Die Zeichen bei der SSS International Clinical Research GmbH (SSS), innovativer und flexibler Partner für europaweite klinische Studien, stehen weiter auf Ausbau. Für eine schnelle Umsetzung der internationalen Wachstumsstrategie ziehen ab sofort der Gründer Dr. Michael Sigmund und der neue Chief Operating Officer (COO), Dr. Lars Behrend, in der Geschäftsführung an einem Strang. Die Erweiterung des Führungsteams trägt der Expansionsstrategie Rechnung und gewährleistet den namhaften Kunden der pharmazeutischen Industrie die Zusammenarbeit mit einem starken, zukunftssicher aufgestellten Partner.

Seit mehr als 20 Jahren ist die SSS erfolgreich auf dem Gebiet der klinischen Auftragsforschung (Full Service Contract Research) zur Entwicklung von Medikamenten und Medizinprodukten tätig. Zur weiteren Professionalisierung der Prozesse und zum Ausbau der drei Standorte in Deutschland, Polen und Rumänien, hat sich der bisherige alleinige Geschäftsführer Dr. Michael Sigmund entschlossen, Verstärkung für eine zukunftsorientierte Unternehmensleitung an Bord zu holen.

Dr. Lars Behrend (45) übernimmt ab Juli 2017 die Rolle des COO, mit den Aufgabenschwerpunkten kaufmännische Geschäftsführung, Controlling sowie Geschäftsfeldentwicklung. Lars Behrend ist Diplom-Biologe und hat auf dem Gebiet der Krebsforschung promoviert. Er verfügt über 15 Jahre Berufs-, Führungs- und Beratungserfahrung in der Medizinbranche, der Biotechnologie und im Clean-Tech-Umfeld.


„Für mich ist die Ernennung von Dr. Lars Behrend ein echter Glücksgriff. In einer Person bekomme ich nicht nur eine Führungskraft, die sich im klinischen und Biotechnologie-Umfeld besten auskennt, sondern auch eine echte Unternehmerpersönlichkeit, die mit dem Aufbau professioneller Strukturen und der Wichtigkeit partnerschaftlicher Kundenbeziehungen bestens vertraut ist.“ freut sich Dr. Michael Sigmund über die Personalentscheidung. „Ich habe einen Sparring-Partner gewonnen, der aus eigener Forschungstätigkeit genau die kritische Phase kennt, wenn Medikamente von der Grundlagenforschung den Weg in die Klinik finden. Und ich kann mich zukünftig stärker auf die strategische Weiterentwicklung unseres Unternehmens konzentrieren.“

Über die SSS International Clinical Research GmbH

Gegründet im Jahr 1993 bedient die SSS mit rund 50 Mitarbeitern als Partner von Biotech-, Diagnostik- und Pharmaunternehmen den europäischen Markt als klinisches Auftragsinstitut (CRO). Die DIN EN ISO Zertifizierung aus dem Jahr 1997 wurde 2009 auf eine DIN ISO EN 9001 Zertifizierung erweitert und sichert den reibungslosen, effizienten und regelkonformen Ablauf der beauftragten Studien. Dabei bietet SSS den gesamten Service von der medizinischen und statistischen Planung, über die Genehmigung der Studien bei Behörden und Ethikkommissionen, die Betreuung der klinischen Studien in den Prüfzentren bis hin zur biometrischen Auswertung und der Erstellung von Studienberichten.

Die besondere Flexibilität des innovativen und IT-Prozess-getriebenen Unternehmens überzeugt seit vielen Jahren Großkonzerne ebenso wie mittelständische Kunden. Der Hauptsitz von SSS ist in Germering bei München, weitere Standorte befinden sich in Polen und Rumänien. SSS ist Mitglied im Bundesverband Medizinscher Auftragsinstitute BVMA und dem Branchenverband der Biotechnologie-Industrie BIO Deutschland.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SSS International Clinical Research GmbH
Landsberger Straße 23/25
82110 Germering
Telefon: +49 (89) 8006500
Telefax: +49 (89) 800650555
http://www.cro-sss.de

Ansprechpartner:
Stefanie Reiner
Telefon: +49 89 800 650 555
E-Mail: presse@cro-sss.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Medizintechnik

Der Medtech Pitch Day präsentierte lebensrettende Innovationen aus der Medizintechnik

Insgesamt 14 Start-ups aus dem Bereich der Medizintechnik präsentierten am 19. Februar 2020 auf dem 6. MedTech Pitch Day ihre Ideen, Projekte und Produkte einem internationalen Fachpublikum. Im Fokus standen digitale Innovationen und neue Behandlungsmethoden, Read more…

Medizintechnik

Neues MBST-Therapiegerät zur Behandlung von Osteoporose

Die ersten installierten Exemplare des neuesten MBST-Therapiegeräts der SPIN·SYSTEM Generation, OSTEO·SPIN, ermöglichen seit Anfang Januar die nichtmedikamentöse Ganzkörperbehandlung von Osteoporose und weiteren Erkrankungen und Verletzungen nach modernsten Standards der therapeutisch genutzten Kernspintechnologie. OSTEO·SPIN · die Read more…

Medizintechnik

Neu bei B. Braun: Askina SilNet Plus

Askina SilNet ist geeignet für trockene bis stark exsudierende, chronische und akute Wunden. Die beidseitige Silikonbeschichtung ermöglicht schmerzarme Verbandwechsel. B. Braun hat eine neue Wundauflage für die Versorgung trockener bis stark exsudierender, chronischer und akuter Read more…