• Vertreter aus Wissenschaft und Forschung beraten Software AG künftig bei Zukunftsthemen
• Wissenschaftliche Forschung soll Grundlage für kundenzentrierte Innovationen legen
• Prof. Dr. Wolfgang Wahlster, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, zum Vorsitzenden des Beirats gewählt

Die Digitalwirtschaft ist eine hochdynamische Branche: Um künftige Trendthemen trotz der Schnelligkeit und Komplexität sowohl wirtschaftlich als auch wissenschaftlich einordnen zu können, hat die Software AG einen neuen Wissenschaftlichen Beirat (Scientific Advisory Board) ins Leben gerufen. Die Aufgabe des Gremiums ist es, der Software AG die wissenschaftliche Perspektive auf Technologietrends zu geben – und so externe Impulse aufzunehmen. Davon profitieren in erster Linie die Kunden des Technologiekonzerns: Der wissenschaftliche Forschungsdiskurs  komplementiert die strategische Entwicklungs- und Produktplanung der Software AG. Zu den Mitgliedern des Beirats zählen Vertreter aus Wissenschaft und Forschung. Der Wissenschaftliche Beirat nimmt eine beratende Funktion ein und handelt dabei nicht als gesellschaftsrechtliches Kontrollorgan.

„Die technologische Entwicklung der letzten Jahre setzt sich branchenübergreifend in einem rasanten Tempo fort. Der Wissenschaftliche Beirat setzt zukünftig wichtige Impulse, um mögliche Technologietrends auszuleuchten. Die nun vorhandene externe Einschätzung erlaubt uns Innovationen aus einem wissenschaftlichen Diskurs zu betrachten und damit die Weiterentwicklung des Produktportfolios zu stärken. Davon profitieren am Ende vor allem unsere Kunden“, sagt Karl-Heinz Streibich, Vorstandsvorsitzender der Software AG.


Der wissenschaftliche Beirat hat sich erstmals am 17. Juli 2017 konstituiert und tagt vier Mal im Jahr. Er wird künftig die Aktivitäten in Forschung und Entwicklung, unter anderem mit den Schwerpunkten Artificial Intelligence, Security, Blockchain, Internet of Things, Software Engineering & Quality und Architecture & Cloud unterstützen. Über die Schwerpunksetzung entscheidet der Beirat mindestens einmal pro Jahr.

Dem Beirat gehören zwischen sechs und acht externe Mitglieder für eine Amtsdauer von mindestens drei Jahren an. Zu den aktuellen Mitgliedern zählen folgende Personen aus Wissenschaft und Forschung:

  • Prof. Dr. Wolfgang Wahlster, Beiratsvorsitzender (Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH)
  • Prof. Dr. Michael Waidner (Fraunhofer SIT & Technische Universität Darmstadt)
  • Prof. Dr. Friedemann Mattern (Eidgenössische Technische Hochschule Zürich)
  • Prof. Dr. Reinhard Schütte (Universität Duisburg-Essen)
  • Prof. Dr. Peter Liggesmeyer (Technische Universität Kaiserslautern & Fraunhofer IESE)
  • Prof. Dr. Jens Dittrich (Universität des Saarlandes)

Von Seiten der Software AG:

  • Karl-Heinz Streibich (CEO Software AG)
  • Dr. Wolfram Jost (CTO Software AG)
  • Dr. Stefan Sigg (CR&DO Software AG)
  • Dr. Harald Schöning (Vice President Research Software AG)
Über die Software AG

Die digitale Transformation verändert IT-Landschaften von Unternehmen: von unflexiblen Applikationssilos hin zu modernen softwarebasierten IT-Plattformen, die die notwendige Offenheit, Schnelligkeit und Agilität zulassen, um digitale Echtzeit-Unternehmen zu werden.

Die Software AG bietet die erste Digital Business Platform für durchgängige Prozesse auf Basis offener Standards mit den Kernkomponenten Integration, Prozessmanagement, In-Memory-Datentechnologie, flexible Anwendungsentwicklung, Echtzeit-Analyse und IT-Architektur-Management. Dank dieser modularen Plattform können Anwender ihre Applikationssysteme von morgen entwickeln, um heute ihre digitale Zukunft zu gestalten.

Seit über 45 Jahren steht die Software AG für Innovationen, die sich an den Bedürfnissen ihrer Kunden ausrichten. Das Unternehmen wird in zahlreichen Kategorien für Innovation und Digitalisierung als Marktführer eingestuft. Die Software AG beschäftigt über 4.500 Mitarbeiter, ist in 70 Ländern aktiv und erzielte im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 872 Millionen Euro.

Weitere Informationen: www.softwareag.com.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Software AG
Uhlandstraße 12
64297 Darmstadt
Telefon: +49 (6151) 92-0
Telefax: +49 (6151) 92-1191
http://www.softwareag.com

Ansprechpartner:
Byung-Hun Park
Senior Manager Financial Communications
Telefon: +49 (6151) 92-2070
Fax: +49 (6151) 9234-2070
E-Mail: byung-hun.park@softwareag.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Allgemein

Alle Preisdaten in einer einzigen Datenbank

Die schnelle Verfügbarkeit aktueller Marktpreise ist essentiell für das Geschäft aller Akteure am Energiemarkt. Ob Handel, Vertrieb, Beschaffung, Abrechnung – ohne aktuelle Preise ist niemand handlungsfähig. Die neue Marktpreisdatenbank des Software-Anbieters für die Energiewirtschaft KISTERS Read more…

Allgemein

„KI Marktplatz“

IDSA hat sich gemeinsam mit Forschungseinrichtungen und Unternehmen erfolgreich im Wettbewerb „Künstliche Intelligenz als Treiber für Ökosysteme“ des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) durchgesetzt. Das Konsortium wird mit dem Projekt „KI Marktplatz“ eine digitale Plattform für Künstliche Intelligenz Read more…

Allgemein

Konstruktion Baumann nutzt keytech unternehmensweit

Was passiert nach der Blutabnahme beim Arzt? Wie schaffen es die Labore, schnell und verwechslungssicher die Proben zu prüfen? Albrecht Baumann hat vor über 30 Jahren das weltweit erste automatisierte Probenverteilsystem erfunden. Heute leitet sein Read more…