Die School of Architecture Bremen an der Hochschule Bremen präsentiert zu ihrer SOMMERSCHAU die besten Arbeiten ihrer Studierenden und bietet Einblick in die Ateliers. Die Ausstellung wird mit der feierlichen Verleihung der Urkunden und Preise und einem Sommerfest am Samstag, dem 19. August 2017, um 17 Uhr eröffnet. Sie kann vom 20. bis 27. August jeweils von 10 bis 18 Uhr besucht werden. Ort: Campus Neustadtswall 30, 28199 Bremen, AB-Gebäude (Hochhaus), Erdgeschoss, 1. Obergeschoss-Galerie, sowie 3. bis 5. Obergeschoss.

Die Ausstellung stellt unter anderem Bachelor- und Master-Abschlussarbeiten der Fachrichtung Architektur des zurückliegenden Studienjahres vor. Außerdem werden herausragende Studienarbeiten aus allen Semestergruppen gezeigt, die im Laufe des Studienjahres entstanden sind. Eine professionelle Jury wird die besten Arbeiten honorieren. In diesem Jahr sollen die   Bachelor-Studierenden des 6. Semester die Frage „Wie würde ich mit über 80 gerne wohnen?“ beantworten und Entwürfe zum gemeinschaftlichen Wohnen im fortgeschrittenen Alter einreichen. Für ein Grundstück im Schweizer Viertel in Bremen Osterholz soll modellhaft eine städtebauliche und architektonische Konzeption entwickelt werden, die Menschen im hohen Alter guten, attraktiven Wohnraum und eine soziale Struktur bietet.

Die Themen der Master-Arbeiten sind sehr vielfältig und von den Studierenden selbst gewählt. So geht es unter anderem um die Bahnhofsvorstadt Bremen, Weiße Stadt Tel Aviv – Bauen im Umgang mit dem UNESCO Weltkulturerbe, ein Labor-Cluster in der Atacama Wüste in Chile, Verbindungen zwischen Alt- und Neustadt Bremen oder die Beziehung zwischen Theater und urbanem Raum – Eine architektonische Untersuchung.


Die Ausstellung zeigt die besten Arbeiten vom sehr verspielten und freien Arbeiten aus dem ersten Semester Bachelor bis hin zu konstruktiv, theoretisch, ökologisch und städtebaulich anspruchsvollen Lösungen, die bis ins Detail durchdacht sind, im Master.

Außerdem wird ein breites Spektrum an Wahlmodulen wie beispielsweise freie Zeichnung, Fotografie, Lehmbau und klimagerechte Architektur gezeigt.

Das Programm des Sommerfestes am 19. August 2017 um 16 Uhr (vorab):
– Rundgang mit der Presse
17 Uhr:
– Bekanntgabe der Studienpreise der School of Architecture Bremen durch die Jury
– Verleihung der Urkunden für die bestandenen Abschlussarbeiten
– Eröffnung der Ausstellung
18 Uhr:
– Beginn des Sommerfestes

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
28199 Bremen
Telefon: +49 (421) 5905-0
Telefax: +49 (421) 5905-2292
http://www.hs-bremen.de

Ansprechpartner:
Prof. Ulrike Mansfeld
E-Mail: ulrike.mansfeld@hs-bremen.de
Ulrich Berlin
Pressesprecher
Telefon: +49 (421) 5905-2245
Fax: +49 (421) 5905-2275
E-Mail: ulrich.berlin@hs-bremen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Überlebenstipps für Berater

Wenn man in einer Branche rekrutiert, der diverse Klischees vorauseilen, bedarf es oft großer Überzeugungsarbeit, um Bewerberinnen und Bewerber für sich zu gewinnen. So auch bei der technologieorientierten Unternehmensberatung Zielpuls. Bestehende Klischees widerlegen, Einblicke in Read more…

Ausbildung / Jobs

Vom Gymnasium ins Handwerk: Handwerkskammer Potsdam startet Modellprojekt zur Stärkung der Berufswahlkompetenz und intensiveren beruflichen Orientierung von Schülerinnen und Schülern an Gymnasien, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

Die Entscheidung, ob ein Schulabgänger den Weg der dualen Ausbildung oder des Studiums einschlägt, ist eine der wichtigsten Weichenstellungen im Leben von jungen Männern und Frauen. Beeinflusst werden sie dabei von Elternhaus, Schule und gesellschaftlichen Read more…

Ausbildung / Jobs

Wirtschaftsmacht von nebenan rückt in den Mittelpunkt

In nur wenigen Tagen sind wieder alle Augen auf das Handwerk gerichtet: Am Samstag, den 21. September, feiert ganz Deutschland den Tag des Handwerks. Handwerksorganisationen und Betriebe der Region Stuttgart haben sich zum neunten bundesweiten Read more…