Auf dem Caravan Salon in Düsseldorf stellt die ALGATEC GmbH Ihre neueste Entwicklung, die MPV-Technologie gemeinsam mit dem Caravan Hersteller Dethleff´s vor. Die MPV-Technologie ist ein neuentwickeltes Verfahren zur Produktion dünner, extrem leichter und biegsamer Solarmodule. Diese Module erzeugen Solarstrom wie gewohnt mit hocheffizienten Solarzellen aus Silizium. Sie sind aber nicht wie herkömmliche Solarmodule aus Glas gefertigt, sondern aus Kunststoff und dadurch leicht und biegsam. Die Module eignen sich daher besonders zur mobilen Anwendung. ALGATEC präsentiert die MPV Technologie auf einem Wohnmobil Prototypen der Firma Dethleff´s. Die auf dem Fahrzeug installierten Module haben eine Leistung von 3 Kilowatt Peak – d.h. bei optimaler Sonneneinstrahlung kann das Wohnmobil bis zu 10.000 Wattstunden Strom pro Tag selber erzeugen. Der grüne Strom wird in Batterien „on Bord“ gespeichert und versorgt von Kühlschrank über Licht und Unterhaltung, bis zum Kochen das gesamte Fahrzeug. Für den Reisenden bedeutet dies die völlige Unabhängigkeit von weiteren Stromquellen.

Anders, als bei den derzeit am Markt erhältlichen Kunststoffmodulen nutzt ALGATEC neue Materialien und kann somit langfristig eine hohe Leistung garantieren.

Da für die Fertigung der MPV-Module Silizium Solarzellen im Industriestandard verwendet werden sind die Kosten kaum höher als bei Glasmodulen. Eine weitere Besonderheit ist die einfache Produktion von Sonderformen. Da die MPV Materialien leicht geschnitten werden können, ist nahezu jede Form eines Solarmoduls realisierbar.


Für Besitzer von Wohnmobilen und Wohnwagen bedeutet dies, dass diese Module sehr einfach nachgerüstet werden können.

Durch die Kombination von extrem haltbaren Kunststoffen und kristallinen Solarzellen mit Wirkungsgraden über 22% ist die MPV-Technologie technisch und ökonomisch den bisherigen Lösungen für flexible Anwendungen deutlich überlegen.

Über die ALGATEC Handels UG & Co. KG

Algatec Solarwerke GmbH mit Sitz in Dresden (Sachsen) entwickelt seit mehr als 15 Jahren Know-how für innovative und qualitativ hochwertige Solarmodule für jedwede Anwendung. Dabei erschafft Algatec zukunftsweisende Modultechnologie im exklusiven Design. Neben hoher Leistung und Wirtschaftlichkeit liegt der Fokus der Produkte auf Form, Größe sowie farbliche Eleganz.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ALGATEC Handels UG & Co. KG
Moritzburger Weg 1
01561 Ebersbach OT Naunhof
Telefon: +49 (721) 49035249-709998
Telefax: +49 (35249) 7939-11
http://www.algatec.com

Ansprechpartner:
Michael J. Schmidt
Telefon: +49 (35249) 795950
E-Mail: m.schmidt@algatec.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Sommertagung in Österreich: Mit klar definiertem Weg in eine erfolgreiche Zukunft

Erstmals begrüßte Jan Pickenhahn in seiner neuen Funktion die angereisten HMI-Partner, die Ende August zur Tagung ins österreichische Aigen im Ennstal gekommen waren. Grund zur Freude gab es gleich zu Beginn bei den Jubilaren: Für Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

VW ordert neue Lasertechnologie von Gehring für hocheffizienten Benzinmotor

Nach einer intensiven Kooperation bei der Prozess- und Technologieentwicklung rüstet Gehring den Volkswagen Konzern nicht nur in Nordamerika mit neuester Laser- und Hontechnologie zur Herstellung beschichteter EA 211 evo-Motoren aus, sondern ab sofort auch die Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Test von c-V2X und DSRC mit S.E.A. Testsystemen auf dem ersten europäischen OmniAir® Plug Fest in Malaga

Der direkte Echtzeitaustausch von Informationen zwischen allen Verkehrsteilnehmern wird als V2X (vehicle to everything, x: V=Fahrzeug, I=Infrastruktur, P=Fußgänger) bezeichnet. V2X-Technologie ist eine entscheidende Grundlage zukünftiger Mobilitätskonzepte zur Erhöhung der Sicherheit, der Verbesserung des Verkehrsflusses und Read more…