeben, dass seine USV in die Approved Procurement List (Liste der für die Beschaffung genehmigten Produkte) 2019 der Agricultural Bank of China und Read more…