Die Prosumer (Producer + Consumer) erzeugen und verbrauchen dezentrale erneuerbare Energien. Die VDI-Fachkonferenz „Smart-Energy: Prosumer im Umfeld von Markt, Technik um dem gesetzlichen Rahmen“ zeigt am 15. und 16. November in Hamburg wie Energieversorger diese Herausforderung meistern können.

Dezentrale, erneuerbare Energieanlagen wie Photovoltaikanlagen und elektrische Speicher, aber auch Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (KWK-Anlagen) und thermische Speicher erfreuen sich durch sinkende Preise zunehmender Beliebtheit in Ein- und Mehrfamilienhäusern. Früher war der primäre Zweck von Erneuerbare-Energien-Gesetz-Anlagen (EEG-Anlagen), eine möglichst hohe Einspeisevergütung zu erzielen. Doch durch sinkende Vergütungssätze findet ein Paradigmenwechsel statt: Es wird wirtschaftlich immer sinnvoller, möglichst viel Energie im eigenen Haus zu verbrauchen. Ein erhöhter Eigenverbrauch und hohe Autarkiegrade werden für Nutzer solcher Anlagen immer wichtiger.

Ein zunächst bedrohliches Szenario für viele Energieversorger: Die Prosumer können immer mehr Energie selbst bereitstellen, der Umsatz bei den Prosumern geht zurück. Doch immer mehr Versorger erkennen die Situation als Chance und bieten Ihren Kunden selbst EEG-Anlagen zur Eigenversorgung an – als Service.


Die Geschäftsmodelle reichen von Mieterstrom und Energy-Communities bis hin zu Flexibilitätsangeboten auf Basis der Prosumer. Auch auf technischer Seite müssen vor allem die Wechselwirkungen mit den Netzen berücksichtigt werden. Die digitale Transformation der Verteilnetze und Kommunikationstechnik sind Voraussetzung zum Gelingen der Integration der Prosumer. Darüber hinaus ist es wichtig zu ermitteln, wie viel der erzeugten Energie aus PV- und KWK-Anlagen sowie elektrischer und thermischer Speicher gleich vor Ort genutzt werden kann. Außerdem muss zentral und dezentrales Energiemanagement- und Datenanalyse auf allen Ebenen genutzt werden. All diese Themenbereiche werden auf der VDI-Fachkonferenz „Smart-Energy: Prosumer im Umfeld von Markt, Technik um dem gesetzlichen Rahmen“ am 15. und 16. November in Hamburg unter ausgewiesenen Experten diskutiert.

Top-Themen:

  • Mieterstrom, Communities und neue Geschäftsmodelle
  • E-Mobilität und Speicher für Prosumer
  • Flexibilitätsoptionen beim Endkunden
  • Auswirkungen von Prosumern auf die Netze
  • Digitalisierung, Datananalyse und -management

Wer sollte teilnehmen:
Die Konferenz richtet sich an Geschäftsführer, technische Leiter, Abteilungsleiter sowie Verantwortliche und Entscheider der nachstehenden Bereiche:

  • Energieversorger / Stadtwerke
  • Netzbetreiber und Verteilnetzbetreiber
  • Hardware-Anbieter
  • Software-Anbieter
  • Energiedienstleister und Serviceanbieter
  • Wohnungswirtschaft
Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VDI Wissensforum GmbH
VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 6214-201
Telefax: +49 (211) 6214-154
http://www.vdi-wissensforum.de

Ansprechpartner:
Thomas Frohn
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (211) 6214-641
Fax: +49 (211) 6214-97641
E-Mail: frohn@vdi.de
Christian Borm
Produktmanager
Telefon: +49 (211) 6214-616
Fax: +49 (211) 621497-616
E-Mail: borm@vdi.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Energie- / Umwelttechnik

Platzwunder im Neubau

Ein Neubaugebiet soll mit Nahwärme versorgt werden. Für die Häuslebauer ist dies schon bei der Planung des Technikraumes außergewöhnlich: der Heizraum kann als Hobby- oder Hauswirtschaftsraum genutzt werden. Denn die Nahwärme kommt gebrauchsfertig ins Haus Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Süwag bringt als „Kulturretter“ Unterhaltung ins Auto

Kino, Konzerte, Theateraufführungen alles ist aus Sicherheitsgründen diesen Sommer abgesagt – Nein ist es nicht, die Jahrhunderthalle in Frankfurt hat mit STAGE DRIVE eine Lösung gefunden und die Süwag fördert das Veranstaltungsformat. Als einer von Read more…

Energie- / Umwelttechnik

Wir Kaufen Altmetall und Schrott von Ihrem Standort in Bochum

. Dank seiner jahrelangen, zuverlässigen Tätigkeit konnte sich der Bochumer Schrotthändler einen hervorragenden Ruf in der Branche erwerben Der Schrottankauf Bochum macht es seinen Kunden leicht, sperrigen und platzbindenden Schrott loszuwerden und damit auch noch Geld zu Read more…