IMAP M&A Consultants haben sich mit drei Neuzugängen auf Direktorenebene verstärkt: Florian Böschen, Christoph Gluschke und Torsten Denker.

Immobilienspezialist Florian Böschen (32) ist ab jetzt verantwortlich für Finanzierungsberatungs- und M&A-Mandate im Real-Estate Bereich. Zuletzt war er neun Jahre lang für PricewaterhouseCoopers im Bereich Transaction Services und M&A für Immobilienunternehmen aktiv, zuletzt als Senior Manager.

Christoph Gluschke (41) begleitet Kauf- und Verkaufsmandate für nationale und internationale Automobil- und Industrieunternehmen. Zuvor war er 12 Jahre bei Metzler Corporate Finance in Frankfurt und betreute dort zuletzt in vergleichbarer Position auch mehrfach M&A-Mandate aus Insolvenzen.


Torsten Denker (40) betreut bei IMAP Mandate mit Schwerpunkt auf Dienstleistungsunternehmen. Davor war er Direktor im M&A-Team von FALK & Co und beim Bankhaus Lampe sowie Seniorberater bei Ernst & Young.

„Mit diesen Neuzugängen setzen wir unseren Wachstumskurs konsequent fort, inzwischen besteht das Deutschland-Team von IMAP aus 36 Mitarbeitern, davon allein 10 Partner und 6 Direktoren“, betont Peter A. Koch, Vorstand von IMAP. „Wir haben unsere Sektor-Kompetenz weiter gestärkt und sind bestens gerüstet, Nachfolgelösungen in den unterschiedlichsten Branchen zu begleiten.“

Über die IMAP M&A Consultants AG

Gegründet im Jahr 1973, ist IMAP eine der ältesten und weltweit größten Organisationen für Mergers & Acquisitions mit Niederlassungen in mehr als 40 Ländern. Über 400 M&A-Berater sind in internationalen Sektorenteams spezialisiert auf Unternehmensverkäufe, grenzüberschreitende Akquisitionen sowie auf strategische Finanzierungsthemen. Zu den Kunden zählen vorwiegend Familienunternehmen aus dem Mittelstand, aber auch große nationale und internationale Konzerne sowie Finanzinvestoren, Family Offices und institutionelle Anleger. Weltweit begleitet IMAP pro Jahr etwa 200 Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von rund 10 Milliarden USD.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IMAP M&A Consultants AG
Harrlachweg 1
68163 Mannheim
Telefon: +49 (621) 3286-127
Telefax: +49 (621) 3286-100
http://www.imap.de

Ansprechpartner:
relatio PR GmbH
Telefon: +49 (89) 286593-29
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel

Zusammenhängende Posts

Firmenintern

Ausserordentliche Generalversammlung der Meyer Burger Technology AG: ISS und Ethos lehnen Zuwahl des neuen Aktionärsvertreters ab

Die Stimmrechtsberater ISS und Ethos empfehlen den Aktionären der Meyer Burger Technology AG (SIX Swiss Exchange: MBTN) die Zuwahl des Vertreters der Aktionärsgruppe um Sentis Capital PCC ("Sentis") in den Verwaltungsrat von Meyer Burger abzulehnen. Read more…

Firmenintern

parsionate Gruppe gründet prominent besetzten Beirat

Mit der Gründung eines beratenden Beirats schafft die parsionate Gruppe mit Sitz in Stuttgart eine weitere Voraussetzung für die Absicherung und den Ausbau des starken Unternehmenswachstums. Bereits seit Juli 2019 unterstützen drei bekannte Managementpersönlichkeiten die Read more…

Firmenintern

Mit dem Vertriebsbüro in Paris begann die Internationalisierung

Mehr als drei Jahrzehnte lang galt HARTING als ein rein deutsches Unternehmen. Das änderte sich ab 1979. Denn mit der  Eröffnung eines Vertriebsbüros in Paris wagte die Technologiegruppe vor nunmehr 40 Jahren den Schritt zur Read more…