Viel zu tun gab es für Katharina Lechler und Dr. Iman Taha am Tag der Technik am Welfen-Gymnasium in Schongau. Die beiden MAI-Job-Fachleute des Carbon Composites e. V. (CCeV) gaben Einblicke in die spannende Welt der Faserverbundtechnologie, ihrer vielfältigen Möglichkeiten und die hervorragenden beruflichen Perspektiven in diesem Bereich. Insgesamt informierten sich an mehreren Technikstationen mehr als 400 Schülerinnen und Schüler aus 20 Klassen der Jahrgangsstufen 5–9.

„Alter, is‘ das leicht!“

Für jede Klasse stand ein rund 15-minütiges Zeitfenster zur Verfügung. Am Anfang stand ein kurzer Einführungsfilm zum Werkstoff Carbon, dann sprachen die mitgebrachten Exponate zum Anfassen für sich. Viele der sportlich Aktiven kannten Carbon-Schläger bereits aus eigener Anschauung vom Eishockey. Als Publikumsliebling erwies sich erneut das superleichte Carbon-Rad, das immer wieder Erstaunen hervorrief. Geduldig und gern beantworteten Lechler und Taha die vielen Fragen zum Wer, Warum und vor allem Wie.


Neben dem Carbon Composites e.V. und seiner Abteilung MAI Carbon, die als Vertreter des „Jobstarter plus“-Projekts MAI Job vor Ort waren, beteiligten sich mehrere weitere Firmen und Branchenvertreter aus MINT-affinen Produktions- und Dienstleistungsgebieten am diesjährigen Tag der Technik. Organisiert hatte den bundesweit durchgeführten Informationstag der Verband Deutscher Ingenieure (VDI), in Schongau gemeinsam mit dem ehemaligen Leiter des Welfen-Gymnasiums, Dr. Wolfgang Gebler.

Frühzeitig werben

Aussteller, Veranstalter und vor allem die Schülerinnen und Schüler zeigten sich begeistert vom Angebot am Tag der Technik. Auch MAI-Job-Leiterin Katharina Lechler ist sehr zufrieden mit dieser „wirksamen und nachhaltigen Möglichkeit, niedrigschwellig in direktem Kontakt zu überzeugen und den Carbon-Nachwuchs von morgen zu gewinnen“.

Über Spitzencluster MAI Carbon

An der Spitzenclusterinitiative MAI Carbon des Carbon Composites e.V. (CCeV) beteiligen sich Unternehmen, Bildungs- und Forschungseinrichtungen sowie unterstützende Organisationen aus der Region München-Augsburg-Ingolstadt. Gründungspartner von MAI Carbon sind die Unternehmen Audi, BMW, Premium AEROTEC, AIRBUS Helicopters, Voith und die SGL Group, sowie die IHK Schwaben, der Lehrstuhl für Carbon Composites (LCC) der TU München und der CCeV. Alle beteiligten Partner agieren auf dem Technologiefeld Hochleistungs-Faserverbundwerkstoffe, und hier insbesondere auf dem Gebiet der carbonfaserverstärkten Kunststoffe (CFK). Der Schwerpunkt liegt auf den Anwenderbranchen Automobilbau, Luft- und Raumfahrt sowie dem Maschinen- und Anlagenbau.

Hauptanliegen von MAI Carbon ist es, den Werkstoff Carbon für die Serienreife fit zu machen sowie die Region München-Augsburg-Ingolstadt zu einem europäischen Kompetenzzentrum für CFK-Leichtbau auszubauen, das die gesamte Wertschöpfungskette der CFK-Technologie abdeckt und den vertretenen Partnern in der Schlüsseltechnologie CFK zu einer Weltmarkt-Spitzenposition verhilft. Dadurch können bis zu 4.500 neue Arbeitsplätze in der Region geschaffen werden.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Spitzencluster MAI Carbon
Am Technologiezentrum 5
86159 Augsburg
Telefon: +49 (821) 268411-10
Telefax: +49 (821) 268411-09
http://www.mai-carbon.de

Ansprechpartner:
Rita Fritsch
Kommunikation
Telefon: +49 (821) 268411-14
Fax: +49 (821) 268411-09
E-Mail: rita.fritsch@mai-carbon.de
Katharina Lechler
Carbon Composites e.V. (CCeV),
Telefon: +49 (821) 268411-05
E-Mail: katharina.lechler@carbon-composites.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Überlebenstipps für Berater

Wenn man in einer Branche rekrutiert, der diverse Klischees vorauseilen, bedarf es oft großer Überzeugungsarbeit, um Bewerberinnen und Bewerber für sich zu gewinnen. So auch bei der technologieorientierten Unternehmensberatung Zielpuls. Bestehende Klischees widerlegen, Einblicke in Read more…

Ausbildung / Jobs

Vom Gymnasium ins Handwerk: Handwerkskammer Potsdam startet Modellprojekt zur Stärkung der Berufswahlkompetenz und intensiveren beruflichen Orientierung von Schülerinnen und Schülern an Gymnasien, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

Die Entscheidung, ob ein Schulabgänger den Weg der dualen Ausbildung oder des Studiums einschlägt, ist eine der wichtigsten Weichenstellungen im Leben von jungen Männern und Frauen. Beeinflusst werden sie dabei von Elternhaus, Schule und gesellschaftlichen Read more…

Ausbildung / Jobs

Wirtschaftsmacht von nebenan rückt in den Mittelpunkt

In nur wenigen Tagen sind wieder alle Augen auf das Handwerk gerichtet: Am Samstag, den 21. September, feiert ganz Deutschland den Tag des Handwerks. Handwerksorganisationen und Betriebe der Region Stuttgart haben sich zum neunten bundesweiten Read more…