Die Allelys Group hat sich seit der Gründung 1959 durch Maurice Allely nach und nach zu einem der Marktführer im Bereich multimodaler Logistiklösungen in Großbritannien und darüber hinaus entwickelt. Für die Abwicklung von Schwerlast- und Spezialtransporten zählen verschiedene Goldhofer Module und Satteltieflader bereits seit über 20 Jahren zum festen Bestandteil der Fahrzeugflotte Allelys. Gerade erst hat man das bestehende Fahrzeugkontingent durch die Anschaffung von zwei neuen MPA 6 erweitert. Firmenchef David Allely führt das Familienunternehmen mittlerweile in der zweiten Generation und schätzt vor allem die flexiblen Einsatzmöglichkeiten der Neuanschaffungen. „Wir haben uns für die beiden MPA 6 entschieden, da diese aufgrund der geringen Ladehöhe, ihrer Stabilität und dem großen Lenkeinschlag den Transport von Schienenträgern bei der Eisenbahnlogistik perfekt begleiten. Aufgrund des geringen Eigengewichts, der Belastbarkeit und den günstigen Betriebskosten können wir sie zudem ideal bei Ballasttransporten einsetzen.”

Gerade bei Kranballasttransporten auf engen Baustellen kommt Allelys die extreme Wendigkeit der MPA 6 zu gute. Durch die hohe Manövrierfähigkeit lassen sich nun die Baukräne selbst auf unwegsamem Terrain mühelos anfahren.

Für den – im Verhältnis zur hohen Lebensdauer der Module – äußerst geringen Wartungsbedarf sorgt die revolutionäre MPA-Achstechnologie aus dem Hause Goldhofer, die seit ihrer Markteinführung 2013 neue Maßstäbe in der Branche gesetzt hat. Herzstück des MPA-Systems ist die Einzelradaufhängung mit je einem Radträger, Federbein und Querlenker, die in der Summe ein äußerst verschleißarmes Gesamtsystem bilden. So sind die Schwerlast-Sattelfahrzeuge bei maximalen Achslasten nicht nur in der Lage, eine große Bandbreite schwerer Transportgüter aufzunehmen, sondern auch einer extrem hohen Frequenz an Lastwechseln über viele Jahre standzuhalten. Die beiden MPA 6 wurden mit, speziell für Großbritannien konzipierten, 30 t starren Schwanenhälsen ausgeliefert. Diese wurden als Sonderanfertigungen im Memminger Werk bezüglich Sattellast, Durchlenkradius und Aufsattelhöhe den individuellen Anforderungen Allelys entsprechend konfiguriert.


Die Erweiterung des Schwerlastfuhrparks mit gleich zwei MPA 6 ist für Allely somit eine zukunftsorientierte Maßnahme, um die eigenen Transportfähigkeiten sinnvoll zu erweitern. In den letzten beiden Jahren haben wir häufig einen doppelt ausziehbaren MPA 4 eingesetzt, der unsere Flotteneffizienz erhöht hat. Wir haben seit über 20 Jahren eine Vielzahl an THP Modulen in unserem Fuhrpark. Als Partner schätzen wir Goldhofer für seine innovativen und zuverlässigen Technologien und sind uns sicher, dass die MPA 6 eine gute Investition in die Zukunft sind.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Goldhofer AG
Donaustraße 95
87700 Memmingen
Telefon: +49 8331 15-0
Telefax: +49 8331 15-239
http://www.goldhofer.com

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

Zusammenhängende Posts

Fahrzeugbau / Automotive

Agritechnica: Maßgeschneiderte Gleitlager für die Industrie

Die Agritechnica, eine der führenden Messen für Landtechnik, findet vom 10. bis 16. November in Hannover statt. In Halle 15 Stand E43 stellt die MS Motorservice Deutschland GmbH zusammen mit ihrem Schwesterunternehmen KS Gleitlager GmbH Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

„Professor Ferdinand Porsche“-Preis 2019 für digitales Spiegelersatzsystem

Der „Professor Ferdinand Porsche“-Preis der Technischen Universität Wien wurde im 41. Jahr seines Bestehens an Dr. Werner Lang (MEKRA Lang GmbH & Co. KG, Ergersheim) und Prof. Dr. Uwe Baake (Daimler AG, Stuttgart) verliehen. Sie Read more…

Fahrzeugbau / Automotive

Werkstatt-App von KYB Europe ab sofort mit neuen Funktionen

Der Fahrwerksspezialist KYB Europe hat eine neue Version seiner KYB Suspension Solutions App herausgegeben. Die kostenlose Werkstatt-App stellt nun auch technische Anleitungen für Arbeiten am Fahrwerk bereit – teileindividuell und detailliert. Werkstattmitarbeiter geben lediglich Fahrzeughersteller Read more…