Es ist eine Investition in die Zukunft des Landes: 14 Unternehmen und Organisationen unterstützen 30 Studierende der Hochschule Flensburg mit einem Deutschlandstipendium.  

„Sie haben deutlich mehr geleistet für sich, für die Gesellschaft. Sie haben innere Reife gezeigt. Daher“, so Dr. Fabian Geyer, „werden Sie jetzt belohnt“. Der Geschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Flensburg Schleswig Eckernförde e.V.  sprach vor 30 Studierenden der Hochschule Flensburg anlässlich der Urkundenfeier in der Walzenmühle über die Auszeichnung und Verpflichtung, die mit einem Deutschlandstipendium verbunden sind.

Auf monatlich 300 Euro für ein Jahr beläuft sich die Förderung, die sich die Bundesregierung, die das Stipendienprogramm vor sieben Jahren für begabte und leistungsstarke Studierende aufgelegt hatte, mit Sponsoren aus der Wirtschaft teilt. Daraus, erklärte Fabian Geyer, erwachse auch eine Verpflichtung: Die Geförderten sollen Vorbild sein. „Erklären Sie anderen, warum Sie diese Anerkennung bekommen. Weil Sie Ihre Profession entdeckte haben“, so Geyer. Er betonte, dass sich natürlich auch die Unternehmen etwas von der Förderung junger Talente versprechen: Man wolle Bindungen erzeugen, sich bei den Nachwuchskräften bekannt machen. „Gleichzeitigt verstehe ich es als Bekenntnis zum Hochschulstandort Flensburg“, sagte Geyer.


Die Unterstützung für die Hochschule Flensburg konnte Dr. Heike Bille auch in Zahlen ausdrücken: Einige Unternehmen und Organisationen vergeben bereits seit bis zu fünf Jahren Deutschlandstipendien an Studierende der Hochschule Flensburg. Und jedes Jahr kommen neue Sponsoren dazu. „Durch das Engagement der Stipendiengeber wird das Fachkräftepotenzial der Hochschule für die Region sichtbar“, erkläre die Beauftragte für Forschung, Entwicklung und Wissenstransfer.

Aus Sicht der Studierenden müsse man jedoch erstmal den Mut haben, so Prof. Dr. Thomas Severin, sein eigenes Licht nicht unter den Scheffel zu stellen. „Man muss sich zutrauen zu sagen: Ich bin gut genug, um mich für das Stipendium zu bewerben“, sagte der amtierende Präsident der Hochschule Flensburg in seinem Grußwort. Dieses Zutrauen sei später auch im Beruf sehr wichtig. Einen ersten Schritt hätten die Stipendiaten nun bereits getan.

Stipendien wurden vergeben an:

Amir Mokhtar Asadi
Alexander Lippke
Benjamin Byl
Christina Nehls
Christopher Koop
Dario Reißland
Dominik Schwarz
Finn Klimach
Florian Schmidt
Frederik Waurisch
Jan Carl
Jannis Ohm
Jes Lorenzen
Jesper Renz
Josephine Friedel
Julia Winter
Katharina Esterl
Lucas Franzin
Lukas Böwer
Martin Ehrhardt
Martina Weber
Mats Blümke
Peter Steensen
Philipp Koch
Samanta Rohm
Sebastian Reher
Sina Soraya Sörensen
Sören Heise
Tobias Lorenzen

Fördererunternehmen:

Adelby1 Kinder- und Jugenddienste gGmbH
Arbeitgeberverband Flensburg-Schleswig- Eckernförde e.V.
Dänisches Bettenlager GmbH & Co. KG
FERCHAU-Engineering GmbH
IfT Institut für Talententwicklung GmbH
MLP Finanzdienstleistungen AG
Prof. Dr. Werner Petersen-Stiftung
Raffinerie Heide GmbH
Schiffbauer-Kannt-Stiftung Lübeck
Solvit GmbH
Trixie Heimtierbedarf GmbH & Co. KG
V-Dach-Beteiligungs GmbH
VISHAY BCcomponents BEYSCHLAG GmbH
(ein Stipendiengeber will nicht namentlich genannt werden)

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Flensburg
Kanzleistr. 91-93
24943 Flensburg
Telefon: +49 (461) 805-01
Telefax: +49 (461) 805-1300
http://www.hs-flensburg.de

Ansprechpartner:
Torsten Haase
Leiter
Telefon: +49 (461) 805-1304
Fax: +49 (461) 805-1888
E-Mail: torsten.haase@hs-flensburg.de
Kristof Gatermann
Kommunikation und Strategische Planung
Telefon: +49 (461) 805-1229
Fax: +49 (461) 805-1888
E-Mail: gatermann@fh-flensburg.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

AUBI-plus gehört zu den Top-Karriereportalen 2020

Das Online-Ausbildungsportal AUBI-plus (www.aubi-plus.de) zählt zu den Top-Karriereportalen 2020 in Deutschland. Dies ist das Ergebnis einer Befragung von Personalern und Jobsuchenden, die das Marktforschungsunternehmen Statista für das Magazin FOCUS-Business durchgeführt hat. Welche Stellenbörsen sind am Read more…

Ausbildung / Jobs

Erstklassige Ausbildung im neuen Max Bögl Ausbildungszentrum

Das Familienunternehmen hat mehrere Millionen Euro investiert und damit eine einzigartige Ausbildungswelt geschaffen. Derzeit durchlaufen ca. 400 junge Menschen ihre Ausbildung bei der Firmengruppe Max Bögl. Sie ist damit einer der größten Ausbildungsbetriebe in der Read more…

Ausbildung / Jobs

Berufsbegleitende Weiterqualifizierung für Ingenieurinnen und Ingenieure

Am Freitag, den 19.Juni 2020 informiert die Technische Hochschule Aschaffenburg von 16:00 – 17:30 Uhr alle Interessierten per Videokonferenz über die beiden Fernstudiengänge Elektrotechnik (M.Sc.) und Zuverlässigkeitsingenieurwesen (M.Eng.): Das Studiengangsteam stellt die Studieninhalte, den Ablauf Read more…