Für 86 junge Menschen hat am 1. August in der Regionsverwaltung der „Ernst des Lebens“ begonnen: So viel Azubis beginnen in diesen Tagen ihre Ausbildung bei der Region – der Großteil im Bereich Verwaltung. Mehr als die Hälfte sind so genannte Anwärterinnen und Anwärter, die über ein duales Studium die Weichen in Richtung Beamtenlaufbahn einschlagen – darunter zehn junge Leute, die ihre Ausbildung beim Jobcenter absolvieren. Dazu kommen künftige Verwaltungsfachangestellte sowie 21 Azubis für gewerbliche Berufe wie Straßenwärter, Bauzeichner, Fachinformatikerinnen und -informatiker sowie Kaufleute für Büromanagement.

Am gemeinsamen Einführungstag lernen die Auszubildenden zunächst Struktur und Aufgaben der Region Hannover kennen und bekommen zu Querschnittsthemen wie Gleichstellung oder zur Arbeit des Personalrats Informationen aus erster Hand. Auch das Thema Gesundheit – unter anderem am Arbeitsplatz – spielt gleich am ersten Tag eine Rolle. Während die Azubis für gewerbliche Berufe ab dem zweiten Tag in ihren Bereichen eingesetzt sind, beschäftigen sich die künftigen Verwaltungsprofis mit Fragen der multikulturellen Gesellschaft, absolvieren eine Rallye durch das Regionshaus und lernen den Regionspräsidenten kennen. „Wer eine Verwaltungsausbildung macht, hat die Gelegenheit, im Lauf der Zeit in verschiedene Bereiche hinein zu schnuppern“, sagt Nicolé Heidorn, Leiterin des Service Personal und Organisation der Region Hannover. „Auf diese Vielfalt möchten wir die jungen Leute in der ersten Wiche vorbereiten.“ In den vergangenen Jahren habe die Region die Zahl der Auszubildenden kontinuierlich aufgestockt, berichtet Heidorn. „Wir sind mitten in einem Generationswechsel und brauchen gute und motivierte Kräfte.“

Ab sofort können sich Interessierte für den Ausbildungsstart 2018 bewerben. Informationen sind unter www.deineausbildungmitzukunft.de zu finden.


Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Region Hannover
Hildesheimer Str. 20
30169 Hannover
Telefon: +49 (511) 616-0
Telefax: +49 (511) 61622499
http://www.hannover.de

Ansprechpartner:
Klaus Abelmann
Kommunikation
Telefon: +49 (511) 616220-80
Fax: +49 (511) 616224-95
E-Mail: Presse@region-hannover.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Ausbildung / Jobs

Wissenschaft unterhaltsam präsentiert – Team der Hochschule Kaiserslautern Finalist bei Fast Forward Science 2019

„Der Mensch ist, was er isst“. So lautet der Titel des Videos, mit dem es ein Team um Prof. Dr. med. Karl-Herbert Schäfer von der Hochschule Kaiserslautern in der Kategorie SCITAINMENT unter die Finalisten des Read more…

Ausbildung / Jobs

Schulteams starten Richtung Weltraum

Beim großen Finale des sechsten Deutschen CanSat-Wettbewerbs wird die Raumfahrtstadt Bremen wieder zum Treffpunkt für Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aus ganz Deutschland. Vom 23. bis zum 27. September 2019 präsentieren Schulteams einer Jury aus Fachleuten der Read more…

Ausbildung / Jobs

Aktion „Heimat Shoppen“ war voller Erfolg

Über 1.200 Händler, Dienstleister und Gastronomen haben am vergangenen Wochenende saarlandweit an der Aktion Heimat Shoppen teilgenommen. Damit konnte die Zahl der Betriebe gegenüber dem Vorjahr nochmals um ein Fünftel  gesteigert werden. Gleiches gilt für Read more…